Sammlung von Newsfeeds

Syrien## Lateinamerika reagiert uneins auf Militärschlag

epo - 18. April 2018 - 10:57

Caracas. - Der Militärschlag gegen Syrien hat in den Staaten Lateinamerikas politisch sehr unterschiedliche Reaktionen hervorgerufen. Offizielle Statements aus Kuba, Bolivien und Venezuela verurteilten die Aktion der Allianz um die USA scharf. Dagegen kam aus Argentinien und Kolumbien Unterstützung und Verständnis für den Einsatz. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21 am Mittwoch berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

Arbeitsweg für Pendler: Klarer Trend zu längeren Pendeldistanzen

Sonnenseite.com - 18. April 2018 - 10:00
In nahezu allen Industrieländern legen Beschäftigte immer längere Strecken zwischen Wohn- und Arbeitsort zurück.
Kategorien: Feeds from Partners

EU schaltet Level(s) frei

Enbausa - 18. April 2018 - 7:00

"Level(s) bietet einen einfachen Ausgangspunkt, um Nachhaltigkeit in den Bauprozess einzuführen", wirbt die EU auf der Website. Der Nutzer könne sich auf eine überschaubare Anzahl wesentlicher Konzepte und Indikatoren konzentrieren.

"Nachhaltige Gebäude verbrauchen weniger Energie und Materialien und sind gesünder und komfortabler für die Bewohner", erklärt die EU-Kommission weiter. Neben den geringeren Umweltauswirkungen hätten nachhaltige Gebäude relativ niedrige Betriebskosten und seien auf lange Sicht wertvoller.

Um von dem linearen ökonomischen Modell des "Nehmens, Machens und Verschwendens" hin zur Ressourceneffizienz zu kommen, brauche Europa eine nachhaltig gebaute Umwelt. Und der Gebäudesektor ist einer der ressourcenintensivsten Sektoren in Europa – er macht etwa die Hälfte aller aus der Erde geholten Materialien, die Hälfte des gesamten Energieverbrauchs, ein Drittel des Wasserverbrauchs und ein Drittel des Abfallaufkommens aus.

Deshalb ist die gebaute Umwelt ein wichtiger Sektor für die EU in ihrem Bemühen, ein erneuerbares Wirtschaftssystem zu schaffen, in dem Ressourcen- und Energieverbrauch minimiert werden. "Level(s) fördert das Lebenszyklusdenken auf der Ebene von Gebäuden und unterstützt die Benutzer vom Design bis hin zum Betrieb und zur Nutzung eines Gebäudes", verspricht die Kommission. Quelle: EU-Kommission / sue

Kategorien: Feeds from Partners

Solare Fernwärmenetze wachsen um 35 Prozent

Enbausa - 18. April 2018 - 7:00

Sonnige Aussichten sehen die Wissenschaftler und Branchenvertreter auch für die kommenden Jahre. Werner Lutsch, Präsident des europäischen Fernwärmeverbandes Euroheat & Power, erwartet, dass die Solarthermie 2018 erstmals einen Beitrag von mehr als einer Terawattstunde zur Fernwärmeversorgung beitragen wird. Das entspricht einer Milliarde Kilowattstunden. Im Jahr 2050 soll der Anteil der leitungsgebundenen Solarwärme nach Einschätzung von Experten auf 240 Terawattstunden wachsen. Das würde dann 15 Prozent des gesamten europäischen Fernwärmebedarfs entsprechen.

Angesichts des durchschnittlichen Wachstums der vergangenen fünf Jahre von jeweils 35 Prozent, sieht Lutsch die Solar- und die Fernwärmebranche auf gutem Weg zu diesem Ziel. Zumal beide inzwischen gemeinsam an einem Strang zögen, so der Verbandspräsident: "Es ist eine nachhaltige Verbindung zwischen den Industriebranchen der Solarthermie und der Fernwärme geschaffen worden."

Gute Fortschritte macht dabei nicht mehr nur der Vorreiter Dänemark, wo bereits in weit über 100 Städten und Gemeinden Solarthermieanlagen einen Beitrag zur Fernwärmeversorgung leisten – meist zwischen 15 und 60 Prozent. Auch in Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweden ist die netzgebundene Solarthermie stark im Kommen. Das Spektrum der Anlagen reicht von der Quartiersversorgung in städtischen Wohngebieten, über Solar-Bioenergiedörfer, in denen im Sommer die gesamte Wärmelast von der Sonne gedeckt wird, bis zu gigantischen Freilandanlagen mit bis zu 100 Megawatt Leistung wie im dänischen Silkeborg.

Gegenüber der Vorgängerveranstaltung 2016 im dänischen Billund hatte sich die Teilnehmerzahl der Solar District Heating (SDH) verdoppelt. Die Tagungsleiter Christian Fink vom AEE - Institut für Nachhaltige Technologien in Gleisdorf und Thomas Pauschinger vom Steinbeis Forschungsinstitut Solites in Stuttgart werten dies als positives Signal. Pauschinger betont, dass die EU-Kommission die internationale Zusammenarbeit zur Marktbereitung solarer Wärmenetze verlässlich fördere: "Diese Konferenz konnte auch dank der Unterstützung der EU, die 2009 begann und bis heute anhält, so erfolgreich entwickelt werden."

Besonders angeregt wurde während zweier Exkursionen gefachsimpelt, die zu solaren Wärmenetzen im Umfeld von Graz führten. Denn die Stadt wurde nicht zufällig Gastgeber der Konferenz. Die zweitgrößte Stadt Österreichs plant, ihr Fernwärmenetz vollständig zu dekarbonisieren.

Zur CO2-neutralen Versorgung sollen unter dem Stichwort "Big Solar" bis zu 450.000 Quadratmeter Solarthermie-Kollektoren beitragen. Vorstandssprecher Christian Purrer von der Energie Steiermark bekräftigte diese Absicht während der Konferenz: "Es ist unser erklärtes Ziel, den Anteil erneuerbarer Energie in der Wärmeversorgung in den kommenden Jahren deutlich zu steigern, um Versorgungssicherheit mit noch mehr Nachhaltigkeit zu kombinieren. Dabei nimmt die Solarthermie in Verbindung mit großen Wärmespeichern, wie etwa in unserem Konzept zum Großprojekt Big Solar Graz, eine wesentliche Rolle ein." Quelle: SDH / sue

Kategorien: Feeds from Partners

Unsere Wildtiere werden schleichend vergiftet

bionetz.ch - 18. April 2018 - 6:28

Es ist wieder Frühling! Die Giftspritze fährt wieder auf den Feldern und auch die Privatgärten rüsten auf. Bis 95% der eingesetzten Pestizide gelangen leider direkt in die Umwelt. Unsere Wildtiere werden dadurch schleichend vergiftet.

Weiterlesen ...

Kategorien: Feeds from Partners

CO2 abtrennen: Kohlekraftwerke klimafreundlicher

Sonnenseite.com - 18. April 2018 - 5:38
Mit einer der Natur nachempfundenen Membran lässt sich Kohlendioxid (CO2) aus dem Rauchgas von Kohlekraftwerken abtrennen.
Kategorien: Feeds from Partners

IRENA: Weltweite Energiewende für mehr Jobs und Wohlstand

Sonnenseite.com - 18. April 2018 - 5:38
Das Erreichen der Klimaziele ist technisch möglich, bedarf aber deutlich höherer Investitionen in erneuerbare Energien und Energieeffizienz.
Kategorien: Feeds from Partners

Automatisierter Sonnenschutz spart viel Energie

Sonnenseite.com - 18. April 2018 - 1:57
Studie: Einsparungen von 30 Prozent Heizenergie und 50 Prozent Kühlenergie möglich
Kategorien: Feeds from Partners

6. Marktgespräch: "Willkommen im realen Leben"

biomarkt.Info - 18. April 2018 - 0:45

Mit dem 6. Marktgespräch „Willkommen im realen Leben“ greift das Institut für den Fachhandel am 14. Mai in Fulda die aktuellen Herausforderungen der Bio-Branche auf und skizziert werden praktische Tipps, wie Ladner und Hersteller ihnen begegnen können.

Kategorien: Feeds from Partners

Biomanufaktur Havelland: 5 Jahre nach Übernahme durch Bio Company

biomarkt.Info - 18. April 2018 - 0:23

Die Biomanufaktur Havelland hat im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 10,2 Millionen Euro erzielt. Vor der Übernahme durch die Bio Company im Jahr 2013 lag der Umsatz noch bei 2,7 Millionen Euro.

Kategorien: Feeds from Partners

Bis 2. Mai## Für internationalen Kultur-Freiwilligendienst bewerben

epo - 18. April 2018 - 0:00

Bonn. - Noch bis zum 2. Mai können sich junge Menschen bei "kulturweit" für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland bewerben. Für ein halbes oder ein ganzes Jahr lernen sie im Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission die Arbeit von Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit kennen: am Goethe-Institut Hanoi, beim DAAD in Bogotá oder an der Windhoek High School in Namibia. Das FSJ beginnt am 1. März 2019.

Kategorien: Feeds from Partners

Photovoltaik am tiefsten Punkt der Welt

SolarServer - 17. April 2018 - 18:02
Die Schletter Group hat das Freiflächensystem für den größten Solarpark Palästinas geliefert.

Drawdown: Europa geht neuen Weg im Klimaschutz

SolarServer - 17. April 2018 - 16:51
In Anlehnung an die globale Klimaschutzinitiative „Project Drawdown“ hat ein Bündnis von Energie- und Klimaschutzorganisationen einen europäischen Ableger gegründet.

EU## Europaparlament fordert verlässliche Verfahren zur Lösung der Schuldenkrise

epo - 17. April 2018 - 14:21

Düsseldorf. - Das Europäische Parlament hat die EU und ihre Mitgliedsstaaten am Dienstag aufgefordert, sich für die Schaffung eines Verfahrens zur Lösung von Schuldenkrisen in Entwicklungsländern einzusetzen. Das Entschuldungsbündnis erlassjahr.de und weitere europäische Entschuldungsbündnisse unterstützen diese Forderung.

Kategorien: Feeds from Partners

Off-Grid Energiespeicherlösung mit tragbarem Energiewürfel

SolarServer - 17. April 2018 - 14:15
Durch die strategische Zusammenarbeit mit dem Startup-Unternehmen Power-Blox erweitert Stäubli das Angebot im Bereich „Alternative Energien“ mit einer Lösung für Energiespeicherung und Off-Grid-Systeme.

Öko-Haus feiert 20-jähriges Firmenjubiläum

SolarServer - 17. April 2018 - 13:49
Die Öko-Haus GmbH wird 20 Jahre alt: In zwei Jahrzehnten hat sich der einstige ökologische Baustoffhandel zu einem führenden Anbieter für Komplettlösungen rund um die regenerative Energiegewinnung und Speicherung entwickelt.

Konferenz Berlin Energy Transition Dialogue 2018 eröffnet

SolarServer - 17. April 2018 - 13:08
Außenminister Heiko Maas und Wirtschaftsminister Peter Altmaier haben gestern den vierten Berlin Energy Transition Dialogue im Auswärtigen Amt eröffnet.

Naturstrom feiert Geburtstag

SolarServer - 17. April 2018 - 12:38
Die Naturstrom AG feiert ihren 20. Geburtstag. Ein Rückblick und ein Ausblick.

Photovoltaik für Unternehmen

SolarServer - 17. April 2018 - 12:17
Rund 74 Prozent der befragten mittelständischen Unternehmen halten die Stromerzeugung aus Sonnenenergie in Deutschland für ökologisch sinnvoll. Das hat eine Umfrage des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) ergeben.

Amnesty International## Menschenrechtspreis 2018 geht an das Nadeem-Zentrum in Ägypten

epo - 17. April 2018 - 10:57

Berlin. - Das ägyptische Nadeem-Zentrum für die Rehabilitierung von Opfern von Gewalt und Folter hat am Montagabend in der Volksbühne Berlin den 9. Amnesty Menschenrechtspreis erhalten. Damit würdigt die deutsche Amnesty-Sektion dessen jahrzehntelangen Einsatz gegen Folter in Ägypten. 

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren