Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

Agregator kanałów

Agora zieht gemischte Energiewendebilanz

Enbausa - 7. Styczeń 2020 - 7:00

"Die Energiewende kommt damit beim Zuwachs der erneuerbare Energien und beim Ausstieg aus der Atomenergie gut voran. Eine schlechte Bilanz war 2017 jedoch bei den Treibhausgasemissionen zu verzeichnen", teilt Agora Energiewende mit. Das dritte Jahr in Folge stagnierte der Ausstoß des klimaschädlichen CO2, statt wie geplant zu sinken. Denn während im Stromsektor die Emissionen infolge des Rückgangs der Steinkohleverstromung 2017 leicht zurückgingen, stiegen sie im Verkehrs-, Gebäude- und Industriesektor aufgrund des höheren Mineralöl- und Erdgasverbrauchs.

"Der gegenwärtige Trend läuft darauf hinaus, dass Deutschland im Jahr 2020 seine Emissionen nur um 30 Prozent statt wie geplant um 40 Prozent gegenüber 1990 vermindert", sagt Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende. Die Studie "Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2017" beschreibt in zehn Kapiteln mit zahlreichen Abbildungen die wesentlichen Trends. Sie basiert auf aktuell verfügbaren Daten aus zahlreichen öffentlichen Quellen.

Wesentliche Ursache für diesen Trend ist die Entwicklung beim Energieverbrauch: Im vergangenen Jahr wurde 0,8 Prozent mehr Energie verbraucht als 2016 – Strom, Diesel und Erdgas legten zu. Es wird damit nahezu unmöglich, die von der Bundesregierung im Energiekonzept 2010 beschlossenen Energieeffizienzziele für 2020 (minus 20 Prozent Primärenergie- und minus 10 Prozent Stromverbrauch gegenüber 2008) zu erreichen. "Die Energieeffizienz-Fortschritte sind zu gering, um zusätzliche Verbräuche aus Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum auszugleichen oder sogar zu überkompensieren", sagt Graichen. Quelle: Agora Energiewende / sue

Kategorii: Feeds from Partners

TU München: Heizen mit Solar- und Wind-Strom könnte CO2 einsparen

SolarServer - 1 godzina 16 minut temu
Eine neue Studie eines Teams um Thomas Auer, Professor der Technischen Universität München (TUM), schlägt vor, den Betrieb von Gebäuden stärker an das Stromnetz zu koppeln um das schwankende Stromangebot aus den erneuerbaren Quellen auszugleichen.

Fundraising für PV-Dachziegel bringt in Rekordzeit 1,25 Mio. Euro

SolarServer - 1 godzina 58 minut temu
Die Autarq GmbH, Hersteller von Solardachziegeln aus Brandenburg, hat in weniger als einem Tag 1,25 Millionen Euro von Crowd-Investoren gesammelt. Die Finanzierung soll die Industrialisierung der Produktion ermöglichen.

Nächster EEG-Ausschreibungstermin: 1. Februar 2019

SolarServer - 2 godziny 28 minut temu
Die Bundesnetzagentur startet heute die Ausschreibungen für Photovoltaikanlagen und Windenergieanlagen an Land zum Gebotstermin 1. Februar 2019.

Kamerun## GfbV begrüßt Freilassung politischer Gefangener

epo - 4 godziny 23 minuty temu

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat die Freilassung von 289 inhaftierten mutmaßlichen Unterstützern der anglophonen Unabhängigkeitsbewegungen in Kamerun begrüßt. "Die Freilassung der politischen Gefangenen ist ein erster wichtiger Schritt zur Suche nach Frieden und einer politischen Lösung der Krise in Kamerun", erklärte GfbV-Direktor Ulrich Delius in Göttingen.

Kategorii: Feeds from Partners

Klimakonferenz## Viele NGOs sind vom Ergebnis enttäuscht

epo - 4 godziny 32 minuty temu

Berlin. - Nach dem Abschluss der Klimakonferenz der Vereinten Nationen im polnischen Kattowitz haben nichtstaatliche Organisationen sich erleichtert gezeigt, dass ein Regelbuch für die weltweite Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verabschiedet werden konnte. Viele Organisationen sind jedoch enttäuscht, dass es den meisten Staaten am politischen Willen fehlte, sich für schnelle und wirksame Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung unter 1,5 Grad Celsius einzusetzen.

Kategorii: Feeds from Partners

Klimawandel bringt mehr Niederschlagsextreme

Sonnenseite.com - 5 godzin 27 minut temu
Rekordnasse und rekordtrockene Monate in verschiedenen Regionen weltweit angestiegen.
Kategorii: Feeds from Partners

Klimawandel im Ausland trifft auch die deutsche Wirtschaft

Sonnenseite.com - 5 godzin 27 minut temu
UBA-Studie zeigt, welche Herausforderungen der weltweite Klimawandel für den Außenhandel birgt.
Kategorii: Feeds from Partners

"Grundsteuer muss Objektsteuer bleiben"

Enbausa - 8 godzin 30 minut temu

„Die Grundsteuer ist eine der wichtigsten Finanzierungsquellen für Kommunen. Jegliche Reform sollte daher auf Aufkommensneutralität, Administrierbarkeit und Verfassungskonformität ausgelegt sein. Sonst droht die Steuer wegzufallen“, erklärt Hans Volkert Volckens, Vorsitzender des Ausschusses Steuern des Zentralen Immobilien Ausschuss, des Wirtschafdtsverbands der Immobilienbranche. Für den weiteren Dialog mit sämtlichen Beteiligten hat der ZIA zehn Thesen entwickelt, die als Grundlage für die Grundsteuer-Reform aus Sicht der Immobilienwirtschaft zu beachten sind.

„Es bringt nichts, ein Modell einzuführen, das auf den ersten Blick sozial gerecht sein soll, auf den zweiten Blick aber zu einer Überlastung der Behörden und finanziellen Überforderung etwa von Mietern in angespannten Wohnungsmärkten führt. Zudem ist es illusorisch, ein kompliziertes bewertungsabhängiges Modell ab spätestens Ende 2024 anwenden zu können. Wir sollten auf Einfachheit, Transparenz und Ausgewogenheit setzen.“

Aus diesem Grund setzt sich der Verband für die Einführung eines Flächenmodells zur Berechnung der Grundsteuer ein. Dieses berücksichtigt die Grundstücks-, Wohn- und Nutzfläche. „Sämtliche dafür benötigten Daten liegen vor. Die Berechnung wäre simpel und auch aus Steuerzahlersicht nachvollziehbar“, meint Volckens. Zudem treffe das Flächenmodell den Kern der Grundsteuer als Objektsteuer.

Aus der SPD kommen dazu andere Vorstellungen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz wollte Wertkomponenten einführen wie das Baualter, die Wohnfläche und der Bodenrichtwert. Das könnte zu Steigerungen in den Städten führen. Der SPD-Finanzpolitiker Carsten Schneider hatte gefordert, dass die Grundsteuer nicht mehr auf die Mieter umgelegt werden soll. Eigentümer profitierten von steigenden Mieten. pgl

Kategorii: Feeds from Partners

EA PVPS: Weltweit wurden 2017 insgesamt 99 Gigawatt Photovoltaik-Leistung neu installiert

Sonnenseite.com - 14 godzin 8 minut temu
Die Marktzahlen des Photovoltaic Power Systems Programme der Internationalen Energieagentur zeigen, dass China einmal mehr der globale Photovoltaik-Motor ist. In Japan und Europa stagnierte der Zubau, in den USA ging er gar zurück. Unter günstigen Bedingungen wird die Photovoltaik schon bald die billigste Erzeugungstechnologie sein.
Kategorii: Feeds from Partners

Ein Viertel der Deutschen würde in Erneuerbare Energien investieren

Sonnenseite.com - 15 godzin 27 minut temu
Windparks, Solarstromanlagen oder Wasserkraftwerke sind für rund 26 Prozent der Bundesbürger eine attraktive Geldanlage.
Kategorii: Feeds from Partners

  Hochwertigeres Recycling für Kunststoffe nötig

Sonnenseite.com - 15 godzin 27 minut temu
Recyclingfreundliches Design, höhere Recyclingquoten und Mindestrezyklatanteile können Rohstoffe sparen.
Kategorii: Feeds from Partners

UNO## Globaler Flüchtlingspakt ist historische Chance

epo - 15 godzin 46 minut temu

Bonn. - Am Montag (17. Dezember) soll der Globale Flüchtlingspakt in New York durch die UN-Mitgliedstaaten unterzeichnet werden. Aus Sicht der UNO-Flüchtlingshilfe stellt er eine historische Chance für den weltweiten Flüchtlingsschutz dar. Mit ihm solle die Flüchtlingshilfe effizienter, fairer und schneller werden. Menschen, die vor Krieg, Verfolgung und Menschenrechtsverletzung fliehen müssen, könne dadurch besser geholfen werden. Ende 2017 waren 68,5 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht.

Kategorii: Feeds from Partners

Klimagipfel schafft Grundlage für weltweite Umsetzung des Pariser Abkommens

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 13:38
Germanwatch: Solides Regelwerk vereinbart - aber zur Abwendung der Klimakrise reicht der politische Wille bisher nicht aus – Jetzt muss Bundesregierung handeln!
Kategorii: Feeds from Partners

Energiesammelgesetz endgültig verabschiedet – Das ändert sich 2019 für die Photovoltaik

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 11:19
Der Bundesrat hat die Novelle erwartungsgemäß auch durchgewunken. Damit können das Energiesammelgesetz zum 1. Januar planmäßig in Kraft treten. Für die Photovoltaik-Dachanlagen zwischen 40 und 750 Kilowatt sind damit die Sonderkürzungen zwischen Februar und April beschlossen, zugleich sind aber auch die Sonderausschreibungen auf den Weg gebracht.
Kategorii: Feeds from Partners

Klimawandel als Chance

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 10:00
Noch immer unterschätzen wir die Risiken des sogenannten "abrupten Klimawandels". Das liegt auch daran, dass sich die Diskussion sehr auf die dringend zu reduzierende Emission von Treibhausrelevanten Gasen fokussiert. Appelle an uns verhallen aber ebenso, weil wir nur bedingt an dem Dilemma schuld sind. Von Matthias Hüttmann
Kategorii: Feeds from Partners

Klimaaktivistin Greta Thunberg verurteilt die weltweite Untätigkeit zum Klimawandel

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 10:00
"Einige Leute sagen, wir sollten studieren, um Klimawissenschaftler zu werden, damit wir die Klimakrise lösen können. Die Klimakrise ist jedoch bereits gelöst. Wir haben bereits alle Fakten und Lösungen. Wir müssen nur aufwachen und sich verändern."
Kategorii: Feeds from Partners

Internationaler Bericht zeigt, wie China die Klimaschutzziele von Paris erreichen kann

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 0:57
China Renewable Energy Outlook 2018 empfiehlt Ausbaustopp für Kohlekraft, raschen Ausbau erneuerbarer Energien und konsequente CO2-Bepreisung.
Kategorii: Feeds from Partners

Klimawandel bringt mehr Niederschlagsextreme

Sonnenseite.com - 16. Grudzień 2018 - 0:57
Rekordnasse und rekordtrockene Monate in verschiedenen Regionen weltweit angestiegen.
Kategorii: Feeds from Partners

Strony

Subskrybuj Ökoportal subskrybent