Sammlung von Newsfeeds

Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d) in Teilzeit (50 %) (Freiburg) - schäffler sinnogy

Green Jobs - 7. August 2020 - 10:44
schäffler sinnogy ist ein Innovations- und Ingenieurbüro für die Energiewende mit Sitz in Freiburg i.Br. Mit rund zehn Mitarbeiter*innen entwickeln wir für Kommunen, die Wohnungs- und die Ener­gie­wirtschaft klimaneutrale Energiekonzepte für Gebäude, Areale und Quartiere.Wir sind Vorreiter für innovative Lösungen und mit unserer ekademie, der Online-Akademie für die kommunale Energie­wen­de, machen wir unser Praxiswissen für viele Anwender auch online verfügbar.Zum [...]

Broschüre informiert über Naturschutz und Biomassenutzung

Pelletshome - 7. August 2020 - 9:00

Naturschutz und Biomassenutzung Naturschutz und Energiewende mit Biomasse müssen kein Gegensatz sein. Das beweist die neue Broschüre “Energiewende & Biomassenutzung”, die der Österreichische Biomasse-Verband gemeinsam mit Umweltverbänden veröffentlicht hat.

Bei Energiewende den Naturschutz nicht vernachlässigen

Die Publikation zeigt gemeinsame Lösungsansätze für eine naturverträgliche Nutzung des heimischen forstlichen Biomassepotenzials. Denn in Österreich ist der Holzvorrat im Wald seit den 1960er-Jahren um die Hälfte auf beinahe 1,2 Milliarden Festmeter gestiegen. Deshalb soll die Holznutzung forciert werden, um fossile Brennstoffe und energieintensive Materialien wie Beton, Plastik oder Stahl durch Holz zu ersetzen. Die intensive Nutzung der forstlichen Biomasse löst bei Naturschutz-VertreterInnen allerdings Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf die Biodiversität aus. “Der alleinige Ausbau erneuerbarer Energieträger kann den Energiebedarf in Österreich nicht decken. Die Energiewende erfordert eine massive Senkung des Bruttoinlandsverbrauchs an Energie”, fordert aus diesem Grund Professor Reinhold Christian. Als Vorsitzender von Umwelt Management Austria und Präsident des Forums Wissenschaft & Umwelt ist er Mitherausgeber der Broschüre.

Pilotprojekt demonstriert Einklang von Biodiversität und Holznutzung

“Um dem steigenden Holzbedarf und gleichzeitig dem Naturschutz gerecht zu werden, ist eine multifunktionale Waldwirtschaft notwendig, die das Biodiversitätsmanagement ständig im Blick behält und konkrete Naturschutzmaßnahmen in das laufende Tun integriert”, fordert Umweltdachverbands-Präsident Franz Maier. Erfahrungswerte würden sich beim LE-Projekt “Biodiversität und multifunktionale Bewirtschaftung im Wald” der Österreichischen Bundesforste gewinnen lassen. Ziel des Vorhabens ist es, WaldbewirtschafterInnen praxistaugliche Handlungsempfehlungen zur Förderung von Arten und Lebensräumen zu geben. Ein vorbildliches Zusammenspiel von Waldbewirtschaftung und Naturschutz zeigen die im Folder enthaltenen Best-Practice-Beispiele. Der Forstbetrieb Stift Altenburg im Waldviertel beispielsweise weist trotz extremer Trockenheit eine üppige Naturverjüngung aus Bergahorn, Buche, Eiche und Tanne auf. Dabei macht er sich die Brombeere als Schattenspender, den Eichelhäher als Pflanzhelfer und Biodiversitätsflächen als Wildäsung zunutze. Und das unweit gelegene Holzkraftwerk Rastenfeld produziert aus Schadholz aus 20 Kilometer Umkreis rund um die Uhr Strom und Wärme.

Sie können die kostenlose Broschüre “Energiewende & Biomassenutzung” unter office@biomasseverband.at anfordern.

The post Broschüre informiert über Naturschutz und Biomassenutzung appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Berater*in für den Bio-Landbau (m/w/d) (Region: Freudenstadt / Tübingen / Pforzheim) - Bioland e.V.

Green Jobs - 7. August 2020 - 8:26
Die Bioland Beratungsdienst GmbH ist die führende Beratungseinrichtung für ökologischen Landbau in Baden-Württemberg.Mit einem gewachsenen und erfahrenen Team an Beratungskräften betreut sie über 1.800 landwirtschaftliche Betriebe in der Region. Unsere Kundinnen und Kunden werden in allen Bereichen – von Fragen der Umstellung über Tierwohl bis hin zu Spezialfragen bei pflanzlichen sowie ackerbaulichen Kulturen – beraten.Zur Verstärkung unseres Teams in Baden-Württemberg [...]

Sachbearbeiter*in für Artenschutz (Wolfsburg) - Stadt Wolfsburg

Green Jobs - 7. August 2020 - 0:00
Stadt WolfsburgWerden Sie Teil der Erfolgsgeschichte Wolfsburgs!In ihrer jungen Geschichte hat sich Wolfsburg zu einer ebenso lebenswerten wie erfolgreichen Großstadt entwickelt. Die Stadt ist einer der wichtigsten Standorte für Wirtschaft, Forschung und Innovation des Landes. Und Wolfsburg wächst weiter: Stetig steigt die Zahl der Menschen, die in Wolfsburg leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Sie machen Wolfsburg zu einer lebendigen und weltoffenen Stadt. [...]

Belarus## Behörden unterdrücken freie Berichterstattung

epo - 7. August 2020 - 0:00

Berlin. - Reporter ohne Grenzen (RSF) hat die Behörden in Belarus aufgerufen, eine freie Berichterstattung über die Präsidentenwahl am Sonntag (9. August) zuzulassen und die zahlreichen Übergriffe der Polizei gegen Journalistinnen und Journalisten in den vergangenen Wochen zu verfolgen. Während des Wahlkampfs seien mehr als 40 Medienschaffende festgenommen worden, die über Demonstrationen und Kundgebungen von Kandidatinnen und Kandidaten der Opposition berichteten. Auch die Arbeit ausländischer Medien werde auf Anweisung von Präsident Alexander Lukaschenko behindert.

Kategorien: Feeds from Partners

Projektingenieur/in (m/w/d) mit Schwerpunkt Energie (Böblingen) - Landratsamt Böblingen

Green Jobs - 6. August 2020 - 17:54
Der Landkreis Böblingen beteiligt sich als Mehrheitsgesellschafter über seine Energieagentur an einem neuen EU-Projekt zur Verbreitung von Sanierungen privater Wohngebäude.Ihre Aufgaben sind insbesondere:Etablierung einer Anlaufstelle für Wohnungsgebäudebesitzer/innen für einige exemplarische Sanierungen während der ProjektlaufzeitOrganisation aller Aufgaben, die sich bei einer energetischen Sanierungsmaßnahme ergeben wie Finanzierung, Planung, Vorbereitung und Begleitung [...]

Akquise-/Marketingspezialist (m/w/d) in Teil- oder Vollzeit (Berlin) - Together for Future e.V.

Green Jobs - 6. August 2020 - 17:53
Help for Future (www.helpforfuture.org) ist die Unterstützer*innen Plattform für die For Future- Bewegung. Sie ermöglicht Unterstütz*innen, sich einfach und direkt für mehr Klimaschutz zu engagieren und erleichtert Aktivist*innen die Suche nach Support für z.B. Demos, Skill-Sharing, Bildungsangeboten. Initiiert wurde die Plattform von Together for Future e.V.Um diese Plattform bekannt zu machen und Angebote für die For Future-Bewegung zu generieren, suchen wir neue [...]

Referent des Generalsekretärs für Strategieentwicklung (m/w/d) (Tunis) - Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM)

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:28
Stelle | Referent des Generalsekretärs für Strategieentwicklung (m/w/d) Referent des Generalsekretärs für Strategieentwicklung (m/w/d) als Integrierte Fachkraft Hier sind Sie gefragt: Das Observatoir du Sahare et du Sahel (OSS) braucht Ihre Expertise zur Umsetzung seiner Strategie 2030 und zur Einrichtung eines dem Exekutivsekretariat angeschlossenen Kompetenzzentrums. Das Zentrum ist zuständig für das Qualitätsmanagement der Projekte, dem Aufbau von Partnerschaften mit externen Stellen und der Akkreditierung von Klimafonds. [...]

Sachbearbeiter (m/w/d) im Medien- und Informationszentrum der Akademie für Internationale Zusammenarbeit (Bonn-Röttgen) - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:28
Stelle | Sachbearbeiter (m/w/d) im Medien- und Informationszentrum der Akademie für Internationale Zusammenarbeit Jetzt online bewerben : https://jobs.giz.de/index.php?ac=apply&q=5a64e63a626479f64258d5a3bb459cf89c861cb3 Sachbearbeiter (m/w/d) im Medien- und Informationszentrum der Akademie für Internationale Zusammenarbeit Als Bundesunternehmen unterstützt die GIZ die Bundesregierung dabei, ihre Ziele in der internationalen Zusammenarbeit für nachhaltige Entwicklung zu erreichen. [...]

Studentische Projektassistenz (m/w/d) im Bereich Energie (20 Std/ Woche) (Berlin) - adelphi consult GmbH

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:27
adelphi ist eine unabhängige Denkfabrik und weltweit führende Politikberatung für Klima, Umwelt und Entwicklung. Unsere 200 klugen Köpfe sind Neudenker, Gestalter, Strategen und Agenda-Setter. Durch wissenschaftlich fundierte Politikanalyse und im Dialog mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren und Entscheidungsträgern gestalten wir Handlungsoptionen für eine nachhaltige Zukunft. Bei uns erwarten Sie spannende Themen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik sowie praxisnahe Politikgestaltung rund um den Globus. [...]

Klimaschutzmanager / Klimaschutzmanagerin (w/m/d) (Potsdam) - Universität Potsdam

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:26
Jung, modern, forschungsorientiert:Im Jahr 1991 gegründet, hat sich die Universität Potsdam in der Wissenschaftslandschaft fest etabliert. An der größten Hochschule Brandenburgs forschen und lehren national wie international renommierte Wissenschaftler/-innen . Die Universität Potsdam ist dritt­mittelstark, überzeugt durch ihre Leistungen im Techno­lo­gie- und Wissenstransfer und verfügt über eine service­orien­tierte Verwaltung. Mit rund 21.000 Studierenden [...]

Fachkraft für Naturschutz (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene (Augsburg) - Regierung von Schwaben

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:25
Die Regierung von Schwaben sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Sachgebiet „Naturschutz" einen Beamten (m/w/d) der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst, Fachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege, der dritten Qualifikationsebene odereinen Diplomingenieur (FH) bzw. Bachelor of Science oder Engineering (m/w/d) der Fachrichtung Landschaftsarchitektur, Biologie oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit der Befähigung für die 3. [...]

Leitung des Sachgebietes Forstgenetik / Forstvermehrungsgut (w/m/d) (befristet bis 30.06.2024) (Arnsberg) - Wald und Holz NRW

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:23
Wald und Holz NRW betreut derzeit als Einheitsforstverwaltung mit 15 in der Fläche zuständigen Regionalforstämtern als Dienstleister rund 364.000 ha privaten und kom-munalen Waldbesitz und bewirtschaftet ca. 120.000 ha landeseigene Waldflächen. Darüber hinaus gehören zu Wald und Holz NRW der Nationalpark Eifel. Wald und Holz NRW ist ferner für die Wahrnehmung von hoheitlichen Aufgaben nach dem Landesforst- und Gemeinschaftswaldgesetz zuständig.Das Sachgebiet „Forstgenetik/-vermehrungsgut“ [...]

Mitarbeiter/in für Zertifizierungsstelle (Berlin) - Global Creative Energy GmbH

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:20
Für unsere Zertifizierungsstelle mit Sitz in Berlin suchen wir ab sofort eine(n) Mitarbeiter/in zur Unterstützung in allen relevanten Bereichen.Wir kooperieren mit den Zertifizierungssystemen REDcert und ISCC, einschlägige Kenntnisse sollten daher vorhanden sein.Weitere Anforderungen: Sehr gute Englischkenntnisse, Umgang mit der üblichen Bürosoftware, Spaß an der Arbeit!Gerne (zunächst) in Teilzeit, home office möglich.Bewerbungen mit Gehaltsvorstellungen bitte ausschließlich per email.

Refertnt*in Öffentlichkeitsarbeit (Gülzow-Prüzen) - Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe

Green Jobs - 6. August 2020 - 16:18
Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) ist Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Zu ihren Aufgaben gehören neben der Projektträgerschaft Information, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit zur Entwicklung und zum Einsatz nachwachsender Rohstoffe.
Weitere Informationen zur FNR finden Sie unter www.fnr.deWir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*nReferent*in ÖffentlichkeitsarbeitIhre Aufgaben umfassenDie Fach- [...]

IBC Solar will Prüflabor-Dienstleister werden

SolarServer - 6. August 2020 - 14:44
Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit einem Solarthemen-Abo

Wärmepumpe und Solarstrom sichern hohe Eigenversorgung

SolarServer - 6. August 2020 - 14:32

Eine Wärmepumpe und Solarstrom sichern im Zusammenspiel mit einem Speicher eine hohe Wärmeversorgung für eine Familie in der Nähe von Bayreuth. Darüber informiert Speicherhersteller E3/DC anhand eines Praxisbeispiels. Das 2018 gebaute Einfamilienhaus mit KfW-Effizienzhaus-Standard 40 Plus verfüge dabei über rund 300 Quadratmeter Wohnfläche. Drei Personen lebten dort.

Hauseigentümer Gerhard Popp habe für sein altes Haus noch über 5.000 Liter Heizöl gebraucht. Nun wärme die Wärmepumpe das neue Haus und benötige nur 5.200 Kilowattstunden Strom. Das entspreche 520 Litern Heizöl. Dank des Hauskraftwerks von E3/DC könne er nun über die Hälfte des Strombedarfs für die Wärmepumpe, den Haushalt und das Elektroauto solar decken. Auf bis zu 80 Prozent Eigenversorgung, die mit E3/DC-Speichersystemen möglich sei, werde er wegen eines besonderen Stromverbrauchers im Haus und der Kälte der oberfränkischen Wintermonate allerdings nicht kommen.

Keine EEG-Umlage

Für die Heizung und Erwärmung des Dusch- und Trinkwassers komme eine Sole-Wasser-Wärmepumpe zum Einsatz mit vier bis zu 100 Meter tief reichenden Erdsonden. Die Wärme speichere ein 1.000 Liter-Pufferspeicher Die Stromversorgung übernehme eine Photovoltaik-Anlage mit 9,86 kWp Spitzenleistung. Zwar wäre auf dem Dach Platz für mehr Module gewesen. Doch ab 10 Kilowatt wäre eine anteilige EEG-Umlage fällig. Dadurch hätte sich die Wirtschaftlichkeit verschlechtert.

Für die Stromspeicherung habe Popp das dreiphasige Hauskraftwerk S10 E des Osnabrücker Herstellers E3/DC gewählt. Als er die Photovoltaik-Anlage im August 2018 in Betrieb nahm, habe die Netto-Speicherkapazität der Akkus 10,56 Kilowattstunden (kWh) betragen. Schnell habe er bemerkt, dass er von der tagsüber erzeugten überschüssigen Energie nachts noch mehr gebrauchen könnte. Deshalb habe er sein Hauskraftwerk im Juni 2019 mit einem weiteren Batteriemodul auf 15,84 kWh Netto-Kapazität erweitert.

Versorgungsgrad von 53 Prozent

Rund 13.000 kWh Strom benötige die Familie im Jahr. Davon verbrauche der Haushalt inklusive einer Sauna 55%, die Wärmepumpe 40% und das Elektroauto bisher 5%. 53% des Strombedarfs decke die PV-Anlage ab, die sich zu 32% aus direkter und zu 21% aus indirekter (Speicherentladung) Deckung zusammensetzen. 47% kämen aus dem Stromnetz. 

Über den betrachteten Zeitraum hinweg habe die Photovoltaik-Anlage mit knapp 10 kWp Spitzen-Leistung rund 11.850 kWh/Jahr erzeugt, das entspricht 1.200 kWh/kWp. Sein Einspeisetarif betrage 12,2 Cent/kWh, für Strom vom Energieversorger zahle die Familie 28 Ct/kWh.

Wie eine Auswertung zeige, sei die Eigenversorgung mit Solarstrom von 53% (1.8. bis 31.12.18) auf 58% im Jahr 2019 auf 64% in der ersten Jahreshälfte 2020 gestiegen.

6.8.2020 | Quelle: E3/DC | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Consultant (gn) Kommunikation und Kampagnen (Bensheim) - IFOK GmbH

Green Jobs - 6. August 2020 - 14:22
IFOK ist europäischer Marktführer für Beteiligung und bietet als Teil der internationalen Cadmus Group, transdisziplinäre Strategie-und Fachberatung für Nachhaltige Entwicklung, fundierte Prozess-und Dialogexpertise sowie umfassendes Fachwissen aus einer Hand. Seit 1995 gestaltet und begleitet IFOK gesellschaftlich relevante Veränderungsprozesse.AufgabenErarbeitung von Kommunikationsstrategien, Konzepten sowie KampagnendramaturgienEigenständige Umsetzung von Kommunikationsmaßnahmen über alle Kanäle hinweg inkl. [...]

Forschungsfertigung Batteriezelle fragt nach Industriebedarf

SolarServer - 6. August 2020 - 13:53

Die Forschungsfertigung Batteriefertigung (FBB) geht an den Start und fragt nach dem Industriebedarf. Diesem Zweck dient ein Konsortialworkshop in Aachen am 20. Oktober 2020. So will die FBB das Angebot entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Batteriezellproduktion auszurichten.

Die FFB, ein neuer Institutsteil des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT, soll dafür am Standort Münster zum Zentrum der Entwicklung einer modernen und skalierbaren Batteriezellproduktion für Deutschland und Europa werden. Damit die Produktion in Deutschland zukünftig neue Batterietechnologien effizienter, günstiger und in höchster Qualität bereitstellen könne, fördere der Bund und das Land Nordrhein-Westfalen den Aufbau der Forschungsfabrik mit insgesamt 700 Millionen Euro. Die Fabrik stelle zugleich eine Forschungs- und Fertigungsinfrastruktur zur Verfügung. Damit sollen Unternehmen und Forschungseinrichtungen die seriennahe Produktion neuer Batterien erproben, umsetzen und optimieren.

Konsortium aus Forschung und Industrie

In dem Workshop soll sich ferner ein Konsortium aus Industrie und Forschung bilden, das die Anforderungen an die Batteriezellproduktion definiert. Die Teilnehmenden haben so die Möglichkeit, die zukünftigen Inhalte und Schwerpunkte der FFB mitzubestimmen. Das Angebot richte sich an Hersteller von Maschinen und Anlagen zur Batterieproduktion. Außerdem ziele es auf alle Industriefirmen, die bereits heute Akkumulatoren in ihren Produkten verwenden oder Anwendungen für die Zukunft planen.

“Die Verzahnung von Forschung und Industrie ist die Voraussetzung für den Aufbau des Wirtschaftszweigs Batterie in Deutschland”. So äußerte sich Professor Fritz Klocke, Geschäftsführender Leiter der FBB. “Mithilfe von Konsortien und entsprechenden Workshops wollen wir in der FFB eine Umgebung schaffen, in der beide Sektoren über den gesamten Wertstrang der Batteriezellproduktion eng zusammenarbeiten”.

Dies schließe alle Schritte im Lebenszyklus der Batteriezelle mit ein. Somit zählen dazu die Materialproduktion, der Maschinen- und Anlagenbau, die Zellherstellung, die Batterienutzung sowie das Recycling. Mögliche Formate der Zusammenarbeit sieht die FFB zum Beispiel in Konsortialstudien. Darüber hinaus plane die FFB, neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der Batteriezellforschung in Kongressen und Fachtagungen zu teilen und zu diskutieren.

Ergebnisse für Weiterbildungsprogramm

„Die Ergebnisse unserer Forschungs- und Konsortialprojekte nutzen wir für ein umfassendes Weiterbildungsprogramm“, so Klocke. „Damit möchten wir qualifiziertes Fachpersonal, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, aber auch Studierende auf den neusten Stand der Batteriezellforschung bringen“.

Als Teilinstitut des Aachener Fraunhofer IPT nutzt die FFB ferner weitreichende Erfahrungen beim Aufbau seiner Konsortien. Zurzeit arbeite das Team der FFB gemeinsam mit neun weiteren Fraunhofer-Instituten, dem Münster Electrochemical Energy Technology der Universität Münster sowie dem Lehrstuhl Production Engineering of E-Mobility Components der RWTH Aachen an der Konzeption des Gebäudes im Hansa Business Park Münster sowie der Fertigungslinien. Geplant sei, das neue Gebäude im Juni 2022 zu beziehen. Der Produktionsstart erfolge voraussichtlich Anfang 2023. Langfristig soll die FFB rund 150 Mitarbeitende beschäftigen.

6.8.2020 | Quelle: Fraunhofer IPT | solarserver.de © Solarthemen Media GmbH

Consultant (gn) Digitale Transformation (Berlin) - IFOK GmbH

Green Jobs - 6. August 2020 - 13:33
IFOK ist europäischer Marktführer für Beteiligung und bietet als Teil der internationalen Cadmus Group, transdisziplinäre Strategie-und Fachberatung für Nachhaltige Entwicklung, fundierte Prozess-und Dialogexpertise sowie umfassendes Fachwissen aus einer Hand. Seit 1995 gestaltet und begleitet IFOK gesellschaftlich relevante Veränderungsprozesse.Kommunikationsallrounder für die Digitale Transformationgesucht!Aufgaben:Erstellung von Präsentationen und Texten wie Faktenpapiere, [...]

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren