Sonnenseite.com

Sonnenseite.com

Newsfeed

Sonnenseite.com Feed abonnieren
Umweltpolitische Informationen: aktuell, kritisch und unabhängig
Aktualisiert: vor 1 Stunde 18 Minuten

PV-Anlagen können Häuser vor Schneebruch schützen

14. Januar 2019 - 11:38
Eine PV-Anlage auf dem Dach kann auch den Schnee schmelzen und nicht nur Strom liefern. Eine im Vergleich zur Jahresstromerzeugung winzige Strommenge reicht dafür aus.
Kategorien: Feeds from Partners

Rechtsgutachten: Bürokratie bremst Solar-Prosumer aus

14. Januar 2019 - 10:19
Zu hohe Hürden für gemeinschaftliche PV-Eigenversorgung
Kategorien: Feeds from Partners

Wird Polen das neue Mekka der Solarstrombranche?

14. Januar 2019 - 9:00
Die 24. UN-Klimakonferenz in Katowice, Cop24, hat Polen in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt – und auch seine Energiepolitik.
Kategorien: Feeds from Partners

Effizientere Solarzellen ahmen Photosynthese nach

14. Januar 2019 - 5:19
Miniaturreaktoren umhüllt von Sammelstellen, die Lichtquanten einfangen und an das Zentrum weiterleiten: So sind die kleinsten Bausteine der Kraftfabriken in Organismen konstruiert, die ihre Energie direkt von der Sonne beziehen
Kategorien: Feeds from Partners

Energieautarkie erlaubt Miete mit Energieflatrate

14. Januar 2019 - 1:38
Solare Eigenproduktion soll 70 Prozent erreichen
Kategorien: Feeds from Partners

Filmemacher über Naturzerstörung: "Lasst die Trauer zu"

13. Januar 2019 - 8:38
Der Fotograf Chris Jordan hat einen berührenden Film über Plastikverschmutzung auf einer wilden Insel im Pazifik gedreht. Wie in vielen seiner Arbeiten kontrastiert er Schönheit mit Verlust und Trauer.
Kategorien: Feeds from Partners

E-Autos: 2D-Materialien für mehr Reichweite

13. Januar 2019 - 6:19
Innovativer Ansatz aus den USA ermöglicht Lithium-Luft-Akkus mit zehnfacher Kapazität.
Kategorien: Feeds from Partners

Ein Schritt in Richtung Ausstieg aus der Wegwerfgesellschaft

13. Januar 2019 - 6:19
EU hat Regelungen zum Ökodesign von Haushaltsgeräten beschlossen.
Kategorien: Feeds from Partners

Solaraktien - Jahresrückblick: Stürmische Zeiten!

13. Januar 2019 - 5:00
ECOreporter.de analysiert 2018-Kursentwicklung und Kurs-Chancen von Solaraktien
Kategorien: Feeds from Partners

KenFM im Gespräch mit: Franz Alt („Was Jesus wirklich gesagt hat“)

12. Januar 2019 - 11:00
Die Bibel muss nicht neu geschrieben werden, könnte sich etwaig aber, nach einer sprachlichen Überarbeitung, noch mehr Menschen erschließen. Ob wir dadurch mehr Frieden auf Erden erhalten, Ungleichheit abgeschafft wird und wir einer sicheren Zukunft entgegen schreiten werden, erläutert der heutige Gast: Dr. Franz Alt.
Kategorien: Feeds from Partners

Die Story im Ersten: Alpendämmerung - Europa ohne Gletscher

12. Januar 2019 - 10:00
Für die Rettung der Gletscher in den Alpen ist es längst zu spät und ihr Ende nur noch eine Frage der Zeit. "Sterbebegleitung" nennt der Schweizer Glaziologe Matthias Huss seine Klettertouren. Am 14. Januar 2019 um 22.45 Uhr im Ersten.
Kategorien: Feeds from Partners

Franz Alt: Gesetze nicht durchsetzbar?  Der Kampf um den Feinstaub

12. Januar 2019 - 7:38
Transparenz TV: Montag, 14. Januar 2019, 20:30 Uhr mit livechat
Kategorien: Feeds from Partners

Wörterbuch der Unruhe

12. Januar 2019 - 5:19
"Das Lesen unterbricht die Unruhe. Wie von selbst verlangsamt es den Rhythmus des Lebens, versammelt die geistigen Kräfte, führt uns durch unbekannte Welten und eröffnet ungeahnte Perspektiven. So lange wir lesen, haben wir die Unruhe im Griff – und nicht umgekehrt", Ralf Konersmann
Kategorien: Feeds from Partners

Klimawandel könnte Schneechaos begünstigen

12. Januar 2019 - 5:19
Klimaexperten schließen einen Zusammenhang zwischen dem Schneechaos in Bayern und den globalen Klimaveränderungen nicht aus. Weil wärmere Luft mehr Wasser aufnehmen kann, kann es auch mehr Niederschläge geben wie Regen – oder Schnee. Hinzu kommt, dass die Temperaturen relativ hoch sind – und den Schnee erst recht zum Problem machen.
Kategorien: Feeds from Partners

Hoher CO₂-Preis beginnt zu wirken

12. Januar 2019 - 5:19
Das Preishoch im EU-Emissionshandel verändert bereits den Energiemarkt. So manches Steinkohlekraftwerk muss öfter auf die Reservebank, während sich Gaskraftwerke mehr lohnen. Gewinner der hohen CO2-Preise sind aber vor allem erneuerbare Energien und Atomkraftwerke.
Kategorien: Feeds from Partners

Fraunhofer IKTS präsentiert preisgünstige Kochsalz-Alternative für Photovoltaik-Heimspeicher

12. Januar 2019 - 0:19
Auf der Messe Energy Storage Europe 2019 in Düsseldorf wollen die Forscher ihre keramische Hochtemperaturbatterie vorstellen. Die Speicherkosten sollen mit dem Einsatz von Natrium-Nickelchlorid-Batteriezellen um 50 Prozent niedriger liegen als mit Lithium-Ionen-Batteriezellen.
Kategorien: Feeds from Partners

Wird Homeoffice zur neuen Normalität?

11. Januar 2019 - 19:57
In einem Land mit großer Liebe zur Pünktlichkeit wie Deutschland wäre mehr Homeoffice mal was Neues. Mehr Arbeitszeit im Büro bedeutet nicht unbedingt mehr Leistung. Ein Kommentar von Franz Alt
Kategorien: Feeds from Partners

Erwärmung der Ozeane entspricht einer Atombombe pro Sekunde

11. Januar 2019 - 11:00
Nicht das Land oder die Polkappen sondern die Meere durchleben die stärkste Veränderung durch den Klimawandel. Ozeane weltweit absorbieren etwa 90 Prozent der globalen Erwärmung. Laut Forschern entspricht das der Energie einer Atombombe pro Sekunde.
Kategorien: Feeds from Partners

Hin zu 100% Erneuerbare Energien

11. Januar 2019 - 11:00
Ein neues Papier der IRENA Coalition for Action
Kategorien: Feeds from Partners

Zu Beginn des neuen Jahres lebten 7.674.575.000 Menschen auf der Erde

11. Januar 2019 - 6:38
Das sind rund 83 Millionen Menschen mehr als im Jahr zuvor Die Weltbevölkerung ist im Jahr 2018 somit in etwa um die Einwohnerzahl Deutschlands gewachsen. Jede Sekunde kommen durchschnittlich 2,6 Erdenbürger (Geburten minus Todesfälle) hinzu. Diese Zahlen gibt die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) zum Jahresende 2018 bekannt. Bis 2050 verdoppelt sich die Bevölkerung Afrikas Besonders stark wächst die Bevölkerung in Afrika. Dort wird sie sich nach aktuellen Prognosen der Vereinten Nationen von heute rund 1,3 Milliarden Menschen auf voraussichtlich rund 2,5 Milliarden im Jahr 2050 fast verdoppeln. Bis 2100 wird die Bevölkerung Afrikas voraussichtlich um weitere zwei Milliarden auf rund 4,5 Milliarden Menschen wachsen. „Eine Hauptursache des Bevölkerungswachstums in Afrika südlich der Sahara ist die hohe Zahl ungewollter Geburten. Denn dort kann jede zweite Frau nicht verhüten, obwohl sie das möchte. Das hat zur Folge, dass Frauen dort im Durchschnitt ein Kind mehr bekommen, als sie sich wünschen“, sagt DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr. „Das liegt vor allem daran, dass es an Aufklärung, Verhütung und einer guten Gesundheitsversorgung mangelt. Ein häufig übersehener Grund ist außerdem fehlende Gleichberechtigung, denn viele Frauen haben bei der Familienplanung kein Mitspracherecht. Diese Bereiche müssen dringend stärker gefördert werden – auch durch deutsches Engagement. Wenn Frauen frei entscheiden könnten, ob bzw. wann und wie viele Kinder sie bekommen, würde die Bevölkerungszahl in der Region zum Ende dieses Jahrhunderts um 30 Prozent niedriger liegen, als derzeit prognostiziert wird.“ Die Welt als Dorf – heute und 2050 Wenn die Welt heute ein Dorf mit nur 100 Einwohnern wäre, wären davon 59 aus Asien, 17 aus Afrika, zehn aus Europa, acht aus Lateinamerika, fünf aus Nordamerika und einer aus Ozeanien. Die Zahl der Dorfbewohner würde bis zum Jahr 2050 auf 129 steigen. Die Weltbevölkerungsuhr zeigt sekundengenau, wie viele Menschen auf der Erde leben. Infoblatt: „Weltbevölkerung: Entwicklung und Projektionen“ Blogbeitrag: „5 Fragen – 5 Antworten zur Weltbevölkerung“ Grafik: „Die Welt ein Dorf“
Kategorien: Feeds from Partners

Seiten