epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 53 Minuten 18 Sekunden

Nigeria## Deutsches Expertenteam hilft bei Bekämpfung des Lassafiebers

2. März 2018 - 11:59

Berlin. - Deutsche Experten sind derzeit im Auftrag von Bundesentwicklungs- und Bundesgesundheitsministerium in Nigeria im Einsatz, um das westafrikanische Land bei der Bewältigung des aktuell grassierenden Lassafiebers zu unterstützen. Innerhalb weniger Wochen sind in Nigeria rund 1.100 Verdachtsfälle von Lassafieber aufgetreten, 90 davon mit tödlichem Ausgang.

Kategorien: Feeds from Partners

Schulprojekte ausgezeichnet## CARE verleiht Integrationspreis an Schülerinnen und Schüler

2. März 2018 - 11:30

Berlin. - Erstmals hat die Hilfsorganisation CARE den KIWI-Integrationspreis an fünf besonders engagierte Schülerprojekte verliehen. Im CARE-Projekt KIWI – Kinder und Jugendliche Willkommen – hatten die Schülerinnen und Schüler gelernt, wie sie die Integration mit Geflüchteten selbst in die Hand nehmen und konstruktiv mitgestalten können. 

Kategorien: Feeds from Partners

Tag des Artenschutzes## 80 Prozent aller Raubkatzen-Arten in Gefahr

2. März 2018 - 0:00

München. - Eine Savanne in Afrika ohne Löwen ist undenkbar? Dieses Szenario ist nicht so utopisch wie zunächst gedacht, denn die Raubkatzen gelten ebenso wie Tiger und Leoparden als bedroht. Deshalb ist der Tag des Artenschutzes am 3. März in diesem Jahr dem Schutz der Großkatzen gewidmet. 

Kategorien: Feeds from Partners

UNESCO-Bericht## 263 Millionen Kinder und Jugendliche weltweit gehen nicht zur Schule

1. März 2018 - 14:14

Bonn. - 263 Millionen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 17 Jahren haben weltweit keinen Zugang zu Bildung. Das stellt ein neuer UNESCO-Bericht fest. Die Autoren weisen darauf hin, dass sich die Anzahl der Kinder ohne Schulzugang seit 2012 kaum verringert hat und warnen vor einem Stillstand in der Bildung. 

Kategorien: Feeds from Partners

Argentinien## Frauen kämpfen für Recht auf legale Abtreibung

1. März 2018 - 11:46

Buenos Aires. - In Argentinien spitzt sich die Debatte um das Recht legaler Schwangerschaftsabbrüche mit neuen Protesten zu. Vor wenigen Tagen fand vor dem Parlament in der Hauptstadt Buenos Aires ein sogenannter Pañuelazo statt - eine Demonstration, bei der sich tausende Frauen mit grünen Halstüchern (Pañuelos) für die Legalisierung der Abtreibung einsetzten. Jetzt wurde eine entsprechende Gesetzesvorlage angekündigt. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21.de am Donnerstag berichtet. 

Kategorien: Feeds from Partners

Grauer Star## CBM und ZEISS eröffnen Trainingszentrum für Augenärzte in Paraguay

1. März 2018 - 0:00

Bensheim. - Training und Fortbildung von Augenärzten sind ein wichtiges Element im Kampf gegen vermeidbare Blindheit - gerade in abgelegenen Regionen. ZEISS und die Christoffel-Blindenmission (CBM) haben jetzt gemeinsam mit dem lokalen Partner Fundación Visión ein neues Trainingszentrum speziell für Operationen am Grauen Star in Asunción (Paraguay) eröffnet. Hier werden Augenärzte in der modernen Operationstechnik der Phakoemulsifikation ausgebildet.

Kategorien: Feeds from Partners

Ruanda## BMZ und deutsche Unternehmen starten Mobilitäts- und Ausbildungspartnerschaft

28. Februar 2018 - 14:00

Berlin. -  Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat am Mittwoch gemeinsam mit mehreren deutschen Unternehmen den Startschuss für das digitale Verkehrskonzept "Moving Rwanda" in der Hauptstadtregion Kigali gegeben. Mit "Moving Rwanda" wird die in Kürze startende VW-Autoproduktion in Kigali mit der gemeinschaftlichen Nutzung der Autos und einer Ausbildungsinitiative für moderne Berufe verbunden. So sollen umweltfreundliche Carsharing-Modelle eingeführt und perspektivisch auch mit Elektroautos betrieben werden. Die deutsche Entwicklungszusammenarbeit unterstützt diese Initiative und baut zusammen mit Volkswagen, Siemens, SAP und dem Mittelständler Inros Lackner sowie ruandischen Partnern unter anderem ein Digitalisierungszentrum für Fachkräfte und Knowhow-Transfer in der Hauptstadt Kigali auf.

Kategorien: Feeds from Partners

Greenpeace-Studie## Ökologischere Waldnutzung kann deutsche CO2-Bilanz verbessern

28. Februar 2018 - 11:44

Hamburg. - Wälder in Deutschland können maßgeblich zum Klimaschutz beitragen, wenn sie stärker geschützt werden. Bis zu 48 Millionen Tonnen CO2 könnten diese Wälder pro Jahr bei einer ökologischeren Bewirtschaftung binden – dies entspricht etwa der Hälfte des jährlichen CO2-Ausstoßes von PKW in Deutschland. Nach einer am Mittwoch veröffentlichten Studie des Freiburger Öko-Instituts im Auftrag von Greenpeace würde der Wald bei gleichbleibender Nutzung etwa zwei Drittel weniger klimaschädliches CO2 binden. 

Kategorien: Feeds from Partners

Europäischer Gerichtshof## Westsahara ist nicht Bestandteil Marokkos

28. Februar 2018 - 0:00

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes begrüßt, dass die Westsahara nicht Teil des Staatsterritoriums Marokkos ist. Der Gerichtshof hat dies anlässlich des Streits um die Gültigkeit des EU-Fischereiabkommens mit Marokko in einem Urteil bekräftigt. Das am 14. Juli 2018 auslaufende Abkommen wird zurzeit neu verhandelt. Die EU zählte bislang zu den Hauptnutzern dieser Küstengewässer.

Kategorien: Feeds from Partners

Muttermilchersatz## Agressives Marketing gefährdet Kinderleben

27. Februar 2018 - 14:55

Berlin. - Die weltweit größten Hersteller von Muttermilchersatz betreiben aggressives Marketing für ihre Produkte – und bringen damit Kinderleben in Gefahr. Das ist das Ergebnis eines Berichts, den Aktion gegen den Hunger, Save the Children und fünf weitere Organisationen am Dienstag vorgestellt haben. Sie fordern die Konzerne dazu auf, sich endlich an die fast 40 Jahre alten Vorgaben der Weltgesundheitsversammlung zu halten. Ersatzprodukte sind teuer und versprechen oftmals einen Vorteil gegenüber dem Stillen, den sie in den meisten Fällen nicht haben. 

Kategorien: Feeds from Partners

Gegen den Trend## Chile beendet sieben Staudammprojekte

27. Februar 2018 - 11:13

Santiago. - Dutzende von Staudämmen zerstückeln sechs der acht wichtigsten Flüsse im andin-amazonischen Raum. Einer gemeinsamen Studie von Wissenschaftlern aus Südamerika, Europa und den USA zufolge sind 142 Staudämme bereits in Betrieb oder in Bau. 160 weitere befinden sich im Planungsstadium. Gegen diesen Trend wurden in Chile in jüngster Zeit sieben Staudammprojekte beendet, da sie sich offiziell nicht rechneten, wie das Lateinamerika-Portal amerika21.de am Dienstag berichtete.

Kategorien: Feeds from Partners

Vernachlässigte Tropenkrankheiten## Hessische Wissenschaftler kooperieren in neuem Forschungszentrum

27. Februar 2018 - 0:00

Gießen. - Armut und Elend tragen dazu bei, dass sich die sogenannten vernachlässigten Tropenkrankheiten – die "Neglected Tropical Diseases" (NTDs) – viel zu schnell verbreiten. Mehr als eine Milliarde Menschen leiden unter diesen Krankheiten – vor allem in den ärmsten Ländern der Erde. Einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der NTDs leisten mehr als 40 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in über 25 interdisziplinären Arbeitsgruppen im neuen LOEWE-Zentrum Novel Drug Targets against Poverty-Related and Neglected Tropical Infectious Diseases (DRUID), das im Rahmen der hessischen Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz (LOEWE) gefördert wird. 

Kategorien: Feeds from Partners

Syrien## Handicap International beklagt Zerstörung von Rehazentrum

26. Februar 2018 - 12:15

München. - Im syrischen Ost-Ghouta ist das Rehabilitationszentrum einer Partnerorganisation von Handicap International zerstört worden. Die Hilfsorganisation verzeichnete eine starke Zunahme der Gewalt in Syrien, insbesondere in den dicht besiedelten Gebieten Idlib, Afrin und Ost-Ghouta. Lokales Gesundheitspersonal berichtete Handicap International, dass die Notlage der zivilen Bevölkerung in diesen Gebieten immer größer werde. Es gebe dort keine sicheren Zufluchtsorte für die eingeschlossene Bevölkerung.

Kategorien: Feeds from Partners

Berlinale## Amnesty-Filmpreis geht an den Dokumentarfilm "Zentralflughafen THF"

26. Februar 2018 - 0:00

Berlin. - Der Filmpreis von Amnesty International auf der diesjährigen Berlinale geht an den Dokumentarfilm "Zentralflughafen THF" (Deutschland/ Frankreich/ Brasilien) von Karim Aïnouz. Der Film lief in der Sektion "Panorama" des Festivals und beschreibt das Leben der Notunterkunft für Flüchtlinge des Berliner Flughafens Tempelhof.

Kategorien: Feeds from Partners

Sahel-Region## Mehr Entwicklung soll Stabilität und Sicherheit schaffen

23. Februar 2018 - 11:58

Berlin. - Im Juli 2017 haben Deutschland, Frankreich und die Europäische Union die Sahel-Allianz gegründet. Anlässlich des Gipfeltreffens der Allianz am Freitag in Brüssel hat Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) "greifbare Fortschritte" bei der Entwicklung gefordert. Sie seien zentrale Voraussetzung für Stabilität und Sicherheit in der Sahel-Region. 

Kategorien: Feeds from Partners

Nigeria## Behörden müssen Identität und Zahl der Verschleppten klären

23. Februar 2018 - 11:24

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat die nigerianische Regierung dazu aufgefordert, endlich zweifelsfrei die Identität und den Verbleib aller Schülerinnen zu klären, die am vergangenen Montag aus ihrer Schule in Dapchi im Bundesstaat Yobe von Boko Haram-Terroristen entführt wurden. "Es ist skandalös, dass fünf Tage nach der Entführung noch immer nicht bekannt ist, wie viele Schülerinnen verschleppt wurden", kritisierte GfbV-Direktor Ulrich Delius am Freitag in Göttingen. 

Kategorien: Feeds from Partners

Mali## Zivilgesellschaft muss sich für Frieden einsetzen

23. Februar 2018 - 0:00

Bonn. - Ist die Lösung von Konflikten eine rein militärische Aufgabe? Der Zivile Friedensdienst zeigt jetzt in seinem Online-Dossier "Gewalt vorbeugen – das geht", wie Jugendliche in Mali gesellschaftliche Gräben überwinden, wie Schulen gegen das Klima der Gewalt vorgehen, wie zivile Konfliktbearbeitung beim Goldabbau hilft – und wie Partner des ZFD die internationale Militärpräsenz mit Blick auf Gewaltprävention und Friedensförderung bewerten.

Kategorien: Feeds from Partners

Jahresbilanz## DEG sagte 2017 rund 1,6 Milliarden Euro zu

22. Februar 2018 - 12:16

Köln. - Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2017 zurück. Sie sagte für die Finanzierung von Investitionen privater Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern rund 1,6 Milliarden Euro zu und knüpfte damit an den guten Vorjahreswert an (2016: 1,6 Mrd. EUR). Mit den 2017 zugesagten Finanzierungen hat die DEG nach eigenen Angaben zudem eine beträchtliche Hebelwirkung erzielt und unternehmerische Investitionen mit einem Gesamtvolumen von elf Milliarden Euro ermöglicht.

Kategorien: Feeds from Partners

Israel## GfbV warnt vor Abschiebung afrikanischer Flüchtlinge

22. Februar 2018 - 12:04

Göttingen. - Für Flüchtlinge aus Eritrea und dem westsudanesischen Darfur gibt es in Ruanda weder Sicherheit noch Zukunftsperspektiven, warnt die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). "Wenn Israel jetzt tatsächlich die ersten Flüchtlinge aus Eritrea abschiebt, sind sie ohne Ausweispapiere und finanzielle Mittel der Willkür von Behörden und der ortsansässigen Bevölkerung in Ruanda ausgesetzt", sagte GfbV-Direktor Ulrich Delius am Donnerstag in Göttingen. 

Kategorien: Feeds from Partners

Syrien## Das Drama von Aleppo wiederholt sich in Damaskus

22. Februar 2018 - 0:00

Aachen. - Durch die schweren Bombardements der syrischen Regierungstruppen in und um Damaskus hat sich die Lage der Zivilbevölkerung erneut dramatisch verschlechtert. Der MISEREOR-Partner "Internationaler Flüchtlingsdienst der Jesuiten" (JRS) muss seine Arbeit in Damaskus immer wieder einstellen. "Es ist die schlimmste Phase der Gewalt seit Beginn der Kämpfe 2011. Männer, Frauen und Kinder stehen massiv unter Schock, weil sie erneut Opfer und Zeugen blutiger Angriffe auf Zivilisten geworden sind", berichtete Pater Nawras Sammour vom JRS.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten