Sammlung von Newsfeeds

Schweiz: Pelletspreis im Februar 2020 geht sachte aufwärts

Pelletshome - 10. Februar 2020 - 9:00

Schweizer Pelletspreis im Februar 2020 Der Schweizer Pelletspreis im Februar 2020 ist mit durchschnittlich 375,40 Franken pro Tonne gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gestiegen. Das meldet das Internetportal Pelletpreis.ch.

Der Pelletspreis im Februar 2020 liegt laut Pelletpreis.ch über dem Niveau vor einem Jahr, als er 373,70 Franken betragen hat. Der aktuelle Durchschnittspreis basiert auf den Angaben von 27 Lieferanten.

  • Schweizer Pelletspreis im Februar 2020 bei Abnahme von drei Tonnen: 389,88 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Februar 2020 bei Abnahme von fünf Tonnen: 373,77 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Februar 20200 bei Abnahme von acht Tonnen: 362,57 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Februar 20200 bei Abnahme von 17 Tonnen: 345,96 Franken
Wie sich der Preis in der Schweiz entwickelt hat

In der Schweiz waren Pellets von Januar 2010 bis November 2014 durchgehend günstiger zu haben als Heizöl. Als die Heizölpreise im Sommer 2008 auf über 13 Rappen pro Kilowattstunde stiegen, betrug der Preisvorteil der Holzpresslinge mit etwa sieben Rappen rund 90 Prozent. Seitdem kostet Heizöl bis auf einige Ausnahmen weniger. Im Juni 2016 waren die beiden Brennstoffe gleich teuer.

The post Schweiz: Pelletspreis im Februar 2020 geht sachte aufwärts appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Haus und Grund für Abschaffung des Energiebedarfsausweises

Enbausa - 10. Februar 2020 - 7:20

Aus Gründen des Verbraucherschutzes müssen aber die Energiebedarfsausweise aus Sicht von Haus & Grund mit dem neuen Gesetz abgeschafft werden. Wie eine aktuelle Studie zeigt, liegen die theoretischen Bedarfswerte um bis zu 173 Prozent höher als die tatsächlich gemessenen Energieverbrauchswerte. „Durch die falschen Bedarfsberechnungen wird das Einsparpotenzial von Klimaschutzmaßnahmen im Gebäudebestand überschätzt. Eigentümer investieren dadurch viel Geld in Modernisierungen, die am Ende den Klimaschutz nicht voranbringen und das Wohnen teurer machen. Das sorgt für viel Unmut bei Eigentümern und Mietern“, fasst Warnecke die Studienergebnisse zusammen.

Mit Blick auf den ebenfalls geplanten Emissionshandel für den Verkehrs- und Gebäudesektor forderte Warnecke, die im Gebäudeenergiegesetz enthaltenen ordnungsrechtlichen Vorgaben schrittweise zu reduzieren. „Mit der zunehmenden Wirkung des CO2-Zertifikatepreises muss das Ordnungsrecht in spätestens zehn Jahren gänzlich wegfallen“, forderte Warnecke. Das Nebeneinander von CO2-Preis und Ordnungsrecht ergebe ökologisch und ökonomisch keinen Sinn. Quelle: Haus und Grund / pgl

Kategorien: Feeds from Partners

In Bochum-Weitmar entsteht CO2-minimierte Energieversorgung

Enbausa - 10. Februar 2020 - 7:11

Energie wird nachhaltig und klimaschonend innerhalb des Quartiers über Photovoltaikanlagen gewonnen und durch ein Energiemanagementsystem auch direkt vor Ort genutzt. Dadurch soll eine energieeffiziente und CO2-minimierte Strom- und Wärmeversorgung des gesamten Viertels erreicht werden. Das vom Land Nordrhein-Westfalen mit 6,2 Millionen Euro geförderte Projekt ODH@Bochum-Weitmar ist auf drei Jahre angelegt.

Damit die erzeugte Energie so effizient wie möglich genutzt werden kann, werden die Sektoren Strom, Wärme und Mobilität miteinander gekoppelt. Insgesamt soll ein vernetztes, dezentrales Versorgungssystem entstehen, das sowohl die Energieversorgung des Quartiers optimiert als auch wirtschaftlich vorteilhafte Lösungen für die Anforderungen der Energiewende bietet.

Um Veränderungen dieser Art anzustoßen, gründete die Fraunhofer-Gesellschaft zusammen mit Vonovia und zwölf weiteren Partnern im April 2018 den Open District Hub e.V. (ODH). Das Wohnviertel in Bochum-Weitmar ist eines von sechs Innovations-Quartieren, die im Rahmen der Initiative entwickelt und erforscht werden. Vonovia plant, das Viertel – gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft sowie dem Unternehmen Ampeers Energy – in absehbarer Zukunft mithilfe von digitalen Instrumenten optimal und nachhaltig mit Energie zu versorgen.

Konkret geht es um die Entwicklung eines sowohl intelligenten als auch selbstlernenden Energiemanagementsystems, das die richtige Energie zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung stellt – an E‑Ladesäulen, als Strom im eigenen Haushalt oder in Form von Wärme. Über eine digitale Marktplattform werden die Akteure der Angebots- und Nachfrageseite zum Handel und Austausch zusammengebracht. Auch die vorangelagerte Planung bestehender Quartiere hinsichtlich klimafreundlicher Versorgung und baulicher, energieeffizienzverbessernder Maßnahmen soll über einen integralen Prozess optimiert werden.

Auf dieser integralen Quartiersplanung liegt der Schwerpunkt des Fraunhofer UMSICHT. »In Zukunft kommen mit E-Mobility-Lösungen, neuen Geschäftsmodellen, der Interaktion mit den Energiemärkten und nicht zuletzt dem Wunsch nach klimaneutralem Wohnen neue Anforderungen auf die Quartiersplanung zu«, erklärt Leander Grunwald, der das Projekt auf Seiten des UMSICHT verantwortet. Diese komplexe Aufgabe wollen wir unter Nutzung mathematischer Optimierungen lösbar machen und unter den zahlreichen Technologie- und Effizienzoptionen die ökologisch und wirtschaftlich sinnvollste Kombination auswählen. Quelle: Vonovia / pgl

Kategorien: Feeds from Partners

Schweröl-Abgase werden zu wertvollem Dünger

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
Schiffe sollen dank Verfahren schwedischer Forscher die Umwelt künftig weniger belasten.
Kategorien: Feeds from Partners

Neue Atomanordnung für mehr Akku-Power

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
Ungewöhnlicher neuer Ansatz von US-Wissenschaftlern setzt gezielt auf chemische Fehlstellen.
Kategorien: Feeds from Partners

Fukushima: Radioaktives Wasser soll im Pazifik entsorgt werden

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
Über eine Million Kubikmeter von radioaktiv verseuchtem Wasser aus den Atomruinen wird in riesigen, undichten Tanks gelagert. Nun soll das Wasser im Pazifik entsorgt werden.
Kategorien: Feeds from Partners

Vögel verschwinden auf Wiesen und Feldern

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
Zahl des Monats: 34 Prozent weniger Feldvögel seit 1980.
Kategorien: Feeds from Partners

Start-ups treiben die neue Energiewelt voran

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
The smarter E Europe ist Europas größte energiewirtschaftliche Plattform und ideal für Start-ups, um ihre innovativen Produkte und Lösungen vorzustellen.
Kategorien: Feeds from Partners

Erneuerbare Energien: Wachstum auch ohne Subventionen

Sonnenseite.com - 10. Februar 2020 - 2:34
Die Erfolgsgeschichte der Erneuerbaren Energien ist ohne Subventionen nicht denkbar. „2019 hat die Branche aber den Punkt erreicht, an dem Subventionen nicht mehr notwendig sind“,
Kategorien: Feeds from Partners

Landkreis erstellt Tools für regionale Energiekonzepte

Enbausa - 9. Februar 2020 - 7:31

Im Rahmen des Projekts, das unter dem Namen EnAHRgie läuft, ist eine Toolbox entstanden. Der erste Schritt auf dem Weg zu einem regionalen Energiekonzept ist die Gestaltung sogenannter Energieszenarien. Sie bilden mögliche Energiemixe und Technologieoptionen ab und dienen als Orientierung für die zukünftige Nutzung erneuerbarer Energien – zugeschnitten auf die jeweilige Region und ihre Zielsetzung.

Das entsprechende Tool fragt unter anderem folgende Daten ab: Wie hoch ist der Bedarf an Strom und Wärme? Gibt es Flächen für Windenergieanlagen? Besteht Bereitschaft, in Photovoltaikanlagen, Wärmepumpen oder Biofestbrennstoffanlagen zu investieren? Welche Technologie liefert wie viel Energie? Und wie wirken sich einzelne Szenarien auf Treibhausgasemission, regionale Wertschöpfung und Flächeninanspruchnahme aus?

Ist die Entscheidung für ein Szenario gefallen und damit klar, wo es mit der Energieversorgung in der Region hingehen soll, steht die Umsetzung in die Praxis an. Die EnAHRgie-Projektgruppe hat eine Reihe von Tools entwickelt, die diesen Prozess unterstützen. Wer beispielsweise ein Geschäftsmodell aufsetzen, Bürgerinnen und Bürger einbinden oder regionale Kooperationen aufbauen möchte, findet  konkrete Hilfestellungen.

Abgerundet wird der "Werkzeugkoffer" durch praxiserprobte Maßnahmentipps für die Umsetzung. Sie kommen zum Einsatz, wenn Unternehmen, Gemeinden, Landkreise oder Städte auf dem Weg zum regionalen Energiekonzept auf Schwierigkeiten oder Probleme stoßen – angefangen bei fehlender Akzeptanz über Ressourcenmangel bis zu Verteilerkonflikten. Für jedes dieser Szenarien stehen verschiedene Lösungsansätze zur Auswahl. Fraunhofer Umsicht / pgl

Kategorien: Feeds from Partners

Klimawandel: 300.000 Hektar Wald in Deutschland abgestorben

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
Hunderte Ehrenamtliche pflanzen mit dem Bergwaldprojekt e.V. allein in Braunlage über 37.000 Bäume.
Kategorien: Feeds from Partners

Erneuerbare überholen die Kohle

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
Erneuerbare Energien haben im Jahr 2019 erstmals mehr zur Stromproduktion in der EU beigetragen als die Kohle, ergibt eine Analyse zweier Thinktanks.
Kategorien: Feeds from Partners

SOLARWATT liefert Module für Europas größte Glas-Glas-Photovoltaik-Dachanlage in den Niederlanden

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
1,9-MWp-Anlage erzeugt nachhaltigen Strom für firmeninterne Produktion.
Kategorien: Feeds from Partners

Wege aus der Plastikkrise: 15 Forderungen der deutschen Zivilgesellschaft an die Bundesregierung

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
Erstmalig hat ein weitreichendes Bündnis zentraler zivilgesellschaftlicher Akteur*innen in 15 gemeinsamen Forderungen von der Bundesregierung zur Lösung der Plastikkrise verlangt.
Kategorien: Feeds from Partners

Ammoniak als nachhaltiger Energieträger

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
Ein bisschen Wasser, etwas Stickstoff aus der Luft, und Strom aus dem Windpark: Ammoniak besteht aus leicht verfügbaren Rohstoffen, und es wird als grüner Energieträger gehandelt.
Kategorien: Feeds from Partners

Solarverbände zum Bayerischen Klimaschutzgesetz

Sonnenseite.com - 9. Februar 2020 - 1:34
Der im November 2019 veröffentlichte Entwurf einschließlich des flankierenden Maßnahmenpakets „10-PunktePlan“ kann keine echte Gestaltungswirkung entfalten.
Kategorien: Feeds from Partners

Winter ist Windenergiezeit

Sonnenseite.com - 8. Februar 2020 - 10:51
Ein Drittel des Stromverbrauchs in Österreich deckte diese Woche die Windkraft.
Kategorien: Feeds from Partners

Grünes Licht für erste industrielle Power-to-Gas-Anlage im schweizerischen Dietikon

Sonnenseite.com - 8. Februar 2020 - 2:00
Deutsche Technologie- und Entwicklungspartner sind die beiden Viessmann Tochterunternehmen microbEnergy und Schmack Biogas sowie Siemens.
Kategorien: Feeds from Partners

innogy baut ihren ersten Batteriespeicher in Irland

Sonnenseite.com - 8. Februar 2020 - 2:00
Speicher unterstützt Energiewende in Irland durch die Bereitstellung von Netzdienstleistungen.
Kategorien: Feeds from Partners

Die fossile Energiewirtschaft in der Krise - Kommt bald der große Crash?

Sonnenseite.com - 8. Februar 2020 - 2:00
Die Forderungen nach dem Kohleausstieg haben die Ausstiegsforderungen der genauso klimaschädlichen Energieträger Erdöl und Erdgas in den Hintergrund gedrängt.
Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren