Sammlung von Newsfeeds

Karlsruhe erstmals fahrradfreundlichste Großstadt

Sonnenseite.com - 10. April 2019 - 7:00
Neue Siegerstädte beim ADFC-Fahrradklima-Tests 2018: Karlsruhe ist erstmals fahrradfreundlichste Stadt seiner Größenklasse.
Kategorien: Feeds from Partners

Getreideernte kann weltweiten Bedarf nicht decken

Sonnenseite.com - 10. April 2019 - 7:00
Die Getreideernte wird in diesem Agrarjahr erneut die globale Nachfrage nicht decken können. Davor warnt die Welternährungsorganisation in ihrem aktuellen Bericht. Als Ursache wird unter anderem die Dürre in Europa angeführt.
Kategorien: Feeds from Partners

Onlineportal für Kälteanlagen-Betreiber gestartet

Enbausa - 10. April 2019 - 7:00

Das Portal  "Klimafreundliche Kälte" des Bundesumweltministeriums soll Betreiber von Kälteanlagen zu den für sie relevanten Folgen der EU-F-Gas-Verordnung unterstützen. Es stellt umweltfreundliche Kältemittel-Alternativen mit ihren Eigenschaften und Einsatzgebieten vor. Interaktive Infografiken und Beispiele direkt aus der Praxis zeigen, wie bei der Modernisierung und beim Neubau von Kälte-, Klima- und Wärmepumpenanlagen Klimaschutz und Energieoptimierung gelingen. Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, die Portalinhalte aktiv mitzugestalten. Sie können eigene Bilder, Artikel und Videos zur Veröffentlichung einreichen, um so eigene Erfahrungen mit anderen Lesern zu teilen.

Neben vielen Hintergrundinformationen bietet das Portal auch konkrete Unterstützung beim Umstieg auf klimafreundliche Kältemittel. Mit der Experten-Datenbank finden Betreiber Kälteanlagenplaner und -bauer in ihrer Region. Und der Förderrechner für Investitionen in Kälte- und Klimaanlagen hilft, das richtige Förderprogramm zu finden. Ergänzt wird das Angebot durch eine kostenlose, telefonische Beratungsstelle, die individuelle Fragen im persönlichen Gespräch beantwortet.

Verständliche Erklärungen gibt es auf dem Portal vor allem zur EU-F-Gas-Verordnung. F-Gase sind fluorierte Gase, die im erheblichen Maße zur Erwärmung der Atmosphäre beitragen. Sie werden in vielen Klima- und Kälteanlagen als Kältemittel verwendet. Mit der EU-F-Gas-Verordnung soll der Ausstoß dieser Treibhausgase bis zum Jahr 2030 um nahezu 80 Prozent verringert werden. Um das ambitionierte Ziel zu erreichen, wird die Verfügbarkeit von Kältemitteln mit einem hohen Treibhauspotenzial drastisch reduziert oder ihre Verwendung ganz verboten. 

Das Informationsportal „Klimafreundliche Kälte“ wird realisiert von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online und dem Umweltbundesamt im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Fachlich wird es durch das Umweltbundesamt und einen Fachbeirat begleitet. Quelle: BMU / al

Kategorien: Feeds from Partners

Klimawandel: Extreme Aussichten für Berlin und Brandenburg

Sonnenseite.com - 10. April 2019 - 3:19
Berlin und Brandenburg müssen sich auf schwerwiegende Klimaveränderungen einstellen, sollte der Klimaschutz nicht deutlich verstärkt werden. Das belegt eine bisher einmalige Datenauswertung von rbb|24. (www.rbb24.de/klimawandel) 
Kategorien: Feeds from Partners

Immer mehr Afrikaner fliehen vor Klimawandel

Sonnenseite.com - 10. April 2019 - 0:57
Extreme Hitzeperioden und Perspektivlosigkeit treiben viele über Mittelmeerroute nach Europa
Kategorien: Feeds from Partners

Mein Kalb bleibt bei mir

biomarkt.Info - 10. April 2019 - 0:53

In Betrieben der Erzeugergemeinschaft Demeter HeuMilch Bauern Süd bleiben die Kälber bald bei ihren Müttern oder Ammenkühen. Das ist nicht selbstverständlich – auch bei Bio.

Kategorien: Feeds from Partners

BioWest: Newcomer fallen auf

biomarkt.Info - 10. April 2019 - 0:52

Wie können regionale Anbieter punkten? In entspannter Atmosphäre konnten sich Fachbesucher auf der BioWest in Düsseldorf informieren und austauschen. Besonders interessant: die Newcomer-Produkte auf dem Machermarktplatz.

Kategorien: Feeds from Partners

Agrarministerkonferenz## BUND fordert von der Bundesregierung eine Ackerbaustrategie

epo - 10. April 2019 - 0:00

Berlin. - Anlässlich der am Mittwoch beginnenden Agrarministerkonferenz hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Bundesregierung aufgefordert, die im Koalitionsvertrag vereinbarte Ackerbaustrategie der Regierung schnell vorzulegen. Eine repräsentative Emnid-Umfrage für den BUND zeigt zudem, dass eine Kernforderung des Umweltverbandes zum frühzeitigen Ausstieg aus der Nutzung von Glyphosat von der Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger geteilt wird.

Kategorien: Feeds from Partners

Pelletsherstellung in Europa: Deutschland produziert am meisten

Pelletshome - 9. April 2019 - 16:56

Pelletsherstellung in Europa: Deutscher Handel Ihre führende Rolle bei der Pelletsherstellung in Europa haben die deutschen Hersteller im vergangenen Jahr bestätigt. Sie exportierten mehr als nach Deutschland eingeführt wird. Das teilt der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) mit.

Pelletsherstellung in Europa: Deutschland liegt vor Schweden und Russland

Über 2,4 Millionen Tonnen haben die Pelletshersteller in Deutschland 2018 erzeugt. So viele Presslinge wie nie zuvor. Das macht Deutschland zur Nummer eins bei der Pelletsherstellung in Europa. Danach folgen Schweden (1,8 Millionen Tonnen), Russland (1,7 Millionen Tonnen), Lettland (1,6 Millionen Tonnen) und Frankreich (1,5 Millionen Tonnen). Nur in den USA und in Kanada werden mehr Pellets als in Deutschland produziert. “Mit sehr hohen Holzvorräten und Restholzmengen in den Sägewerken ist Deutschland ein hervorragender Standort für die Pelletproduktion”, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. Die Veredelung der in den Sägewerken anfallenden Resthölzer zu Pellets sei für die Holzwirtschaft in Deutschland mittlerweile ein wichtiger Weg, um ihre Wertschöpfung zu steigern.

Importanteile in Deutschland Schleppende Wärmewende behindert höheren Pelletsverbrauch

Bentele bemängelt, dass die Energiewende am Wärmemarkt nicht richtig vorankommt, sodass in Deutschland nicht alle heimischen Pellets genutzt würden, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und Kohlendioxid mit regionaler Wertschöpfung einzusparen. Aus seiner Sicht wird sich eine richtige Wende am Wärmemarkt nur einstellen, wenn die Politik zu einer gerechten und marktwirtschaftlichen Bewertung der Energieträger nach ihrer Kohlendioxid-Bilanz kommt. Beim Pelletsverbrauch führt Großbritannien in Europa mit 7,1 Millionen Tonnen. Der größte Teil des Brennstoffs wird auf der Insel als Kohleersatz in Kraftwerken verheizt. Bei der Wärmeproduktion liegen Italien (3,2 Millionen Tonnen) und Dänemark (2,5 Millionen Tonnen) vor Deutschland.

Deutscher Außenhandel mit Pellets Positive Außenhandelsbilanz: Deutschland exportiert mehr als es importiert

Nur etwa drei Viertel der inländisch produzierten Presslinge wurden laut DEPV 2018 im Land verbraucht (1,803 Millionen Tonnen). Über 600.000 Tonnen gingen in den Export, hauptsächlich nach Italien (215.000 Tonnen), Österreich (118.000 Tonnen) und Frankreich (75.000 Tonnen). Demgegenüber wurden nur 390.000 Tonnen importiert, vor allem aus Polen (115.000 Tonnen), Belgien (75.000 Tonnen) und Dänemark (70.000 Tonnen). Pellets aus Übersee spielen mit 3.000 Tonnen in Deutschland keine Rolle. Ihr Anteil am heimischen Verbrauch betrug lediglich 0,1 Prozent.

The post Pelletsherstellung in Europa: Deutschland produziert am meisten appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Fraunhofer ISE forscht im sonnenreichen Chile

SolarServer - 9. April 2019 - 15:24
Das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) will im sonnenreichen Norden Chiles seine Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der Solarthermie und der Photovoltaik verstärken.

GET H2: Wasserstoffinfrastruktur für das Emsland

SolarServer - 9. April 2019 - 15:08
Die Partner der Initiative GET H2 planen den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur im Emsland. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette soll sie die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr und Wärme auf Basis Erneuerbarer energien verbinden.

IRENA: Erneuerbare Elektrifizierung ist Schlüssel zum Klimaschutz

SolarServer - 9. April 2019 - 14:49
Ein neuer Bericht der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA) "A Roadmap to 2050" zeigt, wie der Ausbau erneuerbarer Energien in Verbindung mit Elektrifizierung mehr als drei Viertel der energiebezogenen Emissionen reduzieren könnte, die notwendig sind, um globale Klimaziele zu erreichen.

Finalisten des The Smarter E Award 2019 nominiert

SolarServer - 9. April 2019 - 14:34
Die Veranstalter der Messe The smarter E haben die Finalisten der diesjährigen Wettbewerbs um innovative Projekte und Dienstleistungen bekannt gegeben.

Energie-Held*Innen gesucht. In Social Media & Real Life.

Sonnenseite.com - 9. April 2019 - 13:57
Der smarte Energiehelden Award zeichnet heuer Personen in drei Kategorien aus - Heldin, Held und Helden - die herausragendes Engagement in den Zukunftsthemen Energiewende, Mobilitätswende und Klimaschutz zeigen. 
Kategorien: Feeds from Partners

Maas und Altmaier: Der Energiewende gehört die Zukunft, in Deutschland und in der Welt

Sonnenseite.com - 9. April 2019 - 12:38
Außenminister Heiko Maas und Wirtschaftsminister Peter Altmaier haben heute gemeinsam den fünften Berlin Energy Transition Dialogue (BETD) im Auswärtigen Amt eröffnet.
Kategorien: Feeds from Partners

Auslobung als „Käse-Alternative“ bleibt erlaubt

biomarkt.Info - 9. April 2019 - 12:25

Das Cuxhavener Unternehmen Happy Cheeze darf seine Produkte vorerst weiterhin mit dem Begriff Käse-Alternative kennzeichnen. Das entschied in erster Instanz das Landgericht Stade. Worum es in diesem Fall geht.

Kategorien: Feeds from Partners

Moosach nimmt Wärmeversorgung mit Sonne und Holz selbst in die Hand

SolarServer - 9. April 2019 - 11:56
Mit der feierlichen Inbetriebnahme der Solar-Holz-Heizzentrale kommt die oberbayerische Gemeinde Moosach ihrem Ziel näher, ab 2030 unabhängig von fossilen Energieträgern zu sein.

Schulze und Klöckner streiten um Artenschutzauflage für Pestizide

biomarkt.Info - 9. April 2019 - 11:47

Setzen Landwirte Pestizide ein, die die Artenvielfalt gefährden, sollen sie ab Anfang 2020 als Ausgleich dafür auf zehn Prozent ihrer Flächen gar nicht mehr spritzen. So zumindest will es Bundesumweltministerin Svenja Schulze.

Kategorien: Feeds from Partners

Regenwald-Abholzung## Schwere Dürren nehmen in Lateinamerika künftig zu

epo - 9. April 2019 - 11:30

Montevideo. - Die UNESCO und das Wasserzentrum für Trockenzonen in Lateinamerika (CAZALAC) haben in einer Studie mit Nachdruck darauf hingewiesen, dass zunehmende Dürren zu den größten sozialen und ökologischen Katastrophen gehören, von denen Lateinamerika in Zukunft bedroht sein wird. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21 am Dienstag berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

"Shrinking Space"## VENRO unterzeichnet Belgrader Aufruf der Zivilgesellschaft

epo - 9. April 2019 - 11:06

Berlin. - Zivilgesellschaftliche Organisationen aus allen Teilen der Welt haben sich in der serbischen Hauptstadt Belgrad auf dem "Civil Society Summit" versammelt. Mit einem gemeinsamen "Aufruf zum Handeln" machten sie darauf aufmerksam, dass ihre politischen Handlungsspielräume immer stärker eingeschränkt werden – auch in Europa. Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) hat den "Belgrader Aufruf" mit unterzeichnet.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren