epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 40 Minuten 42 Sekunden

Fairtrade Awards 2018 ## Fairtrade-Ideen werden ausgezeichnet

vor 13 Stunden 57 Minuten

Berlin. - Zum sechsten Mal verleiht TransFair e.V. die Fairtrade Awards. Unternehmen, Organisationen und Zivilgesellschaft, die die Fairtrade-Idee erfolgreich umsetzen, sind dazu aufgerufen, sich für die Awards online bis zum 15.12.2017 zu bewerben. Zum ersten Mal ist die Kategorie "Nachwuchspreis" dabei. Sie steht jungen Engagierten offen, die sich für den fairen Handel einsetzen. 

Kategorien: Feeds from Partners

Kolumbien ## UNO übergibt vernichtete Waffen der Farc an Regierung

vor 14 Stunden 12 Minuten

Bogotá. - Die Mission der Vereinten Nationen (UN) hat als letzten Akt im Entwaffnungsprozess der ehemaligen Farc-Guerilla deren unnutzbar gemachte oder zerstörte Waffen an Kolumbiens Präsidenten Juan Manuel Santos übergeben. Diese hatten sich nach der Abgabe durch die Farc-Mitglieder an die UN-Kontrollmission in den Überganszonen in der Obhut der UN befunden und sind bereits soweit zerstört worden, dass sie nicht mehr benutzt werden können. Das hat amerika21 am Montag berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

Welternährungstag## WFP ruft zur Beendigung gewaltsamer Konflikte auf

vor 23 Stunden 59 Minuten

Berlin. - Der Welternährungstag am 16. Oktober 2017 steht aus der Sicht des UN World Food Programme (WFP) ganz im Zeichen von weltweitem Frieden. Das bekräftigt WFP-Exekutivdirektor David Beasley in seinem Appell zum internationalen Gedenktag. Von 815 Millionen Menschen, die weltweit Hunger leiden, leben 489 Millionen in Konfliktregionen.

Kategorien: Feeds from Partners

Weltbank-Tagung ## Diskussion um Kapitalerhöhung, Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel

13. Oktober 2017 - 12:03

Washington, D.C. - Wie kann die Weltbank beitragen im Kampf gegen Klimawandel, Krisen und Konflikte? Diese Frage steht im Mittelpunkt der diesjährigen Weltbank-Jahrestagung vom 13. bis zum 15. Oktober in Washington, D.C. Multilaterale Entwicklungsfinanzierer wie die Weltbank sind zentrale Akteure bei der Bewältigung dieser globalen Herausforderungen, die nicht an Grenzen haltmachen. Eine mögliche Kapitalerhöhung ist dabei eines der zentralen Elemente, um die Handlungsfähigkeit der Organisation zu stärken, berichtete das BMZ am Freitag.

Kategorien: Feeds from Partners

US-Blockade ## Kuba beziffert Schäden in neuem Bericht

13. Oktober 2017 - 9:41

Havanna. - Die Wirtschaftsblockade der Vereinigten Staaten gegen Kuba verursachten im letzten Jahr wirtschaftliche Schäden von rund vier Milliarden US-Dollar. Mit den jüngsten Einschränkungen der Trump-Administration sind weitere Einbußen zu befürchten. Dies geht aus der aktuellen Ausgabe des jährlichen Berichts der kubanischen Regierung über die Folgen der US-Blockade hervor, der vergangene Woche bei den Vereinten Nationen vorgestellt wurde, berichtete amerika21 am Freitag.

Kategorien: Feeds from Partners

UN-Tag in Bonn## Neues Leichtbauzelt für den Nothilfeeinsatz wird präsentiert

13. Oktober 2017 - 0:00

Bonn.- Der Tag der Vereinten Nationen findet jährlich am 24. Oktober statt. Er erinnert an den 24. Oktober 1945, als die Charta der Vereinten Nationen in Kraft getreten ist. Schon am Samstag (14. Oktober) präsentieren sich zahlreiche Bonner UN-Einrichtungen und andere Organisationen auf dem Markt vor dem Alten Rathaus. Die UNO-Flüchtlingshilfe zeigt aus diesem Anlass ein Leichtbauzelt, das ab Ende dieses Jahres bei Flüchtlingskatastrophen zum Einsatz kommen soll.

Kategorien: Feeds from Partners

Frauen und die bitter-süßen Geschäfte ## Herausforderungen von Bäuerinnen im Kakaoanbau

12. Oktober 2017 - 11:33

Wien. - Im Globalen Süden arbeiten durchschnittlich 43 Prozent der Frauen in der Landwirtschaft. "Frauen leisten einen wesentlichen Beitrag zur Ernährung der Weltbevölkerung, oft ernten sie dafür nur Hungerlöhne", sagte Caroline Sommeregger von der Menschenrechtsorganisation Südwind am Donnerstag. Anlässlich des Internationalen Tags der Frau in ländlichen Gebieten (15. Oktober) macht Südwind auf die Diskriminierung von Bäuerinnen aufmerksam und veröffentlicht einen Bericht über die sozialen und ökologischen Herausforderungen von Kakaobäuerinnen in Ghana.

Kategorien: Feeds from Partners

Welthunger-Index 2017 ## Erfolge im Kampf gegen Hunger gefährdet

12. Oktober 2017 - 10:21

Washington. - Die Bekämpfung des Hungers macht Fortschritte, aber diese werden durch Kriege und Folgen des Klimawandels in Teilen wieder zunichte gemacht. Dies hat der neue Welthunger-Index, der die Ernährungslage in 119 Ländern berechnet. Die Werte zur Hungersituation sind weltweit seit dem Jahr 2000 um gut ein Viertel gefallen. Gleichzeitig drohen in Ländern wie dem Südsudan, Nigeria, Somalia und dem Jemen derzeit sogar Hungersnöte und ist die absolute Zahl der Hungernden auf 815 Millionen Menschen gestiegen. Besonders dramatisch ist die Lage in der Zentralafrikanischen Republik, wo es seit 2000 keine Verbesserung gab. Das Land bildet weltweit das Schlusslicht im Index.

Kategorien: Feeds from Partners

Zum Welternährungstag fordert MISEREOR ## Kleinbauern stärken, Konzernmacht begrenzen

12. Oktober 2017 - 9:41

Aachen. - Mit Blick auf den Welternährungstag (16. Oktober) betrachtet das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR die wachsende Macht des Agrobusiness und seine negativen Folgen für Mensch und Mitwelt mit Sorge. "Das Modell des Agrobusiness ist weder nachhaltig, noch leistet es einen zukunftsfähigen Beitrag zur Bekämpfung des Hungers in der Welt", betonte MISEREOR-Chef Pirmin Spiegel am Donnerstag. Laut der Welternährungsorganisation FAO ist die Zahl chronisch unterernährter Menschen seit zehn Jahren erstmals wieder auf 815 Millionen Menschen gestiegen.

Kategorien: Feeds from Partners

Bangladesch## Situation der geflüchteten Rohingya alarmierend

12. Oktober 2017 - 0:00

München. - Mehr als 500.000 Rohingya sind inzwischen aus Myanmar über die Grenze nach Bangladesch geflohen. Jeden Tag kommen etwa 2.000 neue Geflüchtete dazu. Handicap International spricht von einer alarmierenden Lage der Flüchtlinge. Sie leben in extremer Armut. Die Nichtregierungsorganisationen vor Ort konnten bisher erst die Hälfte der Menschen in Notunterkünften unterbringen. Handicap schickt nun ein weiteres Team zur Verstärkung in die Region, das mithelfen soll, die Schutzbedürftigsten mit humanitärer Hilfe zu versorgen.

Kategorien: Feeds from Partners

Klimarisikoversicherungen## Bundesregierung und KfW bauen Zusammenarbeit mit Versicherungswirtschaft aus

11. Oktober 2017 - 14:22

Berlin. – Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und die KfW Bankengruppe haben eine Initiative für den Ausbau von Klimarisikoversicherungen auf den Weg gebracht. Ziel des "InsuResilience Solutions Fund" ist es, gemeinsam mit der Privatwirtschaft marktreife Versicherungsprodukte zu entwickeln. Sie sollen arme und von Extremwetterereignissen besonders betroffene Menschen gegen Klimarisiken absichern. Die Bundesregierung stellt hierfür 15 Millionen Euro bereit. Die Privatwirtschaft beteiligt sich bei der Umsetzung des Fonds in gleicher Höhe wie die Bundesregierung.

Kategorien: Feeds from Partners

Save the Children ## 20.000 Mädchen werden täglich illegal verheiratet

11. Oktober 2017 - 10:10

Berlin.  - Jedes Jahr werden weltweit 7,5 Millionen Mädchen illegal frühverheiratet - das sind 20.000 pro Tag. Weitere 100 Millionen Mädchen haben in ihren Heimatländern überhaupt keinen rechtlichen Schutz vor einer Kinderehe. Diese erschreckenden Zahlen hat eine neue Studie von Save the Children und der Weltbank zum internationalen Mädchentag ans Licht gebracht.

Kategorien: Feeds from Partners

Oxfam ## EU-Migrationspolitik führt zu Misshandlungen an Europas Grenzen

11. Oktober 2017 - 9:13

Berlin. - Rund zwei Jahre nach der Einigung auf eine europäische Migrationsagenda haben die EU-Mitgliedsstaaten darin versagt, sichere und legale Zugangswege für Migranten zu schaffen. Stattdessen führt ihre Politik zu massiven Menschenrechtsverstößen an den Grenzen Europas. Das hat die internationale Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam am Mittwoch in ihrem neuen Bericht Beyond ‚Fortress Europe‘ kritisiert.

Kategorien: Feeds from Partners

Welt-Mädchentag## Plan International startet Beleuchtungsaktion für Rechte von Mädchen

11. Oktober 2017 - 0:00

Hamburg. - In Deutschland wird es wieder pink. Mit ihrer Aktion macht die Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober auf die fehlende Gleichberechtigung von Mädchen und jungen Frauen weltweit aufmerksam: In zahlreichen Städten in ganz Deutschland werden wieder bekannte Gebäude und Wahrzeichen in einem kräftigen Pink leuchten. 

Kategorien: Feeds from Partners

Afrika-Reise## Entwicklungsminister Müller schließt Ausbildungspakt mit Ägypten

10. Oktober 2017 - 15:56

Kairo. - Deutschland und Ägypten bringen eine neue Bildungs- und Ausbildungspartnerschaft auf den Weg. Dies ist das Ergebnis eines Treffens von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) mit dem ägyptischen Staatspräsidenten Abdel Fattah al-Sisi. Beide Seiten verabredeten am Dienstag in Kairo, die Zusammenarbeit im Bildungs- und Ausbildungsbereich mit einem Ausbildungspakt zu verstärken. 

Kategorien: Feeds from Partners

UN-Abkommen zu Wirtschaft und Menschenrechten ## Vertragsentwurf ist gute Verhandlungsgrundlage

10. Oktober 2017 - 10:36

Berlin. -  Vom 23. bis 27. Oktober findet im UN-Menschenrechtsrat in Genf die dritte Verhandlungsrunde zur Erarbeitung eines internationalen Abkommens zur Haftung von Unternehmen bei Menschenrechtsverletzungen statt. Die Sitzungsleitung hat nun erstmals konkrete Vorschläge zur Ausgestaltung des Vertrags vorgelegt. 15 deutsche Entwicklungs-, Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen der "Treaty Alliance Deutschland" begrüßen den Text als gute Verhandlungsgrundlage und fordern die Bundesregierung auf, sich konstruktiv an den anstehenden Verhandlungen zu beteiligen.

Kategorien: Feeds from Partners

Venezuela ## Basisaktivisten fordern Maßnahmen gegen Wirtschaftskrise

10. Oktober 2017 - 10:05

Caracas. - Landarbeiter und Vertreter ländlicher Kommunen und Kommunaler Räte verlangen von der unlängst eingesetzten verfassunggebenden Versammlung (ANC) effektive Initiativen, um die Wirtschafts- und Versorgungskrise des Landes in den Griff zu bekommen. Bei einer Kundgebung in der Hauptstadt Caracas legten sie Ende vergangener Woche ein 23 Punkte umfassendes Dokument vor, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21 am Dienstag.

Kategorien: Feeds from Partners

Billig verkauft - teuer bezahlt ## Ausbeutung im südafrikanischen Weinanbau

10. Oktober 2017 - 0:01

Berlin. - Arbeiterinnen auf südafrikanischen Traubenplantagen werden giftigen Pestiziden ausgesetzt, leiden unter Hungerlöhnen und mangelnder gewerkschaftlicher Vertretung. Mitverantwortlich ist der enorme Preisdruck deutscher Supermarktketten auf Lieferanten, die ihre Kosten auf die Arbeiterinnen abwälzen. Das zeigt die neue Oxfam-Studie "Billig verkauft –  teuer bezahlt". Oxfam fordert, dass Regierungen und Unternehmen Verantwortung übernehmen und die Menschenrechte auch bei ihren Lieferanten in armen Ländern achten.

Kategorien: Feeds from Partners

Berufsbildung und Engagement für Flüchtlinge## Entwicklungsminister Müller besucht Ägypten und Uganda

9. Oktober 2017 - 15:19

Berlin. - Ganz im Zeichen der Umsetzung des Marshallplans mit Afrika steht der Besuch von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) in Ägypten. Gemeinsam mit der ägyptischen Ministerin für internationale Kooperation, Sahar Nasr, leitet Müller eine Sitzung der Kommission für deutsch-ägyptische Entwicklungszusammenarbeit. Im Mittelpunkt stehen dabei Berufsbildung und Beschäftigungsförderung. 

Kategorien: Feeds from Partners

Weltbank-Jahrestagung ## NGOs sehen gefährliche Trends

9. Oktober 2017 - 9:51

Berlin. - Vom 13. - 15. Oktober tagt die weltweit einflussreichste Entwicklungsinstitution in Washington D.C. Zusammen mit NGO-Experten aus aller Welt hat urgewald bereits im Vorfeld im Rahmen des Civil Society Policy Forum die Vertreter der Bank und ihrer Mitgliedsstaaten zu Verbesserungen aufgefordert. Gefahren sieht urgewald derzeit vor allem durch die Schwächung fundamentaler Schutzstandards, klimaschädliche Kredite sowie problematische Partnerschaften mit der Privatwirtschaft.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten