www.tuwas.net

www.tuwas.net

Bundesverband TuWas e.V.

Beschreibung

TuWas in Berlin
Der Bundesverband TuWas ist nach Berlin gezogen und bringt neuen Elan in die Bildungsszene

Seit Februar dieses Jahres sitzt TuWas, der Bundesverband für nachhaltige Erwachsenbildung, in Berlin. Der gemeinnützige Verein will dazu beitragen, dass sich Berlin zur deutschen Hauptstadt der Nachhaltigkeit entwickelt. Was mit selbstorganisierten Umweltprojekten in der Erwachsenenbildung vor 14 Jahren begann, setzte sich durch das Engagement von TuWas für die Agenda 21 fort. Heute ist die Rede von "Bildung für nachhaltige Entwicklung" und der Verein agiert für eine bessere Integration von Umwelt, Wirtschaft und Soziokultur. Deshalb hat TuWas ein Konzept für die strategische Unternehmensberatung von Umweltbildungseinrichtungen entwickelt, das sich inzwischen selbstständig gemacht hat: die stratum GmbH berät Non-Profit-Organisationen auf dem Weg zu mehr wirtschaftlichem Erfolg.

Zu einem neuen Sitz gehört ein frischer Vorstand. Als erster Vorsitzender übernahm jetzt Oliver Wendenkampf, Landesgeschäftsführer beim BUND in Sachsen-Anhalt, die Herausforderung. Zusammen mit seinen sechs Vorstandskollegen will Wendenkampf dafür eintreten, dass sich TuWas neue Ziele setzt. Dazu gehören Trainings für nachhaltiges Management, Moderationsseminare für Veränderungprozesse und ein Schulungskonzept unter dem Namen „BNE-Generator“, das Pädagogen systematisch dabei unterstützt, den Anspruch der nachhaltigen Entwicklung in Unterrichts- und Bildungsmodule umzusetzen. Im Auftrag des saarländischen Umweltministeriums hat TuWas dieses Konzept für verschiedene Umweltbereiche – Wald, Wasser, Ernährung, Biosphäre oder Klima – bereits angewendet. Daraus sind mehrere Broschüren entstanden, die bei TuWas kostenlos bestellt werden können.

„Tu was, Geh voran, folge – oder mach die Bahn frei.“ Dieses Zitat von Medienmogul Ted Turner ist das Leitmotiv der TuWas-Mitglieder. Als gemeinnützig anerkannt für die Förderung der Bildung und des Umweltschutzes möchte der Verein Akteure der Umweltbildung bundesweit vernetzen und Methoden, Konzepte und Techniken erarbeiten, die unser Bildungssystem ins Zeitalter der Nachhaltigkeit führen.

TuWas ist 1985 mit dem Ziel gestartet, selbstorganisierte Lernformen in der Umweltbildung zu entwickeln. 1990 hat TuWas den AOK-Gesundheitspreis gewonnen. 1997 bekam das Projekt den Innovationspreis des Deutschen Instituts für Erwachsenenbildung. 2000 verlieh die Tutzinger Stiftung ihren Förderpreis an TuWas.

Als Mitte der neunziger Jahre mit der Agenda 21-Bewegung neue Aufgaben auf die Umweltbildung zukamen, reagierte TuWas schnell. Im Auftrag der Deutschen Bundesstiftung Umwelt wurde ein Konzept für die Ausbildung von Agenda-Moderatoren in den Kommunen entwickelt und in Lehrgängen, Workshops und Trainingseinheiten umgesetzt. Inzwischen wurde daraus unter dem Titel „Veränderungsmoderation“ ein universelles Konzept für die Ausbildung von Moderatoren für nachhaltige Prozesse.

Für die Akteure von TuWas wird Moderation in Zukunft zu einer Kulturtechnik werden. „Die Veränderungsprozesse, mit denen die Gesellschaften des dritten Jahrtausends die globale Evolution weiterführen, benötigen ein bisher nicht gekanntes Maß an Beteiligung und Lernen, Kreativität und Kommunikation“, heißt es in der Zielsetzung von TuWas. TuWas-Gründer Richard Häusler ist überzeugt: „Es ist eine faszinierende Aufgabe, an der Entwicklung der notwendigen Systemintelligenz und Schlüsselqualifikationen mitzuwirken.“

TuWas richtet demnächst einen eigenen Seminarraum im kreativen Berlin-Friedrichshain ein, um den Seminarbetrieb zu intensivieren. Der frisch gebackene Vorstand ist überzeugt, dass er in Berlin auch neue kreative Mitstreiter und innovative Partner findet. Kontakt: info@tuwas.net, Fon 030- 81479068.

Adresse

Straße Nr. 
Boxhagener Str. 16
PLZ Ort 
10245 Berlin
Land 
Germany

Kontakt

Telefon 
030.81479068
Fax 
030.81479069
Mobil 
0172.8332362
E-Mail 
richard.haeusler@tuwas.net

Ansprechpartner