Sammlung von Newsfeeds

Hitzefieber der Erde steigt rasanter denn je

Sonnenseite.com - vor 1 Stunde 43 Minuten
... aber Bonner Weltklimakonferenz bietet keine Lösungen an. Ein Kommentar von Hans-Josef Fell
Kategorien: Feeds from Partners

BUND fordert von Jamaika: Zukunftsthemen Klimaschutz, Verkehrs- und Agrarwende anpacken

Sonnenseite.com - vor 5 Stunden 5 Minuten
Die Jahresversammlung des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat in Berlin mit übergroßer Mehrheit eine Positionierung zu einer möglichen Jamaika-Koalition beschlossen.
Kategorien: Feeds from Partners

DGNB zieht positives Fazit der Klimakonferenz

Enbausa - vor 9 Stunden 43 Minuten

Städte und Regionen zeigen auf dem Gebiet des nachhaltigen Bauens viel Gestaltungswillen, hat die DGNB beobachtet. Gleichzeitig sei deutlich geworden, dass aus dem Wissen um den Handlungsdruck in puncto Klimaschutz noch viel zu selten eine praktische Umsetzung erfolge.

 „Es waren zwei intensive Wochen, die gezeigt haben, an welchen Stellschrauben es klemmt“, sagte Christine Lemaitre, geschäftsführender Vorstand der DGNB. „Vieles von dem, was in den Köpfen angekommen ist, findet noch nicht den Weg in die Hände. Es gibt Leuchtturmprojekte, etwa im Bereich der Nullenergiegebäude, die zeigen, dass es geht. Doch auf dem Weg in die breite Planungs- und Baupraxis sowie im Hinblick auf die gesellschaftliche und damit politische Relevanz des Themas stehen wir noch am Anfang“, sagte Lemaitre.

 Bei der Weltklimakonferenz war die DGNB bei sechs Veranstaltungen aktiv eingebunden. Hierzu zählten u.a. das Building Action Symposium vom United Nations Environment Programme (UNEP) und der Global Alliance for Building and Construction (GABC) sowie ein eigenes Side Event im Deutschen Pavillon. Auch im Chinesischen Pavillon war die DGNB vertreten – als einziger nicht-chinesischer Mitorganisator bei der Veranstaltung „Entrepreneurship and Innovation in the Age of Emission Reduction“.

 „Gerade in Ländern wie China braucht es Vorreiter aus Politik und Wirtschaft, die sich klar zum Thema Klimaschutz bekennen und dieses federführend voranbringen“, sagt Johannes Kreißig, Geschäftsführer der DGNB GmbH, der an dem Side Event im chinesischen Pavillon teilnahm. „Wir freuen uns, dass die Expertise der DGNB im Bereich des nachhaltigen Bauens bei führenden Vertretern des chinesischen Bau- und Immobiliensektors so gefragt ist und wir damit unseren Beitrag leisten können, auf globaler Ebene mehr zu bewegen in Sachen Nachhaltigkeit.“

Auch die Relevanz der Sustainable Development Goals (SDGs) der UN für den Klimaschutz im Ganzen und den Bausektor im Speziellen wurde bei der COP23 deutlich, etwa beim Human Settlements Day, bei dem die DGNB ebenfalls beteiligt war. „Wichtig ist, die SDGs auf konkrete Handlungsfelder herunterzubrechen, damit sie nicht als leere Worthülsen auf der Metaebene verbleiben. Man muss dabei auch nicht immer das Rad neu erfinden, sondern sollte auf die Expertise und Tools zurückgreifen, die es schon gibt“, sagt Lemaitre.

Passend zur Klimakonferenz hat die DGNB in der neuesten Version ihres Zertifizierungssystems bei sämtlichen 37 Kriterien geprüft, welchen Beitrag sie zur Erfüllung der globalen Nachhaltigkeitsziele haben, und diesen für Bauherren damit ausweisbar gemacht.

Für die DGNB geht der Blick nun nach vorne, mindestens bis zur 24. Weltklimakonferenz, die im kommenden Jahr im polnischen Kattowitz stattfinden wird. „Entscheidend ist, was von den Gesprächen und Vorhaben der letzten zwei Wochen nun in tatsächliche Handlungen überführt wird“, so Lemaitre. „Die jüngst veröffentlichten Zahlen, nach denen der globale CO2-Ausstoß trotz aller Bemühungen 2017 weiter gestiegen ist, sollten Warnsignal genug sein. Abwarten und Pläneschmieden allein bringt uns beim Klimaschutz nicht weiter.“ Quelle: DGNB / sue

Kategorien: Feeds from Partners

VW will Milliarden in E-Mobilität investieren

Sonnenseite.com - vor 10 Stunden 46 Minuten
Der VW-Konzern will einen Richtungswechsel einleiten: Für die Enwicklung von Elektroautos, selbstfahrenden Fahrzeugen und die Digitalisierung will das Wolfsburger Unternehmen bis Ende 2022 mehr als 34 Milliarden Euro ausgeben. 
Kategorien: Feeds from Partners

Endlich ein Elektrotraktor in Serie

Sonnenseite.com - vor 13 Stunden 5 Minuten
Fendt e100 Vario: Ein elektrischer Kompakttraktor
Kategorien: Feeds from Partners

Europäischer Luftqualitätsindex: Jederzeit aktuelle Daten zur Luftqualität

Sonnenseite.com - vor 15 Stunden 24 Minuten
Die Europäische Umweltagentur (EUA) und die Europäische Kommission veröffentlichte einen neuen europäischen Luftqualitätsindex, mit dem die Nutzer die aktuelle Luftqualität in Städten und Regionen in ganz Europa prüfen können.
Kategorien: Feeds from Partners

UN-Klimakonferenz in Bonn## Moderate Fortschritte, aber mehr politische Dynamik nötig

epo - 18. November 2017 - 15:46

Bonn. - Die 23. Verhandlungsrunde der Weltklimakonferenz (COP23) ist am Samstag in Bonn zu Ende gegangen. Nichtstaatliche Organisationen (NGOs) haben eine gemischte Bilanz des Klimagipfels gezogen. Zwar habe es Fortschritte bei der Aushandlung eines Regelwerks zum Pariser Klimaabkommen gegeben. Zwischen den für einen ausreichenden Klimaschutz notwendigen Maßnahmen und den in Bonn vorgelegten nationalen Plänen der Staaten klaffe aber noch eine große Lücke. Der Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe (VENRO) und die Klima-Allianz Deutschland zeigten sich "enttäuscht", dass eine politische Dynamik für ehrgeizigen Klimaschutz noch immer fehle. 

Kategorien: Feeds from Partners

SenSTEF: Regelung soll Holzfeuerungen sauberer machen

Pelletshome - 18. November 2017 - 9:00

Das Verbundvorhaben SenSTEF hat ein intelligentes Feuerungsprozess-Regelungs- und Monitorsystem für automatisch beschickte Holzheizsysteme entwickelt. Mit ihm können die in der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung festgelegten Grenzwerte für schadhafte Emissionen weit unterschritten werden.

SenSTEF-Projekt entwickelt sensorgestützte Verbrennungsregelung

Bei dem Vorhaben SenSTEF – Sensorgestützte Verbrennungsluftregelung zur Minimierung der Emissionen von Biomasseheizkessel – haben die Partner unter anderem untersucht, welche Sensoren im Abgas von Biomassekesseln zur Datenaufnahme eignen. Außerdem haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Deutschen Biomasseforschungszentrums (DBFZ), der Hochschule Karlsruhe sowie der Firma Sick einen sensorbasierten Monitor entwickelt, um Verbrennungsprozesse beschreiben können. Er berücksichtigt neben den gängigen Größen wie Verbrennungstemperatur und Restsauerstoffkonzentration auch den Gehalt der teilweise beziehungsweise nicht verbrannten Abgaskomponenten. “Das Regelungs- und Monitormodul verspricht dem nationalen Markt mit einer hohen Anzahl an kleinen Holzfeuerungen eine Nachrüstoption, sofern diese Anlagen bereits über eine Verbrennungsluftregelung verfügen”, schreibt das DBFZ in einer Pressemitteilung. Unabhängig vom Hersteller könnten auch die neu auf den Markt zu bringenden Verbrennungsanlagen mit dem neuartigen Regelungs- und Monitormodul ausgerüstet werden.

Partner wollen SenSTEF-Projekt fortführen

Künftig wollen die Projektpartner das SenSTEF-System für handbeschickte Scheitholz-Kleinfeuerungsanlagen einsetzbar machen. Durch kontinuierliches Monitoring des gesamten Verbrennungsprozesses wurden außerdem Möglichkeiten geschaffen, Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen rechtzeitig zu erkennen und einzuleiten sowie dem Anlagenbetreiber die Optimierung des gesamten Feuerungsprozesses zu ermöglichen. Ziel sei es, die begonnenen Forschungsarbeiten ab dem Frühjahr 2018 in einem Folgevorhaben fortzuführen und die mit dem Funktionsmuster erzielten Ergebnisse auf einen marktnahen Prototyp zu übertragen.

The post SenSTEF: Regelung soll Holzfeuerungen sauberer machen appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Lernen von China?

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 8:57
China hat einen radikalen „Schlachtplan gegen die Klimaverschmutzung“ verabschiedet – wie die FAZ und die TAZ übereinstimmend berichten. Ein Kommentar von Franz Alt
Kategorien: Feeds from Partners

Buch-Tipp: Autarkie - Leben in Freiheit

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 8:57
Schritt für Schritt zur eigenen Stromversorgung. Ein Praxis-Handbuch von Franz Spreitz & oekonews-Herausgeber Lukas Pawek
Kategorien: Feeds from Partners

2017 neuer CO₂-Peak in der Welt

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 8:57
Es ist vor allem ein psychologischer Rückschlag im Kampf gegen den Klimawandel: Die weltweiten CO2-Emissionen durch Kohle-, Öl- und Gas-Verbrennung und die Industrie werden dieses Jahr wieder ansteigen. Das geht aus einer Nature-Studie hervor, die heute erschienen ist.
Kategorien: Feeds from Partners

Das sind die wichtigsten Bonn-Ergebnisse

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 7:38
Der 23. UN-Klimagipfel wird nicht als großer Durchbruch in die Geschichte eingehen. Aber die Beschlüsse legen ein Fundament für die "Gebrauchsanleitung" zum Paris-Abkommen. Die soll schon auf der nächsten Klimakonferenz in einem Jahr in Katowice verabschiedet werden. Klimaretter.info fasst die wichtigsten Ergebnisse von Bonn zusammen.
Kategorien: Feeds from Partners

Strom von Mensch zu Mensch

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 5:19
Online-Marktplatz enyway revolutioniert den Strommarkt
Kategorien: Feeds from Partners

Michail Gorbatschow und Franz Alt gemeinsam geehrt

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 1:57
Eugen Drewermann über Alt: „Vorbild für mutigen, unabhängigen und investigativen Journalismus“
Kategorien: Feeds from Partners

Auf Jesu Spuren

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 1:57
Eine Wanderung durch Israel und Palästina
Kategorien: Feeds from Partners

Studie: Mit Biolandbau die Welternährung sichern

biomarkt.Info - 18. November 2017 - 0:50

9 Milliarden Menschen – wie werden alle satt? Das Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) zeigt in einer neuen Studie, wie die Ernährung der Weltbevölkerung auch im Jahr 2050 gesichert werden könnte. Der Biolandbau spielt dabei eine wichtige Rollle.

Kategorien: Feeds from Partners

Die Veränderer! - The change makers! Teil 41

Sonnenseite.com - 18. November 2017 - 0:38
In einer Zeit, in der so viele Menschen ob der täglichen Flut der grausamen Nachrichten zwischen Verzweiflung und Resignation schwanken, brauchen wir Vorbilder: Teil 41
Kategorien: Feeds from Partners

Schweiz will Klima-Übereinkommen von Paris entschlossen umsetzen

Sonnenseite.com - 17. November 2017 - 16:19
An der Klimakonferenz der Vereinten Nationen (COP 23) in Bonn hat Bundespräsidentin Doris Leuthard für weltweit verbindliche Regeln zur Umsetzung des Klima-Übereinkommens von Paris plädiert. Die Schweiz stehe zum Abkommen und werde es entschlossen umsetzen.
Kategorien: Feeds from Partners

World Vision:## Weltklimagipfel in Weltzukunftsgipfel umbenennen

epo - 17. November 2017 - 15:57

Bonn. - Der Weltklimagipfel ist beendet. Viele Jugendliche aus allen Erdteilen der Welt waren anwesend und forderten eine stärkere Beteiligung bei den Verhandlungen. Die Erwachsenen würden über Dinge entscheiden, die viele von ihnen nicht mehr beträfen, hieß es, aber langfristige Auswirkungen auf sie selbst und ihre Kinder hätten. Die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision Deutschland unterstützt diese Forderung. 

Kategorien: Feeds from Partners

Jemen## Hilfsorganisationen fordern sofortige Aufhebung der Blockade

epo - 17. November 2017 - 11:23

Berlin. - Eine Koalition von Hilfsorganisationen im Jemen hat die anhaltende Blockade von überlebenswichtigen humanitären und kommerziellen Lieferungen durch die von Saudi Arabien geführte Koalition angeprangert. Zu den Unterzeichnern des am Freitag veröffentlichten Aufrufs zählen 14 Organisationen, darunter CARE, Save the Children, ADRA, Aktion gegen den Hunger und Handicap International.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren