epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 50 Minuten 14 Sekunden

One Planet Summit## Starkes Signal für beschleunigte Umsetzung des Pariser Klimaabkommens

13. Dezember 2017 - 10:47

Paris. - Auf dem One Planet Summit in Paris haben öffentliche und private Akteure nach Einschätzung von Germanwatch die Tür aufgestoßen für eine beschleunigte Umsetzung der Klimaziele, auf die sich die Regierungen der Welt vor zwei Jahren in Paris geeinigt haben. "Nach Monaten der Defensive wegen US-Präsident Trump ist nun der internationale Klimaschutz wieder in der Offensive. Es geht um die beschleunigte Umsetzung des Pariser Klimaabkommens, mehr Geld und die Nachbesserung der Klimaziele", sagte Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch.

Kategorien: Feeds from Partners

Jerusalemstreit## Islamischen Staaten politische Einseitigkeit vorgeworfen

13. Dezember 2017 - 0:00

Göttingen. - Anlässlich des Gipfeltreffens der islamischen Staaten am Mittwoch in Istanbul hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) vorgeworfen, sich politisch einseitig zu äußern und auch viele an Muslimen begangene Menschenrechtsverletzungen zu ignorieren. Nachdrücklich verurteilte die GfbV, dass der mit internationalem Haftbefehl wegen Völkermordverbrechen gesuchte sudanesische Staatspräsident Omar Hassan al Bashir an der Konferenz teilnimmt. 

Kategorien: Feeds from Partners

Ghana## Kitschelt gibt Startschuss für die Reformpartnerschaft

12. Dezember 2017 - 13:34

Accra. - In Anwesenheit des Bundespräsidenten hat der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Friedrich Kitschelt, am Dienstag in Accra eine Reformpartnerschaft mit Ghana auf den Weg gebracht. Deutschland will Ghana bei der Förderung von erneuerbaren Energien, Energie-Effizienz und der beruflichen Bildung zusätzlich mit insgesamt 100 Millionen Euro unterstützen.

Kategorien: Feeds from Partners

Venezuela## Regierungspartei gewinnt bei Kommunalwahlen

12. Dezember 2017 - 11:42

Caracas. - Bei den Kommunalwahlen in Venezuela hat die regierende Vereinte Sozialistische Partei (PSUV) am Sonntag einen Sieg eingefahren. Laut Staatspräsident Nicolás Maduro stellt die PSUV künftig in rund 300 der 335 Gemeinden des Landes den Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. Dies wäre ein deutlicher Zugewinn gegenüber 2013, als die PSUV 256 Bürgermeisterämter gewann, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21.de am Dienstag.

Kategorien: Feeds from Partners

Pariser Klimaabkommen## Finanzen und Investitionen entscheidend für die Umsetzung

12. Dezember 2017 - 0:01

Bonn. - Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch erwartet vom "One Planet Summit", der am Dienstag in Paris veranstaltet wird, konkrete Ankündigungen zur Umsetzung des Pariser Klimaabkommens. Der Gipfel findet genau zwei Jahre nach der Verabschiedung des Paris-Abkommens statt. Rund 50 Staats- und Regierungschefs werden zum One Planet Summit erwartet. 

Kategorien: Feeds from Partners

"Unplugged im Bundestag"## Zivilgesellschaft fordert Mittelerhöhung für Globale Bildungspartnerschaft

12. Dezember 2017 - 0:00

Berlin. - Um auf die weltweite Bildungskrise aufmerksam zu machen, hat Global Citizen gemeinsam mit der Globalen Bildungskampagne (GBK), der Christoffel-Blindenmission (CBM), ONE, Oxfam, Plan International, Save the Children und UNICEF am Montagabend die Veranstaltung "Unplugged im Bundestag  - Für mehr Bildungschancen weltweit" zur Unterstützung der Globalen Bildungspartnerschaft (GPE) ausgerichtet. Mit dabei waren die Sängerin Namika ("Lieblingsmensch") und Eurovision-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut sowie GPE-Geschäftsführerin Alice Albright. Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth unterstützte den Event als Schirmfrau.

Kategorien: Feeds from Partners

Rüstungsexporte## Bundesregierung muss Genehmigung von Waffenexporten sorgfältiger prüfen

11. Dezember 2017 - 15:05

Berlin. - Die deutsche Regierung muss bei der Genehmigung von Waffenexporten stärker als bislang prüfen, ob diese Menschenrechtsverletzungen begünstigen. Sie darf sich nicht allein und ausschließlich auf Zusagen und Untersuchungen ihrer außenpolitischen Partner verlassen. Das hat das Deutsche Institut für Menschenrechte am Montag anlässlich der Veröffentlichung seiner Studie "Beihilfe zu Menschenrechtsverstößen vermeiden – außenpolitische Zusammenarbeit kritisch prüfen" gefordert.

Kategorien: Feeds from Partners

WTO-Konferenz## Müller fordert Durchbruch zu fairem Handel

11. Dezember 2017 - 0:01

Berlin. - Anlässlich der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Buenos Aires (Argentinien) hat Entwicklungsminister Gerd Müller sich für faire Handelsbeziehungen zwischen Industriestaaten und Entwicklungsländern eingesetzt. Bei der Konferenz geht es auch um den künftigen Umgang mit Agrarsubventionen. Für Entwicklungsländer sei die Konferenz wichtig, denn ein starker WTO-Rahmen ermögliche es ihnen, ihre Interessen im Welthandel einzubringen, erklärte Müller.

Kategorien: Feeds from Partners

WTO-Ministerkonferenz## Handelspolitik muss Umwelt und Menschenrechte beachten

11. Dezember 2017 - 0:00

Aachen. - Anlässlich der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO), die derzeit in Buenos Aires stattfindet, hat MISEREOR die Europäische Union und die Bundesregierung zu einem grundlegenden Kurswechsel in der Handelspolitik aufgefordert. "Handel muss Menschenrechte und Umweltschutz beachten", betonte  MISEREOR- Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel. 

Kategorien: Feeds from Partners

Naher Osten## UNHCR-Winterhilfe für vier Millionen Syrer und Iraker

8. Dezember 2017 - 14:49

Bonn. - Millionen syrische Flüchtlinge und Vertriebene müssen bereits den siebten Kriegswinter in Zelten, heruntergekommenen und ungeheizten Gebäuden oder anderen Notunterkünften überstehen. Der drohende Frost, Schneefälle, Dauerregen oder Stürme bedrohen  Gesundheit und Leben zahlloser Menschen in den Krisengebieten des Nahen Ostens. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) hat für rund vier Millionen syrische und irakische Flüchtlinge und Vertriebene die Winterhilfe gestartet. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Partner des UNHCR, unterstützt dieses Engagement.

Kategorien: Feeds from Partners

Lieferkette## Neue Regierung muss Unternehmen zur Einhaltung der Menschenrechte verpflichten

8. Dezember 2017 - 11:59

Berlin. - Zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat Brot für die Welt an die künftige Bundesregierung appelliert, den Schutz der Menschenrechte zum zentralen Aspekt einer kohärenten Außen- und Wirtschaftspolitik zu machen. Im nächsten Jahr wird die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte 70 Jahre alt. Trotzdem sei es noch immer nicht gelungen, Menschenrechte zur Richtschnur der Außenpolitik zu machen. Das zeige sich etwa bei verbindlichen Menschenrechtsstandards für Unternehmen.

Kategorien: Feeds from Partners

Greenpeace:## Handelsabkommen mit Südamerika gefährdet Verbraucherschutz

8. Dezember 2017 - 0:01

Hamburg. - Die Europäische Kommission gefährdet aus der Sicht von Greenpeace mit dem geplanten Handelsabkommen zwischen der EU und dem südamerikanischen Staatenbund Mercosur europäische Verbraucherschutzstandards beim Import von Fleisch. Die EU sei offenbar bereit, laxere Kontrollen der Lebensmittel und um bis zu 50 Prozent höhere Fleischimporte zu akzeptieren, wenn die Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay ihrerseits die Zölle für den Export von Autos und Autoteilen aus der EU absenken. Das zeigten bislang geheime Verhandlungsdokumente, die Greenpeace Niederlande veröffentlichte, so die Umweltorganisation. 

Kategorien: Feeds from Partners

AGEH## Claudia Lücking-Michel wird neue Geschäftsführerin

8. Dezember 2017 - 0:00

Köln. - Neue Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. wird ab 1. April 2018 Dr. Claudia Lücking-Michel. Sie folgt dem langjährigen Geschäftsführer Michael Steeb nach, der in den Ruhestand treten wird. Die promovierte Theologin (55) war bisher Abgeordnete des Deutschen Bundestages, wo sie insbesondere entwicklungspolitisch relevante Themen bearbeitete und mitgestaltete.

Kategorien: Feeds from Partners

Honduras## Proteste und Sorge wegen Lage nach der Wahl

7. Dezember 2017 - 11:34

Tegucigalpa. - Fast zwei Wochen nach den Präsidentschaftswahlen in Honduras kommt das mittelamerikanische Land nicht zur Ruhe. Die Opposition wirft der Regierung von Präsident Juan Orlando Hernández und den ihnen nahestehenden Behörden weiterhin Wahlbetrug vor. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21.de am Donnerstag berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

Malteser warnen:## 2018 wird voraussichtlich jeder zweite Südsudanese hungern

7. Dezember 2017 - 0:01

Köln. - Malteser International warnt vor einer weiteren Verschärfung der Hungerkatastrophe im Südsudan. "Wenn die Weltgemeinschaft nicht Nothilfe leistet, wird es zu einer noch größeren Hungerkatastrophe kommen. Schätzungen des Frühwarnsystems für Hunger im Südsudan zufolge werden davon sechs Millionen Menschen betroffen sein. Das ist jeder zweite Südsudanese", sagte Roland Hansen, Leiter der Afrikaabteilung von Malteser International.

Kategorien: Feeds from Partners

Konferenz in Jeju## UNESCO erkennt 15 Traditionen als immaterielles Kulturerbe an

7. Dezember 2017 - 0:00

Bonn. - Das UNESCO-Komitee für Immaterielles Kulturerbe hat im südkoreanischen Jeju neun traditionelle Fertigkeiten und Wissensformen neu in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Neben der kubanischen Musik und Poesie Punto gehören dazu beispielsweise die Herstellung und das Teilen der Mahlzeit Dolma in Aserbaidschan sowie die Kunst des Shital-Pati-Webens von Sylhet in Bangladesch. Damit umfasst die Liste, die die Vielfalt des immateriellen Kulturerbes weltweit abbilden soll, nun 374 Kulturformen.

Kategorien: Feeds from Partners

MISEREOR:## Abschiebungen nach Syrien verstoßen gegen Menschen- und Asylrecht

6. Dezember 2017 - 15:13

Aachen. - Die Vorschläge aus dem Kreis der deutschen Innenminister, Abschiebungen nach Syrien ab Juli 2018 vorzusehen, da die Lage in Aleppo wieder sicher sei, hat MISEREOR am Mittwoch als realitätsfern und einen klaren Verstoß gegen die Menschenrechte bewertet. "Wer eine Diskussion über Abschiebungen zu einem jetzigen Zeitpunkt führt, kennt die Lage gewiss nicht aus eigener Anschauung und verschließt die Augen vor der Bürgerkriegs-Realität in Syrien und vor der Not der Menschen, die unter schwierigsten Bedingungen den Alltag dort meistern", sagte MISEREOR-Geschäftsführer Martin Bröckelmann-Simon. 

Kategorien: Feeds from Partners

WTO-Ministertagung## Kein Interesse an Armutsbekämpfung

6. Dezember 2017 - 11:18

Berlin. - Zur 11. WTO-Ministertagung kommen die für Handel zuständigen Minister und Ministerinnen aus mehr als 160 Staaten zum ersten Mal in Südamerika zusammen. Vom 10. bis 13. Dezember beraten sie in Buenos Aires über Welthandelsfragen. Im Zentrum des viertägigen Treffens steht neben den Themen Fischerei, Agrarhandel und E-Commerce auch die Zukunft der vor sechzehn Jahren initiierten "Doha-Entwicklungsrunde". Doch Brot für die Welt bezweifelt, dass Armutsbekämpfung noch auf der Agenda der Welthandelsorganisation steht. 

Kategorien: Feeds from Partners

Menschenrechte## Bundesregierung soll Verhandlungen für verbindliches UN-Abkommen nicht blockieren

6. Dezember 2017 - 0:01

Frankfurt. - Die aktuelle und die künftige deutsche Bundesregierung sollen die Verhandlungen für ein verbindliches UN-Abkommen, das Konzerne zur Einhaltung der Menschenrechte verpflichtet (Binding Treaty), nicht weiter blockieren. Das hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte  (10. Dezember) gefordert.

Kategorien: Feeds from Partners

Lebenswerte Städte## Kindernothilfe veranstaltet internationale Jugendkonferenz

6. Dezember 2017 - 0:00

Duisburg. - Gemeinsam mit ihrer südafrikanischen Partnerorganisation YFC KwaZulu Natal lädt die Kindernothilfe zu einer internationalen Jugendkonferenz ein. Jugendliche und junge Erwachsene aus ganz Deutschland, Südafrika und Kolumbien beschäftigen sich vom 15. bis 17. Dezember in Duisburg mit dem Thema "Engagement für lebenswerte Städte". 

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten