epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 9 Minuten 1 Sekunde

Venezuela ## Unterstützung für Dialog aus der Region

18. September 2017 - 9:36

Caracas. -  In Venezuela könnte es nach mehreren Anläufen nun doch zu nachhaltigen politischen Gesprächen zwischen Regierung und Opposition kommen - auch durch die Unterstützung aus der Region. Am Freitag hat in diesem Zusammenhang der Vorstand des Parlaments der Mercosur-Staaten Venezuela besucht, berichtete amerika21 am Montag,

Kategorien: Feeds from Partners

Nigeria## Armee erklärt Biafra-Aktivisten zu "Terroristen"

18. September 2017 - 0:00

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat das Verbot der Biafra-Bewegung Indigenous People of Biafra (IPOB) in Nigeria kritisiert und vor neuer Gewalt im Südosten des Landes gewarnt. "50 Jahre nach dem Beginn des Völkermords in Biafra haben Nigerias Armee und Staatsführung nichts gelernt aus den Fehlern der Vergangenheit. Wie damals setzen sie auch heute wieder auf brachiale Gewalt, um Biafra-Aktivisten einzuschüchtern und zu kriminalisieren", erklärte GfbV-Direktor Ulrich Delius in Göttingen.

Kategorien: Feeds from Partners

UN-Bericht## Konflikte und Klimawandel lassen Zahl der Hungernden weltweit ansteigen

15. September 2017 - 15:38

Rom/Berlin. - Nach mehr als zehn Jahren steigt die Zahl der weltweit Hungernden erstmals wieder an. Das geht aus dem am Freitag erschienenen UN-Report "The State of Food Security and Nutrition in the World 2017" hervor. Danach waren letztes Jahr 815 Millionen Menschen von Hunger betroffen. Das sind elf Prozent der weltweiten Gesamtbevölkerung. Gleichzeitig wirken sich zahlreiche Formen von Mangelernährung auf den Gesundheitszustand von Millionen Kindern weltweit aus. Die starke Zunahme von 38 Millionen Hungernden binnen eines Jahres ist primär in der anhaltenden Gewalt in vielen Konfliktregionen begründet, so der Bericht. Auch der Klimawandel hat Anteil. 

Kategorien: Feeds from Partners

"Weil Armut ungenießbar ist" ## ONE-Unterstützer fordern mehr Einsatz im Kampf gegen extreme Armut

15. September 2017 - 10:38

Berlin. - Kurz vor der Bundestagswahl senden prominente und nicht-prominente ONE-Unterstützer und -Unterstützerinnen eine klare Botschaft an die Kandidaten und Kandidatinnen für den nächsten Bundestag: Wir wollen extreme Armut auf dieser Welt nicht mehr hinnehmen, weil Armut ungenießbar ist. Dazu verziehen sie angewidert ihr Gesicht und fordern, dass alle - Politiker und Politikerinnen wie Wähler und Wählerinnen - jetzt den "Mund auf gegen Armut" machen sollen und sich klar für ein Ende extremer Armut aussprechen.

Kategorien: Feeds from Partners

Digitalökonomie ## Attac fordert Systemwechsel hin zu starker Gesamtkonzernsteuer

15. September 2017 - 9:37

Berlin. - Die EU muss stärker gegen die Steuertricks der digitalen Ökonomie vorgehen. Das hat das globalisierungskritische Netzwerk Attac anlässlich der Tagung des EU-Finanzministerrates (ECOFIN) am Freitag in Tallinn gefordert.

Kategorien: Feeds from Partners

Mehr als 2.500 Veranstaltungen## Faire Woche 2017 ist gestartet

15. September 2017 - 0:00

Berlin. - Am Freitag (15. September) ist die 16. Faire Woche unter dem Motto "Fairer Handel schafft Perspektiven" gestartet worden. Bis zum 29. September lädt die größte Aktionswoche des Fairen Handels in Deutschland mit mehr als 2.500 Veranstaltungen dazu ein, den Fairen Handel kennenzulernen und aktiv zu werden. Die Faire Woche wird vom Forum Fairer Handel in Kooperation mit dem Weltladen-Dachverband und TransFair veranstaltet.

Kategorien: Feeds from Partners

Beratung für Rückkehrer ## Deutschland und Marokko eröffnen Migrationsberatungszentrum in Casablanca

14. September 2017 - 16:42

Berlin. - Ab Mitte September können sich Rückkehrer in Marokko bei der Jobsuche beraten lassen. Mit deutscher Unterstützung wird in Casablanca ein Migrationsberatungszentrum eröffnet. Neben Angeboten für Rückkehrer informieren die Mitarbeiter auch die lokale Bevölkerung über Beschäftigungsmöglichkeiten im eigenen Land. Das Zentrum berät auch über Gefahren illegaler Migration und zeigt zudem legale Migrationsmöglichkeiten nach Deutschland auf.

Kategorien: Feeds from Partners

Brasilien ## Vergiftungen, Landgrabbing und Wassermangel

14. September 2017 - 11:23

Berlin. - Eine Delegation aus 30 Menschenrechts-, Entwicklungs-, und LandexpertInnen hat im September im Nordosten Brasiliens umfassende Schäden durch Soja-Monokulturen und Landgrabbing dokumentiert. Die von der „"Caravana Matopiba" angehörten Betroffenen in den Gemeinden Melancias, Baixão Fechado, Sete Lagoas, Brejo das Meninas und Santa Fé berichten von Wasserknappheit, Abholzungen, Pestizid-Verschmutzungen und schweren Gesundheitsschäden.

Kategorien: Feeds from Partners

Venezuela ## EU-Parlament debattiert Sanktionen

14. September 2017 - 9:13

Straßburg. - Der Kommissar der Europäischen Union (EU) für humanitäre Hilfe und Krisenschutz, Chrystos Stylianides, hat am Dienstag erklärt, dass die Europäische Union zwar an einer friedlichen Lösungsfindung für die Krise in Venezuela arbeite. Zugleich warnte er aber davor, dass man keine Option ausschließen werde, wenn sich die "Demokratie im Land weiter verschlechtere".

Kategorien: Feeds from Partners

Antibiotikaresistenzen auf Fleisch## Verbindliche Regeln gegen Arzneimittelmissbrauch im Stall gefordert

14. September 2017 - 0:00

Berlin. - Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch fordert die zügige Einführung verbindlicher Regeln gegen Antibiotikamissbrauch im Stall. Sie reagiert damit auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage von Bündnis90/Grüne, die eine große Verbreitung von Antibiotikaresistenzen in der Tierhaltung offenlegt. 

Kategorien: Feeds from Partners

BMZ Studie ## 20 Millionen Jobs in Afrika sind möglich

13. September 2017 - 13:31

Berlin. - Eine vom Bundesentwicklungsministerium in Auftrag gegebene Studie hat gezeigt, wie die jedes Jahr benötigten 20 Millionen neuen Arbeitsplätze in Afrika entstehen können. Nach Aussage der Studie ist die Steigerung der Produktivität dabei zentral. Am Mittwoch hat Entwicklungsminister Gerd Müller mit Afrikaexperten über die Lösungsansätze der Studie, wie die Entwicklungspolitik zum Jobwachstum in Afrika beitragen kann, diskutiert.

Kategorien: Feeds from Partners

Abstimmung im EU-Parlament ## "Instrument für Stabilität und Frieden" nicht für Militärhilfe zweckentfremden

13. September 2017 - 9:56

Brüssel. - Die EU-Kommission möchte mit dem "Instrument für Stabilität und Frieden" (IcSP), dem Budget der EU für zivile Konfliktprävention und Friedensförderung, zukünftig Armeen in Drittstaaten ausrüsten und ausbilden. Dafür hat sie im Sommer 2016 den Mitgliedstaaten eine Gesetzesinitiative übergeben. Dr. Martina Fischer, Referentin für Frieden und Konfliktbearbeitung bei Brot für die Welt, hat die geplante Umfunktionierung von IcSP kommentiert .

Kategorien: Feeds from Partners

"Stop Bombing Civilians"## Handicap International startet Online-Kampagne gegen Bomben auf Zivilisten

13. September 2017 - 0:00

München. - Explosive Waffen – Fliegerbomben, Mörser, Granaten, Raketen – werden in den aktuellen Konflikten in Syrien, im Irak und im Jemen mit grausamer Regelmäßigkeit in bewohnten Gebieten eingesetzt. 92 Prozent der Opfer dieser Bombardierungen sind Zivilisten. Die Hilfsorganisation Handicap International hat jetzt den Startschuss für die globale Online-Kampagne "Stop Bombing Civilians" gegeben, die auch in Deutschland von Prominenten unterstützt wird.

Kategorien: Feeds from Partners

UNO-Flüchtlingshilfe warnt ## 3,5 Millionen Flüchtlingskinder gehen nicht in die Schule

12. September 2017 - 12:58

Bonn. - Nach einem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) hatten im letzten Schuljahr mehr als 3,5 Millionen Flüchtlingskinder zwischen fünf und 17 Jahren nicht die Möglichkeit, in die Schule zu gehen.  Darunter sind 1,5 Millionen Flüchtlingskinder, die nicht die Grundschule und zwei Millionen Jugendliche, die keine weiterführende Schule besuchen konnten.

Kategorien: Feeds from Partners

Hurrikan Irma ## Geld für den Wiederaufbau darf nicht in den Schuldendienst fließen

12. September 2017 - 10:55

Düsseldorf. - Gemeinsam mit internationalen Partnern hat das deutsche Entschuldungsbündnis erlassjahr.de am Dienstag den Internationalen Währungsfonds aufgefordert, Entschuldungsmechanismen für von Naturkatastrophen betroffene Länder zu schaffen.

Kategorien: Feeds from Partners

Kuba ## Hurrikan "Irma" hinterlässt zehn Tote

12. September 2017 - 9:22

Havanna. - Wie der Generalstab des kubanischen Zivilschutzes am Montag bekannt gegeben hat, hat Hurrikan "Irma" zehn Todesopfer gefordert, davon sieben in der Provinz Havanna. Ursache war in den meisten Fällen der Einsturz von Häusern. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 250 Stundenkilometern tobte der Sturm von Freitagabend bis Sonntag über die Insel. Noch immer sind viele Provinzen ohne Strom- und Wasserversorgung, darunter auch Teile der Hauptstadt Havanna, die von weitflächigen Überschwemmungen heimgesucht wurde, berichtete amerika21 am Dienstag.

Kategorien: Feeds from Partners

Nuklearwaffen im Bundestagswahlkampf## Breite Mehrheit der Deutschen für Beitritt zum Atomwaffen-Verbotsvertrag

12. September 2017 - 0:00

Berlin. - Die breite Mehrheit der Bevölkerung möchte, dass Deutschland den internationalen Vertrag zum Verbot von Atomwaffen unterzeichnet. Dieser wird am 20. September von UN-Generalsekretär António Guterres feierlich zur Unterschrift freigegeben. 71 Prozent der Bundesbürger sind der Meinung, dass die künftige Bundesregierung dem Abkommen beitreten sollte. Nur 14 Prozent sind dagegen, 15 Prozent haben keine Meinung. Das ergab eine YouGov-Umfrage im Auftrag der Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen (ICAN). 

Kategorien: Feeds from Partners

DATA-Bericht 2017## Afrikanische Länder erhalten schrumpfenden Anteil an globalen Mitteln

11. September 2017 - 15:49

Berlin. - Die Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (Official Development Assistance - ODA) haben 2016 einen Rekordwert von 140,1 Milliarden US-Dollar erreicht. Das zeigt der am Montag von der Lobby-Organisation ONE veröffentlichte DATA-Bericht 2017 "In Afrikas Jahrhundert investieren". Auch Deutschland wies eine Rekordsumme von 24,63 Milliarden US-Dollar (22,27 Milliarden Euro) auf, 36,15 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Anteil der globalen Mittel für die am wenigsten entwickelten Länder (Least Developed Countries, LDCs) fiel 2016 jedoch auf 28 Prozent – von 32 Prozent im Jahr 2012.  

Kategorien: Feeds from Partners

Konferenz zum internationalen Waffenhandelsvertrag in Genf ##Verantwortungslose Rüstungsexporte gefährden die Menschenrechte

11. September 2017 - 11:36

Genf. - Fast drei Jahre nach Inkrafttreten des internationalen Waffenhandelsvertrags (Arms Trade Treaty, ATT) greifen die vereinbarten Kontrollen immer noch nicht. Der globale Waffenhandel nimmt zu und auch ATT-Vertragsstaaten genehmigen entgegen ihren Vertragspflichten weiter verantwortungslose Rüstungsexporte mit teils verheerenden Folgen für die Menschenrechte. Zur Eröffnung der dritten Vertragsstaatenkonferenz des internationalen Waffenhandelsvertrags in Genf hat Amnesty International kritisiert , dass viele Staaten ihren Verpflichtungen durch den ATT bisher nicht nachgekommen sind.

Kategorien: Feeds from Partners

Kleine Schritte für Kinderrechte ## terre des hommes-Auswertung der Parteien in Sachen Kinderrechte

11. September 2017 - 9:50

Osnabrück. - Nimmt man die Wahlprogramme der Parteien zum Maßstab, könnte die nächste Legislaturperiode zumindest kleine Fortschritte bei der Verwirklichung der Kinderrechte bringen. Das ist das Ergebnis einer Befragung der Parteizentralen von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, der Linken, der FDP und der AFD, die terre des hommes im Vorfeld der Wahlen durchgeführt hat.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten