Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

Сборщик RSS-лент

Lieferkette## TransFair fordert verbindliche Gesetze zum Schutz von Kleinbauern

epo - 10. декабря 2018 - 0:01

Köln. - Beim Schutz der Menschenrechte rücken vor allem Unternehmen immer stärker in den Fokus der Verantwortung. Darauf hat die Siegelinitiative TransFair in Köln hingewiesen. "Der Schutz der Menschenrechte hängt mittlerweile wesentlich vom Handeln multinationaler Unternehmen ab. Aber es fehlen rechtliche Sanktionen für Firmen, die Menschenrechtsverletzungen entlang ihrer Lieferkette zulassen. Deutschland ist Schlusslicht im internationalen Vergleich", sagte TransFair-Vorstandsvorsitzender Dieter Overath.

категории: Feeds from Partners

Menschenrechte sind nicht verhandelbar

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN - 10. декабря 2018 - 0:00
Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wird 70 Jahre alt und ist heute wichtiger denn je.

Auf geht´s zur „Wir haben es satt“-Demo in Berlin!

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN - 10. декабря 2018 - 0:00
Die Agrarindustrie verdrängt ökologische und bäuerliche Landwirtschaft. Doch wir wollen eine grüne Landwirtschaft, die gutes Essen ohne Gift, Gentechnik und Tierquälerei produziert. Darum gehen wir am Samstag, den 19. Januar 2019, gemeinsam mit euch und einem breiten Bündnis auf die Straße. Wir lassen uns von der Agrarindustrie nicht kleinkriegen. Denn Essen ist politisch!

70 Jahre Menschenrechte## MISEREOR sieht Grundlage der Arbeit von NGOs in Gefahr

epo - 10. декабря 2018 - 0:00

Aachen. - Zum 70. Jahrestag der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hat MISEREOR deren große Bedeutung und Aktualität für seine Aufgaben weltweit betont. "Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist für unsere Arbeit Richtschnur und Bezugspunkt. Gleichzeitig stehen wir aktuell immer stärker für den Schutz der Menschenrechte ein. Sie erleben derzeit eine fundamentale Krise, die sowohl die menschenrechtliche Infrastruktur als auch ihre Grundlagen selbst betrifft", erklärte MISEREOR-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel.

категории: Feeds from Partners

Franz Alt: Energiegewinner - Bürger werden zu Stromkonzernen

Sonnenseite.com - 9. декабря 2018 - 11:00
Transparenz TV: Montag, 10. Dezember 2018, 20:30 Uhr mit livechat
категории: Feeds from Partners

Schlamm hält Pflanzensamen fit

Sonnenseite.com - 9. декабря 2018 - 9:57
Regensburger Biologen heben „versteckten Schatz“.  Schlammpackungen halten fit – zumindest scheint das für Samen von einer Reihe von Pflanzenarten zu stimmen.
категории: Feeds from Partners

Bundesregierung blamiert sich bei Gebäudesanierung

Enbausa - 9. декабря 2018 - 7:40

Die Bundesregierung habe hingenommen, dass energetische Modernisierungen für Vermieter unattraktiver werden, aber keinerlei Maßnahmen erwogen, die Senkung der Modernisierungsumlage durch bessere Anreize aufzufangen, so die Verbände. Als erstes Unternehmen hatte die Vonovia angekündigt, ihre Sanierungsqauote deutlich zu senken. Eine steuerliche Förderung für Gebäudesanierungen sei weiter nicht in Sicht, kritisieren die Verbände. Auch das Energiesammelgesetz werde der Energiewende im Gebäudebereich weiter schaden. Die Ziellücke zu den Pariser Klimazielen werde immer größer.

Christian Noll von der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) kritisiert, die Bundesregierung nehme hin, dass die ohnehin viel zu niedrigen Sanierungsraten jetzt weiter sinken. "Das ist nicht nur peinlich, sondern auch wirtschaftsschädlich, denn deutsche Unternehmen sind weltweit Spitze in Energieeffizienzlösungen und stellen über 600.000 Arbeitsplätze", so Noll. Sascha Müller-Kraenner, Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe, mahnt die Bundesregierung, ihre Losung „Efficiency First“ aus dem Koalitionsvertrag ernst zunehmen und außerdem die Steuerförderung für Haussanierer umzusetzen. Die scheitert derzeit an der Blockade des Bundesfinanzministers. Im Haushalt 2019 sind dafür keine Mittel eingestellt.

"Neben sozialpolitischen Erwägungen hat die Bundesregierung schlicht unterlassen zu überlegen, wie sie die Förderung, steuerliche Anreize, Mietspiegel und andere Instrumente so gestalten kann, dass auch für die Vermieter ein Schuh daraus wird" ergänzt Benjamin Weismann, Bundesgeschäftsführer des GIH. Viele Vermieter sähen selbst von Maßnahmen ab, die sich für Mieter warmmietenneutral oder sogar direkt kostensenkend umsetzen lassen, etwa die Umstellung auf effiziente Wärmelieferung oder Mieterstrommodelle.

Die Ankündigungen aus der Wohnungswirtschaft verdeutlichen aus Sicht von Jan Peter Hinrichs, Geschäftsführer des Bundesverbands energieeffiziente Gebäudehülle die Krux, dass das Ziel eines klimaneutralen Gebäudebestandes ist nur erreichbar ist, wenn anspruchsvolle Modernisierungen attraktiv und sozialverträglich seien. "Das gelingt nur mit einem Masterplan, bei dem sich auch die großen Wohnungsbaugesellschaften ihrer ökologischen Verantwortung stellen müssen. Zumal die energetische Sanierung nur eine geringe Prozentzahl der eigentlichen Investition ausmacht" so Hinrichs weiter. Quelle: Deneff / pgl

категории: Feeds from Partners

Erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus ist fertig

Enbausa - 9. декабря 2018 - 7:16

Energieautark ist das Haus gemäß der Definition des Sonnenhaus Instituts. Als autark gilt ein Gebäude danach, wenn es zu mehr als 50 Prozent seines Strom- und Wärmebedarfs erzeugt. Das Gebäude erreicht eine Quote von 70 Prozent.

In diesem Sinne energieautark werde das Mehrfamilienhaus sein, verspricht der Bauherr. Das Gebäude ist hoch gedämmt und verfügt über sechs 90 Quadratmeter große Wohneinheiten. Diese versorgen sich zu zwei Dritteln selbst mit Wärme und Strom. In der Miete sind nicht nur Betriebs- und Heizkosten, sondern auch der Strombedarf enthalten. Die Pauschalmiete liegt bei 10,50 Euro pro Quadratmeter. Das entspricht kalkulatorisch einer Kaltmiete von 6,95 Euro. Das seien 1,30 Euro weniger als in einem vergleichbaren koventionellen Neubau, so die Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft. Die Mieter können auch Elektroautos oder E-Bikes kostenlos mit Strom betanken. Strom- oder Wärmeüberschüsse gehen an die E-Ladesäulen und in benachbarte Mehrfamilienhäuser. 

Das Herzstück der Haustechnik ist ein 20.000 Liter fassender Langzeitwärmespeicher. Der Strom wird in Batterien gespeichert. Solarenergie deckt 13.000 Kilowattstunden des Jahresenergiebedarfs. Eventuell notwendige Restwärme liefert eine Gasheizung, Reststrom kommt aus dem Netz.  Das Gebäude erfüllt den Standard KfW40-Plus. Weitere energieautarke Mehrfamilienhäuser sind in Cottbus demnächst fertig, Projekte in Koblenz, Leipzig und Rostock geplant.

In der Schweiz gibt es seit knapp zwei Jahren ein energieautarkes Mehrfamilienhaus, das die für die neun Wohnungen verbrauchte Energie zu 100 Prozent selbst  erzeugt und  ohne Öl, Erdgas oder externe Energieanschlüsse auskommt. Dazu kommen eine PV-Anlage mit 126.5 kW Leistung und eine Wärmepumpe mit Erdsonde zum Einsatz. pgl

категории: Feeds from Partners

Bodenschutz ist aktiver Klimaschutz

Sonnenseite.com - 9. декабря 2018 - 1:19
Julia Klöckner: "Bodenschutz ist aktiver Klimaschutz. In ihm ist zweimal mehr Kohlenstoff als in der Luft gespeichert." Zum ersten Mal hat das Bundeslandwirtschaftsministerium deutschlandweit und repräsentativ eine Inventur der landwirtschaftlichen Böden durchgeführt.
категории: Feeds from Partners

Eine neue CDU mit AKK? Wird grün das neue schwarz?

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 17:00
Alle drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz haben in ihren Bewerbungsreden das Wort Klimaschutz zwar im Mund geführt, aber inhaltlich nicht ernst genommen. Für alle drei war es ein Rand-Thema, das leider nicht ganz umgangen werden konnte. Ein Kommentar von Franz Alt
категории: Feeds from Partners

Wird die Klimaschutzkonferenz in Polen den Durchbruch bringen?

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 8:38
Die EWG wird auf der COP24 einen Plan für 100% Erneuerbare Energien in Europa für alle Energiesektoren vorstellen.
категории: Feeds from Partners

Eine Kerze ist eine Kerze ist eine Kerze?

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 6:19
Zur Weihnachtszeit gehören Kerzen einfach dazu. Doch welche wählen? Und was passiert genau beim Abbrennen? Wissenswertes und Tipps rund ums Wachslicht.
категории: Feeds from Partners

In die Seele der Natur

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 5:00
Plastikmüll, Dürrekatastrophen, Luftverschmutzung, Gletscherschwund - wir können nicht mehr so weitermachen wie bisher. Ein Wandel, davon ist der Philosoph Andreas Weber überzeugt, ist nur möglich durch ein radikal neues Verhältnis zur Natur und ihrer Seele.
категории: Feeds from Partners

Photovoltaik-Weltmarkt: Nachfrage zieht an – Preise stabil bis leicht höher

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 2:57
Nach Angaben von Energytrend und PV Info Link scheint der Abwärtstrend bei den Preisen entlang der Photovoltaik-Wertschöpfungskette vorerst gestoppt. Dennoch gibt es Unterschiede bei den Entwicklungen – sowohl bei den verschiedenen Wertschöpfungsstufen als auch regional.
категории: Feeds from Partners

Smogbekämpfung fördert Solarstrom

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 1:38
Würde China den Smog vehement bekämpfen, könnte das Land die Produktion von Solarstrom massiv erhöhen. Das zeigen Modellrechnungen von ETH-Forscherinnen und -Forschern.
категории: Feeds from Partners

Kohlefasern aus Treibhausgas

Sonnenseite.com - 8. декабря 2018 - 0:19
Wie Algen die Kohlendioxidkonzentration in der Atmosphäre nachhaltig senken könnten
категории: Feeds from Partners

BAFA-Zahlen im November 2018

Pelletshome - 7. декабря 2018 - 16:49

BAFA-Zahlen im November 2018 Die BAFA-Zahlen im November 2018 sind weiter gesunken. Die Gesamtzahl der Förderanträge für eine Ökoheizung nahm gegenüber Oktober um neun Prozent auf 6.289 ab.

BAFA-Zahlen im November 2018 im Detail

Gingen im November des Vorjahres 2.701 Anträge auf Förderung einer Biomasseheizung im Marktanreizprogramm beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein, so waren es im Oktober diesen Jahres 2.480 – acht Prozent weniger. Bei den Anträgen für eine Solarthermieanlage fil der Rückgang mit 34 Prozent wesentlich höher aus: 1.915 waren es im November 2017, 1.260 im November 2018. Ganz anders dagegen das Ergebnis für die  Wärmepumpenbranche. Sie kann sich über eine Steigerung um zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat freuen (November 2017: 2.283 Förderanträge, November 2018: 2.549 Förderanträge).

Aus MAP-Statistik lässt sich nicht auf Marktwachstum schließen

Da in diesem seit diesem Jahr ein MAP-Förderantrag jedoch schon vor der Auftragsvergabe gestellt werden muss – und nicht wie bislang nach Inbetriebnahme – lässt sich die monatliche BAFA-Statistik momentan nicht als Datengrundlage für tatsächlich eingebaute Feuerungen hernehmen. Darauf weist der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) hin. Die monatlich vom BAFA veröffentlichten Zahlen enthalten neben den Vorab-Anträgen nach dem neuen Online-Verfahren auch Anträge für im Jahr 2017 installierte Anlagen, da für sie noch bis September eine Übergangsfrist galt. Das zeigt sich nun: Die Gesamtzahl der Förderanträge ist im Oktober und November gesunken.

Bund hat Förderung bereits 2016 verbessert

Vor zwei Jahren hat der Bund die Förderzuschüsse im Marktanreizprogramm erhöht. So steigerte sich die Basisförderung von 36 auf 80 Euro pro Kilowatt Kesselleistung und die Mindestförderung um 600 Euro. Neu eingeführt hatte der Bund einen Zuschuss für Einzelmaßnahmen, mit denen sich die Heizung optimieren lässt. Dazu zählen unter anderem Brennstofflager, eine Schornsteinerneuerung oder der Einbau eines Pufferspeichers bei Kaminöfen mit Wassertasche. Im vergangenen Jahr hat der Bund außerdem die Förderung über einen Zusatzbonus des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) um weitere 20 Prozent erhöht. Weitere 600 Euro können sich Antragsberechtigte für die energetische Optimierung der gesamten Heizungsanlage im Haus sichern.

The post BAFA-Zahlen im November 2018 appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

категории: Feeds from Premium Partners

Neue Regeln für Erneuerbare zu Weihnachten

Solarthemen - 7. декабря 2018 - 16:17
Solarthemen+plus. Die novellierte Erneuerbare-Energien-Richtlinie der Europäischen Union wird voraussichtlich um Weihnachten herum in Kraft treten – drei Tage nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der EU. Sie bringt neue Grundrechte für Betreiber von Anlagen, sobald die Mitgliedsländer sie in ihr nationales Recht übernommen haben. Das soll bis spätestens 2021 der Fall sein. Text: Andreas Witt
категории: Feeds from Partners

Wegner fordert mehr EE in der Wärmeversorgung

Solarthemen - 7. декабря 2018 - 16:14
Solarthemen+plus. Kai Wegner, der wohnungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, fordert die Umstrukturierung der Förderung von erneuerbaren Energien in der Wärmeversorgung. Sie müsse grundsätzlich attraktiver werden. Text: Andreas Witt
категории: Feeds from Partners

Regierung: Energiewende wird effizient gemanaged

Solarthemen - 7. декабря 2018 - 16:11
Solarthemen+plus. Nachdem der Bundesrechnungshof in einem Sonder­be­richt zur Energiewende Defizite und wenig Effizienz beim Regierungshandeln im Zusammenhang mit der Energiewende reklamiert hatte, sagt die Bundes­re­gie­rung jetzt in einer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion, alles laufe sehr gut. Text: Andreas Witt
категории: Feeds from Partners

Страницы

Подписка на Ökoportal сбор новостей