epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 39 Minuten 11 Sekunden

Nigeria## 49 Schiiten sterben bei Übergriffen der Armee

2. November 2018 - 11:22

Göttingen. - Nach dem gewaltsamen Tod von 49 Schiiten in Nigeria hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) vor einer Eskalation der Gewalt in den Auseinandersetzungen zwischen Sicherheitskräften und der schiitischen Islamischen Bewegung in Nigeria (IMN) gewarnt. Nachdrücklich forderte die Menschenrechtsorganisation eine unabhängige Untersuchung der Übergriffe der Armee, bei denen in dieser Woche 49 Angehörige der religiösen Minderheit getötet wurden.

Kategorien: Feeds from Partners

Allerseelen## MISEREOR gedenkt der Toten im Mittelmeer und in der Sahara

2. November 2018 - 0:00

Aachen. - Zum Totengedenken an Allerseelen (2. November) hat das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR dazu aufgerufen, der Menschen zu gedenken, die auf der Flucht nach Europa im Mittelmeer und in der Sahara elend sterben mussten. Bis Juli 2018 seien in diesem Jahr offiziell bereits mehr als 1.400 Menschen im Mittelmeer gestorben, die tatsächliche Zahl werde aber deutlich höher liegen. Nicht gezählt seien die vielen Menschen, die bereits vorher in der Sahara verdursten, vergewaltigt, ausgeraubt und ermordet werden.

Kategorien: Feeds from Partners

Marokko## Bundesregierung soll Kampf gegen Korruption und Machtmissbrauch unterstützen

1. November 2018 - 12:11

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat der deutschen Bundesregierung vorgeworfen, Menschenrechtsverletzungen in Marokko systematisch zu ignorieren, um das Königreich als Partner bei der Bekämpfung von Flucht und Migration zu gewinnen. Berlin müsse den Kampf gegen Korruption und Machtmissbrauch in Marokko unterstützen und Menschenrechtsverletzungen kritisieren, fordert die GfbV.

Kategorien: Feeds from Partners

Flüchtlinge## Save the Children fordert USA zu menschlicher Behandlung von Migranten auf

1. November 2018 - 0:00

Berlin. - Angesichts der gespannten Lage an der Grenze zwischen den USA und Mexiko hat das Kinderhilfswerk Save the Children eine menschliche Behandlung von Kindern und Familien aus Zentralamerika gefordert, die vor der Gewalt in ihrer Heimat in Richtung USA fliehen. Schon heute halte die US-Regierung 13.000 unbegleitete Kinder fest. Die Geschäftsführerin von Save the Children USA, Carolyn Miles, rief die US-amerikanischen Behörden dazu auf, eine weitere Traumatisierung von verletzlichen Kindern unter allen Umständen zu vermeiden.

Kategorien: Feeds from Partners

Afrika## Entwicklungsminister Müller kündigt "umfassendes Entwicklungspaket" an

31. Oktober 2018 - 13:00

Berlin. - Auf dem G20-Investitionsgipfel für Afrika in Berlin hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag einen sogenannten Entwicklungsinvestitionsfonds angekündigt. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) erklärte am Mittwoch, vor allem mittelständische deutsche Unternehmen sollten mit dem Fonds Anreize für Investitionen in Afrika erhalten. Der Entwicklungsinvestitionsfonds solle mit bis zu einer Milliarde Euro aufgefüllt werden, sei aber nur Teil eines "umfassenden Entwicklungspakets".

Kategorien: Feeds from Partners

Bananen## TransFair sieht Preisdruck mit großer Besorgnis

31. Oktober 2018 - 11:25

Köln. - Mit offenen Briefen haben Bananenproduzenten aus Ecuador, Costa Rica, Guatemala und Kolumbien auf den von Supermärkten ausgelösten Preisdruck im Bananensektor reagiert. TransFair hat sich der Kritik angeschlossen. Der Preisdruck entlang der Lieferkette führe zu schlechter sozialer Absicherung, niedrigen Einkommen und Umweltverschmutzung, warnte die Organisation am Mittwoch in Köln.

Kategorien: Feeds from Partners

TeacherKids## Handicap International und Neymar starten virtuelle Schule

31. Oktober 2018 - 0:00

München. - Gemeinsam mit dem brasilianischen Fußballstar Neymar Jr. hat Handicap International eine neue Kampagne gestartet, um mehr Kindern mit Behinderung den Zugang zur Schule zu erleichtern. Neymar ist Botschafter von Handicap International. Das Ziel der neuen Kampagne "TeacherKids" ist es zu zeigen, dass jedes Kind mit Behinderung, Talente und Fähigkeiten hat und diese anderen beibringen kann.

Kategorien: Feeds from Partners

Brasilien## Germanwatch sieht Regenwald und Menschenrechte in Gefahr

30. Oktober 2018 - 12:21

Berlin. - Durch die Wahl des sich in die Tradition der Militärdiktatur stellenden Jair Bolsonaro zum Präsidenten Brasiliens steht nach Einschätzung der Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch die Menschenrechts- und Klimapolitik des größten Landes Südamerikas auf dem Prüfstand. Bolsonaro hatte im Wahlkampf unter anderem angekündigt, in viel größerem Ausmaß den Amazonas-Regenwald für die Nutzung durch Unternehmen und Landwirtschaft freizugeben.

Kategorien: Feeds from Partners

Reformpartnerschaften## Verhandlungen mit Äthiopien, Marokko und Senegal starten

30. Oktober 2018 - 11:11

Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will am Dienstag mit Äthiopien, Marokko und Senegal Verhandlungen über eine Reformpartnerschaft aufnehmen. Anlass ist nach Angaben des Entwicklungsministeriums (BMZ) die vom Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft und der Subsahara Afrika-Initiative SAFRI organisierte G20-Investorenkonferenz in Berlin.

Kategorien: Feeds from Partners

Investitionsgipfel## Private Investitionen in Afrika müssen den Menschen dienen

30. Oktober 2018 - 0:00

Berlin. - Die Welthungerhilfe hat den verstärkten Fokus der Bundesregierung auf Afrika anlässlich des G20-Investitionsgipfels am Dienstag in Berlin begrüßt. Das Treffen der Bundesregierung mit Staats- und Regierungschefs aus elf afrikanischen Staaten und Vertretern der Privatwirtschaft soll Investitionen auf dem afrikanischen Kontinent fördern. Private Investitionen in Afrika müssten aber den Menschen dienen und auf lokale Märkte Rücksicht nehmen, fordert die Welthungerhilfe.

Kategorien: Feeds from Partners

Dual-Use-Leaks## Bundesregierung gegen schärfere Kontrollen von Überwachungsexporten

29. Oktober 2018 - 12:08

Berlin. - Deutschland setzt sich in der EU gegen schärfere Regelungen beim Export von Überwachungstechnologie in autokratische Regime ein. Das belegen nach Angaben von Reporter ohne Grenzen (ROG) interne Verhandlungsprotokolle und Strategiepapiere der Bundesregierung, die ROG veröffentlicht hat. Damit behindere die Bundesregierung einen Prozess, den sie 2015 selbst angestoßen hatte: Mit der Reform der so genannten Dual-Use-Verordnung will die EU den Verkauf europäischer Spähsoftware an Staaten verhindern, in denen Menschenrechte missachtet und Journalisten überwacht werden.

Kategorien: Feeds from Partners

Brasilien## Sorge um Demokratie und Menschenrechte nach Wahlsieg Bolsonaros

29. Oktober 2018 - 11:14

Berlin. - Nach dem Sieg des ultrarechten Kandidaten Jair Bolsonaro bei der Stichwahl um die Präsidentschaft in Brasilien sorgt sich Brot für die Welt mit seinen brasilianischen Partnern um die Demokratie und die Einhaltung der Menschenrechte im größten Land Lateinamerikas. MISEREOR und seine Partnerorganisationen befürchten, dass insbesondere die Rechte armer Bevölkerungsschichten und der Minderheiten drastisch eingeschränkt werden könnten.

Kategorien: Feeds from Partners

Ägypten## Amnesty prangert Unterdrückung der Zivilgesellschaft an

29. Oktober 2018 - 0:00

Berlin. - Der ägyptische Präsident Abdel Fattah Al-Sisi trifft am Dienstag (30. Oktober) in Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel, um über die weitere Zusammenarbeit beider Staaten zu sprechen. Amnesty International hat die Bundesregierung aus diesem Anlass dazu aufgefordert, "die systematischen Menschenrechtsverletzungen durch die ägyptischen Behörden deutlich anzusprechen und ein Ende der massiven Unterdrückung der ägyptischen Zivilgesellschaft einzufordern".

Kategorien: Feeds from Partners

Indonesien## Erdbeben-Opfer benötigen weiterhin humanitäre Hilfe

26. Oktober 2018 - 12:01

Berlin. - Vier Wochen nach dem verheerenden Erdbeben und dem anschließenden Tsunami auf der indonesischen Insel Sulawesi benötigt das Land weiterhin humanitäre Hilfe. Darauf hat die Diakonie Katastrophenhilfe am Freitag in Berlin hingewiesen. Durch das Erdbeben und den anschließenden Tsunami wurden rund 70.000 Häuser zerstört, mehr als 200.000 Menschen haben ihr Zuhause verloren.

Kategorien: Feeds from Partners

Brasilien## ROG sieht Pressefreiheit und Demokratie in Gefahr

26. Oktober 2018 - 11:18

Berlin. - Reporter ohne Grenzen (ROG) blickt angesichts der bevorstehenden Präsidentschafts-Stichwahl mit Sorge auf die Zukunft von Pressefreiheit und Demokratie in Brasilien. Klarer Favorit für die Wahl am Sonntag, 28. Oktober, ist der Rechtspopulist Jair Bolsonaro. Dessen Wahlkampf sei in den vergangenen Wochen von Hassreden, Desinformation und Gewalt gegen Journalisten geprägt gewesen, erklärte ROG.

Kategorien: Feeds from Partners

Sukuma Award## Film-Spot zum Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" gesucht

26. Oktober 2018 - 0:00

Dresden. - Der Sukuma Award will auf die ökologischen, sozialen und ökonomischen Auswirkungen der Digitalisierung aufmerksam machen. Die aktuelle Ausschreibungsrunde des Sächsischen Bürger-Filmpreises läuft unter dem Motto "Du surfst mehr als du denkst". Bis Ende des Jahres sind alle Interessierten aufgerufen, eine Idee für einen witzig-kritischen Film-Spot zum Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" zu entwickeln. Es winkt die professionelle Umsetzung der Siegeridee, die nach der Verfilmung im Vorprogramm vieler Kinos zu sehen sein wird.

Kategorien: Feeds from Partners

UNO-Vollversammlung## Bundesregierung soll Kleinbauern-Erklärung unterstützen

25. Oktober 2018 - 11:42

Berlin. - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York befasst sich ab Donnerstag mit der UN-Erklärung der Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten. Diese Erklärung ist Ende September vom UN-Menschenrechtsrat angenommen worden. Dem gingen sechs Jahre harte Verhandlungen voraus. Sie betont die Rechte von Kleinbäuerinnen, Kleinbauern und anderen Landarbeitern, die weltweit diskriminiert werden. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hat die Bundesregierung aufgefordert, die Erklärung in der UN-Vollversammlung in ihrer jetzigen Form zu unterstützen.

Kategorien: Feeds from Partners

Flüchtlingsstrom aus Honduras## 14.000 Migranten sitzen hilflos an den Grenzen fest

25. Oktober 2018 - 11:21

Hamburg. - Tausende Menschen sind aus ihrer Heimat Honduras geflohen, um über Guatemala und Mexiko in die USA einzureisen. Sie haben sich in riesigen Karawanen zu Fuß auf den Weg gemacht, um der Gewalt, Armut und Kriminalität in ihrem Land zu entkommen. Weil Mexiko die Grenzen geschlossen hat, spitzt sich die Lage derzeit dramatisch zu. Plan International Deutschland hat an die Behörden appelliert, die Menschenrechte zu achten. Statt die Flüchtlinge zu kriminalisieren, müssten die Ursachen der Flucht bekämpft werden, erklärte die Organisation am Donnerstag in Hamburg.

Kategorien: Feeds from Partners

Plastikmüll## TH Nürnberg erforscht Bio-Kunststoff Polybuttersäure

25. Oktober 2018 - 0:00

Nürnberg. - Kunststoffe finden sich in allen Lebensbereichen. Für die Herstellung verbraucht die Industrie wertvolle Ressourcen wie Erdöl. Besonders problematisch ist die Verwendung von Kunststoffen für Verpackungen mit einmaliger Nutzung. Der Plastikmüll landet oft in der Umwelt. Ein Resultat daraus ist die größte Müllinsel im Pazifik, die 80.000 Tonnen Plastik umfasst und mit 1,6 Millionen Quadratkilometern mehr als viermal so groß wie Deutschland ist. An der Fakultät Verfahrenstechnik der Technischen Hochschule Nürnberg wird derzeit ein wirtschaftliches Herstellungsverfahren für den Bio-Kunststoff Polybuttersäure entwickelt.

Kategorien: Feeds from Partners

Entwicklungspolitische Bildung## Neue Chancen im digitalen Zeitalter

24. Oktober 2018 - 11:21

Wiesbaden. - Erstmals im Jahr 1973 wurde der 24. Oktober von der Generalversammlung der Vereinten Nationen zum "World Development Information Day (WDID)" ausgerufen. Aktueller denn je erinnert der Tag daran, dass Wissen über nachhaltige Entwicklung deren Ziele und Projekte fördert und dass Bildung selbst eines der wichtigsten Entwicklungsziele ist. Die Digitalisierung biete neue Chancen, erfordere aber auch entsprechende Investitionen, mahnt der World University Service (WUS).

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten