Sammlung von Newsfeeds

Umweltplaner/in, Landschaftsplaner/in, Landschaftsökologe/in (m/w/d) (Hannover) - BPR Dipl.-Ing. Bernd F. Künne & Partner Beratende Ingenieure mbB

Green Jobs - 4. August 2020 - 18:31
BPR Dipl.-Ing. Bernd F. Künne & Partner mbB ist ein interdisziplinär agierendes und bundesweit tätiges Ingenieurbüro in den Bereichen Verkehrsanlagen, Wasserwirtschaft und Umwelt- und Freiraumplanung.Für unseren Fachbereich Umwelt- und Freiraumplanung in Hannover suchen wir als Verstärkung für sofort oder später eine/n engagiertenUmweltplaner/in, Landschaftsplaner/in, Landschaftsökologe/in (m/w/d)Ihre AufgabenErstellung von landschaftspflegerischen Begleitplänen [...]

Beate Schmidt-Menig: „Deutschland ist ein Pelletland“

Pelletshome - 4. August 2020 - 17:55

Beate Schmidt-Menig Über den derzeit boomenden Pelletmarkt spricht Beate Schmidt-Menig. Seit 19. Juni 2020 führt sie als Vorsitzende den Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Hauptberuflich arbeitet sie in der Geschäftsleitung des Pelletkesselherstellers Ökofen Deutschland.

Frau Schmidt-Menig, wie erklären Sie sich die derzeit für Pelletfeuerungen sehr gute Marktlage?
Ja, die Dynamik ist enorm. Über den Zuwachs von 150 Prozent im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 freue ich mich sehr. Ideale Rahmenbedingungen kommen zusammen: die hohe Förderung von bis zu 45 Prozent für alle Maßnahmen rund um den Heizungstausch, die beschlossene CO2-Abgabe für fossile Brennstoffe ab 2021 und das Ölheizungsverbot ab 2026, außerdem ein gewachsenes Bewusstsein für Klimaschutz in den eigenen vier Wänden.

Das sah in der Vergangenheit zeitweise anders aus.
Von 2005 bis 2011 habe ich dieses Amt schon einmal ausgeübt und dabei vieles erlebt: vom schnellen Aufschwung bis zum anschließenden Markteinbruch. Der war damals zwar sehr schmerzlich, aber im Rückblick hat er uns weitergebracht. Die Branche war damals noch nicht professionell genug aufgestellt. Insofern konnten wir die Zeit in den vergangenen zehn Jahren nutzen, um die gesamte Wertschöpfungskette für das Heizen mit Pellets modern und praxiserprobt zu gestalten. Das zahlt sich jetzt aus.

Was meinen Sie konkret?
Als der Markt 2007 eingebrochen war, war das auch eine Reaktion darauf, dass wir weder eine Marktdokumentation mit Preisindizes und Produktionszahlen hatten noch eine nennenswerte Qualitätssicherung für Brennstoff und Handwerk. Der Pelletboom zu Beginn des Jahrtausends war allein dem Reiz des Neuen geschuldet. Heute ist die Branche komplett anders aufgestellt. Das Produkt „Heizen mit Pellets“ erlaubt sowohl mit Heizkesseln als auch mit Kaminöfen eine nahezu CO2-freie, günstige Wärmegewinnung bei vergleichbarem Komfort mit fossilen Heizungen. Dazu gehört eine hochmoderne, das heißt effiziente und emissionsarme Verbrennungstechnik, genauso wie Premiumpellets. Das ENplus-Zertifikat für Produktion und Anlieferung ist heute Standard.

Das war vor fünf Jahren auch schon der Fall.
Das stimmt. Für das diesjährige Wachstum im ersten Halbjahr – wir reden immerhin von 150 Prozent Plus gegenüber 2019 – waren andere Dinge ausschlaggebend. Die „Raus-aus-dem-Öl-Politik“ der Bundesregierung, die sich im aktuellen Gebäudeenergiegesetz mit einem Verbot ab 2026 manifestiert, war die Voraussetzung. Sie wurde mit einem besonders attraktiven Förderbonus gekoppelt. Wer die alte Ölheizung durch eine Pelletheizung ersetzt, bekommt 45 Prozent aller dabei anfallenden Investitionskosten ersetzt. Pellets sind damit vom ersten Tag an rentabel, was bei Heizungskunden bewirkt, dass sie erstmals seit langem wieder aktiv auf das Heizungsfachhandwerk zugehen.

Ist das Handwerk darauf vorbereitet?
Die Heizungsbauer sind die wichtigste Zielgruppe, denn sie haben einen entscheidenden Einfluss darauf, welches System ihre Kunden auswählen. Damit sie offensiv für Pellets argumentieren, müssen sie einiges wissen – auf jeden Fall mehr als über die einfachen fossilen Optionen. Holz ist ein wunderbarer klimafreundlicher Energieträger, aber auch ein wenig komplexer. Ein guter Heizungsbauer muss über die nachhaltige Herkunft von Pellets und Hackschnitzeln genauso Bescheid wissen wie über die Feuerungstechnik und das Zusammenspiel von Heizung und Lager. Wir haben bereits 2010 begonnen, eine entsprechende Fortbildung zu entwickeln. Unter www.pelletfachbetrieb.de werden auf Pellets und Holzfeuerungen spezialisierte Fachbetriebe nach Postleitzahlen und Entfernung gelistet, sodass interessierte Verbraucher einen passenden Handwerker finden. Das Interesse der Betriebe an der Qualifizierung ist dieses Jahr wieder deutlich angestiegen. Darüber hinaus entwickeln wir zusammen mit dem Bundesverband Wärmepumpe mehrere E-Learning-Module für SHK-Azubis. Für Berufsschullehrer ist unser digitales Angebot eine einfache Möglichkeit, Erneuerbare Wärme in den Unterricht zu integrieren.

Reicht die Pelletproduktion in Deutschland aus, wenn deutlich mehr Heizungen versorgt werden sollen?
Ja, mit 2,8 Millionen Tonnen produzierten Pellets im Jahr 2019 sind wir weltweit die Nummer eins, was Premiumpellets für den Wärmemarkt angeht. Dieses Jahr werden wir die 3-Millionen-Marke wohl übertreffen. Deutschland ist aufgrund seines Holzreichtums und der großen Anzahl an Sägewerken ein richtiges Pelletland. Die beim Sägen anfallenden riesigen Mengen an Reststoffen wie Sägemehl und Späne können auch noch deutlich mehr Pelletheizungen versorgen als heute.

Wie wirkt sich der positive Markt auf die mittelfristige Wachstumsprognose aus?
Der DEPV hat im Frühjahr 2020 die 500.000ste Pelletheizung vorgestellt. In den nächsten Jahren müssen noch über fünf Millionen Ölheizungen ersetzt werden. Wir haben also eine gute Perspektive, mit Pelletheizungen und anderen modernen Holzfeuerungen davon einen großen Anteil zu ersetzen. Das heißt, bis zur einmillionsten Pelletfeuerung in Deutschland soll es deutlich schneller gehen. Bei der aktuellen Wachstumsgeschwindigkeit visieren wir 2030 an.

Das Interview hat der DEPV zur Verfügung gestellt. Es wurde von der Pelletshome-Redaktion bearbeitet.

The post Beate Schmidt-Menig: „Deutschland ist ein Pelletland“ appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Development Worker as Advisor (m/f/d) on Information and Communication Technology for Agriculture (Maputo) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 16:04
Position | Development Worker as Advisor (m/f/d) on Information and Communication Technology for Agriculture Apply now : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=6eddea7d8d8c3b7b810d4cefc5915d914527e76b Development Worker as Advisor (m/f/d) on Information and Communication Technology for Agriculture Mozambique As a federal enterprise, GIZ supports the German Government in achieving its objectives in the field of international cooperation for sustainable development. [...]

Wissenschaftlich – technische*r Mitarbeiter*in Projektbetreuung (Rathenow) - NABU (Naturschutzbund Deutschland) e.V./ NABU Institut für Fluss- und Auenökologie

Green Jobs - 4. August 2020 - 16:02
Der NABU engagiert sich seit 1899 für Mensch und Natur. Mit mehr als 770.000 Mitgliedern und Förder*innen ist er der mitgliederstärkste Umweltverband in Deutschland. Wir sind stolz auf rund 40.000 ehrenamtlich Aktive in fast 2.000 Gruppen sowie auf unsere Mitarbeiter*innen, die sich täglich für den Natur- und Umweltschutz engagieren. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungen erhalten und fördern das Know-how unseres dynamischen und fachlich hochqualifizierten Teams. [...]

Referent (w/m/d) Energienetze (Berlin) - Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Green Jobs - 4. August 2020 - 15:38
Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), Berlin, und seine Landes­organisationen vertreten über 1.900 Unternehmen. Das Spektrum der Mitglieder reicht von lokalen und kommunalen über regionale bis hin zu überregionalen Unternehmen. Sie repräsentieren rund 90 Prozent des Strom- und gut 60 Prozent des Nah- und Fernwärme­absatzes, 90 Prozent des Erdgasabsatzes, über 90 Prozent der Energienetze sowie 80 Prozent der Trinkwasser-Förderung und rund ein [...]

Studentische Assistenz (m/w/d) Rad- und Fußverkehr (Berlin) - Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD)

Green Jobs - 4. August 2020 - 15:36
Der VCD arbeitet als unabhängige Organisation der Zivilgesellschaft für eine Mobilität, die un-sere Gesundheit, das Klima und die Umwelt schont. Um diese Vision zu verwirklichen, wurde der VCD 1986 gegründet. Unser Ziel ist, dass alle Menschen – egal ob in der Stadt oder auf dem Land – flexibel und angenehm zu Fuß, mit dem Rad, mit Bus und Bahn unterwegs sein können oder mit Fahr¬zeugen, die sich mehrere teilen. Die Mobilität der Menschen ist komfor-tabel, sicher und bezahlbar. [...]

Prüftechniker / Prüfingenieur* (Edemissen) - ENERTRAG Windstrom GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 15:35
Für unseren Standort in Edemissen suchen wir Dich alsPrüftechniker / Prüfingenieur*Deine Aufgaben:Erfassung und Bewertung des IST-Zustandes von Fundament, Turm, Maschine und Nabe an verschiedenen WEA Typen, im Rahmen der bestehenden Betriebsführungsverträge bzw. im Auftrag für Drittezu den Abweichungen werden Handlungsempfehlungen mit notwendigen Instandhaltungsintervallen festgelegtVerantwortung dafür, dass die Inspektionstätigkeiten der Organisationseinheit mit [...]

Senior / Junior full-stack Entwickler*in – Team Balance & Trading (Berlin) - Lumenaza GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 15:34
Lumenaza steht für grünen, dezentral erzeugten Strom. Wir geben jedem Zugang zum Energie-markt. Wir verbinden die Beteiligten und ermöglichen es ihnen, den Wert ihrer Energieanlagen zu maximieren. Unternehmen machen wir durch unsere flexible Energie-Softwareplattform zu Innovati-onsführern.Unser AngebotAls full-stack Entwickler*in im Team Balance & Trading werden präzise Prognosen für die Verbräuche bzw. Produktion unserer Kunden und erneuerbaren Energieanlagen [...]

Projektakquisiteur (m/w/d) im Bereich Windenergie / Photovoltaik (München) - Green City AG

Green Jobs - 4. August 2020 - 14:51
Unser Team Projektakquisition identifiziert und entwickelt Potentiale für Wind- und PV-Anlagen in Deutschland: Von der grünen Wiese bis zur Sicherung von Rechten, von ersten Gesprächen bis zur kommunalen Mehrheitsfindung, von der Idee bis zum Planungsrecht. Dabei arbeiten Projektentwickler und Akquisiteure Hand in Hand, im Innen- sowie im Außendienst. Wir laden Sie ein, Teil dieses vielseitig agierenden Teams zu werden, alsAkquisiteur (m/w/d) im Bereich Projektakquisition [...]

Projektleiter (m/w/d) Photovoltaik Freiflächenprojekte (München) - Green City AG

Green Jobs - 4. August 2020 - 14:50
Unser Team Projektentwicklung PV entwickelt große Photovoltaik-Freiflächenprojekte in Deutschland, von der Übergabe aus der Flächenakquise, über die Genehmigungsplanung und den Netzanschluß, bis hin zu Bau und Inbetriebnahme. Werden Sie Teil dieses vielseitigen und spannenden Teams, alsProjektleiter (m/w/d) Photovoltaik FreiflächenprojekteDie Green City AG wurde als Tochter der Umweltorganisation Green City e.V. im Mai 2005 gegründet. Durch die Beschleunigung der [...]

Fahren mit Photovoltaik günstiger als Steckdosenstrom

SolarServer - 4. August 2020 - 14:39

Fahren mit Strom aus der eigenen Photovoltaik-Anlagen ist 70 Prozent günstiger als mit Steckdosenstrom. Zu diesem Schluss kommt eine Analyse von EUPD Research im Auftrag von E3/DC. Wie die Firmen mitteilten, seien aktuell noch hohe Stromkosten und eine unübersichtliche Angebotslandschaft der öffentlichen Ladeinfrastruktur die größten Barrieren beim Umstieg auf das Elektroauto. Staatliche Förderungen reduzierten die Investitionskosten zwar deutlich. Zugleich seien jedoch Stromtarife zum mobilen Laden noch nicht transparent genug. Sie unterlägen zudem je nach Automodell und Stromanbieter starken Schwankungen.[

Vor allem der Faktor der Stromkosten wirke auf Bürgerinnen und Bürger abschreckend. Je konkreter sie sich mit dem Kauf eines E-Autos auseinandersetzten, desto stärker wirkten die derzeit hohen und weiter steigenden Stromkosten als Barriere. Das ist eines der Ergebnisse der Befragung von EUPD unter gut 2.000 Bürgerinnen und Bürger zu Energiewendethemen.

Bis zu 1.300 Euro Stromkosten

Den Umfrage-Ergebnissen zufolge geben knapp drei Viertel der privaten Haushalte, die eine Kaufentscheidung für ein Elektrofahrzeug bereits getroffen haben, an, dass der hohe Strompreis eine hohe Kaufbarriere darstellt. Der durchschnittliche Stromverbrauch von Elektrofahrzeugen liege je nach Modell zwischen 15 und 30 kWh je 100 km. Bei einer jährlichen Fahrleistung von 14.000 km bedeute dies einen Stromverbrauch zwischen 2.100 und 4.200 kWh pro Jahr.

Die Strompreisanalyse des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. vom Januar 2020 gebe den durchschnittlichen Strompreis im Jahr 2020 für private Haushalte mit 31,4 Cent je kWh an. Somit müsse der private Haushalt mit etwa 660 bis 1.300 Euro Stromkosten für das Laden des E-Autos rechnen. Diese Kosten würden tendenziell weiter steigen. Das brächte so auch nicht die erhoffte Einsparung gegenüber konventionellen Fahrzeugen.

Photovoltaik: Einsparung von 450 bis 900 Euro

Eine eigene Photovoltaikanlage in Verbindung mit Ladetechnik erlaube es dagegen, Strom für unter 10 Cent je kWh zu produzieren. Im direkten Vergleich der PV-Stromgestehungskosten mit dem Haushaltsstrompreis lasse sich eine jährliche Einsparung von 450 bis 900 Euro abschätzen. Das entspreche einem Unterschied von 70 %. Neben den Stromkosten sind nach einer Analyse der TÜV-Gruppe auch andere Gründe für zurückhaltende Kunden zu nennen.

„Eine Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Hausdach macht das Fahren eines E-Autos zu einer attraktiven Option.“ Das sagt Andreas Piepenbrink, Geschäftsführer von E3/DC. Vor allem in Kombination mit einem Stromspeicher könne ein Maximum an solarer Deckung erreicht werden. Die Auswertung tausender E3/DC-Anlagen zeige, dass viele Kunden in einzelnen Monaten den benötigten Ladestrom komplett selbst erzeugen können.

„Unsere Marktforschung zeigt, dass mobiles Laden an der öffentlichen Ladeinfrastruktur bereits heute kostenintensiver ist als die Nutzung von Haushaltsstrom.“ Das kommentiert EUPD-Geschäftsführer Martin Ammon. „Wir sehen im ‚Tanken‘ von privat erzeugtem Solarstrom die attraktivste Lösung für Bürgerinnen und Bürger.“

4.8.2020 | Quelle: EUPD | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Mitarbeiter im Verkauf (m/w/d) (München) - Biobäckerei Wagner GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:59
Vollzeit oder TeilzeitSie haben Lust auf Beratung. Unsere Kunden sind anspruchsvoll und fragen nach. Denn der Verkauf unserer biologischen Backwaren hat viel mit Vertrauen zu tun. Sie bieten deshalb einen Verkaufsservice mit hoher Qualität. Sie kennen Zutaten, Geschmacksrichtungen, das Leitbild der Biobäckerei Wagner und können auch auf Ernährungsfragen fundierte Antworten geben. Dann ist die Stelle genau das Richtige für Sie.IHRE AUFGABENBeratung unserer KundenVerkauf [...]

Gemüsegärtner (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit (80 - 100 %) (Bad Urach) - BruderhausDiakonie

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:53
Die BruderhausDiakonie bietet in Baden-Württemberg vielfältige Assistenz- und Unterstützungsleistungen, Pflege und Beratung sowie Angebote zu Bildung, Erziehung und Arbeit. Rund 4.200 Mitarbeitende stellen die Versorgung von mehr als 10.000 Klienten sicher. Die Werkstätten sind eine anerkannte Einrichtung nach dem Sozialgesetz. Derzeit sind ca. 1.150 Menschen mit Behinderungen in den verschiedenen Abteilungen tätig. Integriert ist ein Berufsbildungsbereich sowie der [...]

Landschaftsplaner/in oder Biologe/in (m/w/d) (München) - PSU – Prof. Schaller UmweltConsult GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:51
Für unser Büro in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/nLandschaftsplaner/in oder Biologe/in (m/w/d) [M. Sc. / Dipl.-Ing. / Dipl.-Biol.]in Vollzeit zur Bearbeitung von Projekten im Bereich Artenschutzgutachten und Naturschutzfachplanung mit den Schwerpunktenfaunistische Kartierungen, insbesondere Avifaunawünschenswert mit Kartiererfahrung weiterer Tiergruppen wie Fledermäuse, Amphibien, Reptilien und Tagfaltern oder sonstiger TiergruppenErstellung [...]

Fraunhofer: Solarenergie für sauberes Wasser

SolarServer - 4. August 2020 - 13:43

In einem Verbundprojekt der Universität von Stellenbosch und Fraunhofer-Gesellschaften soll die Solarenergie stärker als bisher für sauberes Wasser in Südafrika zum Einsatz kommen. Dafür haben beide eine strategische Partnerschaft vereinbart. Diese läuft unter dem Namen Fraunhofer Innovation Platform for the Water-Energy-Food Nexus.

Wie Fraunhofer mitteilte, geht es dabei darum, vorhandene Ressourcen nachhaltig zu bewirtschaften. Dies betreffe neben den knappen Wasservorkommen auch den Ausbau regenerativer und dezentraler Energiesysteme sowie die Ernährungssicherheit. Die Partner wollen in dieser langfristigen Kooperation bedarfsgerechte technologische und sektorübergreifende Lösungen zur Wasser-, Energie- und Ernährungssicherheit erarbeiten. Diese Lösungen sollen Menschen und der Umwelt zugute kommen. Süd-Afrika hat in den letzten Jahren stark unter Wasserknappheit gelitten.

Das Ziel sei, Know-how und Technologien auf dem Gebiet der Wasserbehandlung und Wassernutzung zusammenzuführen. Durch gemeinsame Forschung und Entwicklung wollen die Partner Lösungen für Südafrika und die Sub-Sahara-Staaten erarbeiten. Im Energiesektor stehe die Entwicklung neuer Technologien im Vordergrund, die Lösungen für die Umstellung der kohlebasierten auf eine regenerative Energiewirtschaft bieten.

Darüber hinaus seien nachhaltige Lösungen für die dezentrale Energieversorgung für den ländlichen Raum, für städtische und stadtnahe Gebiete sowie deren Vernetzung gefragt. Dabei können Photovoltaik und Solarthermie zum Einsatz kommen. Auch die EU und die Afrikanische Union wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Solarstrom stärker vorankommt.

An dem Vorhaben seien neben dem Fraunhofer IGB auch das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, das Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST sowie das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE beteiligt. Als weiterer Partner sei die Fraunhofer-Allianz Energie assoziiert.

4.8.2020 | Quelle: Fraunhofer | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Geschäftsführung (Bayreuth) - BUND Naturschutz in Bayern e.V.

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:04
Der BUND Naturschutz ist mit etwa 250.000 Mitgliedern und Förderern – davon über 3.100 in Stadt und Landkreis Bayreuth – der größte Natur- und Umweltschutzverband in Bayern. Als starker, von öffentlichen Geldern unabhängiger Verband können wir uns nachhaltig für den Naturschutz einsetzen.Für unsere Kreisgruppe Bayreuth suchen wir im Rahmen einer Nachfolgebesetzung ab 01.12.2020 eineGeschäftsführungin Teilzeit mit 32 Wochenstunden.Das Aufgabengebiet umfasst [...]

Projektleitung (w/m/d) - Planung, Umsetzung & Betreuung von Naturschutzmaßnahmen (Bremen) - Hanseatische Naturentwicklung GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:03
Die Hanseatische Naturentwicklung GmbH ( h a n e g ) verantwortet seit 1999 die Entwicklung von mehr als 13.000 ha Naturschutzflächen. Für unsere privaten und öffentlichen Kunden sind wir mit derzeit 10 Mitarbeitern und einem interdisziplinären Netzwerk von spezialisierten Partnern in rund 80 Projekten in Schutzgebieten und auf Kompensationsflächen in Norddeutschland aktiv.Zur dauerhaften Verstärkung unseres leistungsstarken Teams suchen wir ab sofort einen Kollegen [...]

Referent (m/w/d) für Artenschutz und Umweltmanagement (Leipzig) - Zoo Leipzig GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:03
Der Zoo Leipzig gehört zu den ältesten und artenreichsten Zoos der Welt. Jährlich besuchen uns über 1,7 Millionen Gäste. Damit sind wir die meistbesuchte Kultur- und Freizeiteinrichtung in Mitteldeutschland.Der Zoo vereint ein Konzept aus artgerechter Tierhaltung, Artenschutz, Bildung und spannenden Entdeckertouren. Mit Pongoland, der Kiwara-Savanne, dem Elefantentempel Ganesha Mandir und natürlich der Tropenerlebniswelt Gondwanaland haben wir wegweisende Großprojekte [...]

Kaufmännische Leitung, Büroleitung und Assistenz der Geschäftsführung (w/m/d) (Bremen) - Hanseatische Naturentwicklung GmbH

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:02
Die Hanseatische Naturentwicklung GmbH ( h a n e g ) verantwortet seit 1999 die Entwicklung von mehr als 13.000 ha Naturschutzflächen. Für unsere privaten und öffentlichen Kunden sind wir mit derzeit 10 Mitarbeitern und einem Netzwerk von spezialisierten Partnern in rund 80 Projekten in Bremen tätig.Bei der finanziellen und organisatorischen Abwicklung dieser Projekte suchen wir zur Verstärkung unseres leistungsstarken Teams ab sofort eineKaufmännische Leitung, Büroleitung [...]

Projektmitarbeiter (m/w/d) für Bayerische Öko-Modellregionen (München) - Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern

Green Jobs - 4. August 2020 - 13:02
Das Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern mit Sitz in München sucht für den Bereich Zentrale Aufgaben zum nächstmöglichen Zeitpunkt einenProjektmitarbeiter (m/w/d)für die Öko-Modellregionen Bayern.Die Ausschreibung richtet sich an Bachelor bzw. Masterabsolventen der Fachrichtungen Agrarwissenschaften, Regionalentwicklung, Kommunikationswissenschaften oder vergleichbarer Fachrichtungen.Ihre Aufgaben:Unterstützung in der Betreuung der Öko-Modellregionen den Bereich [...]

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren