Dinkelfink

Dinkelfink

Beschreibung

Dinkelkissen und Getreidekissen Manufaktur

Dinkel ist eine Urform des Weizens. Er ist für biologischen Getreideanbau besonders geeignet, da er sehr widerstandsfähig ist. Dinkel verträgt weder Kunstdünger noch Spritzmittel und nimmt kaum Strahlung an.
Nach dem Dreschen muß Dinkel entspelzt werden. Das Restprodukt ist Dinkelspelz, der vor der Verarbeitung gründlich entstaubt wird.

Eigenschaften des Dinkelspelz:
Dinkelspelz ist doppelwandig und daher besonders stabil.

Er ist rieselfähig, das heißt er passt sich dem Körper bei jeder Bewegung individuell an, wodurch er optimal stützt und Verspannungen auffängt

Dinkelspelz wirkt beruhigend

Er speichert Körperwärme und ist atmungsaktiv

Der Spelz ist sehr kieselsäurehaltig, dies wirkt sich positiv auf die inneren Organe aus

Vorteile und Handhabung der Dinkelspelzkissen

Dinkelkissen gewährleisten optimale Lagepositionen. Sie wirken daher im Kopf-, Nacken-, Arm-, Schulter- und Rückenbereich entspannend.
Durch ihren angenehmen, natürlichen Geruch, der auf Wunsch durch Kräuter verstärkt werden kann, wirken sie beruhigend.
Sie lassen sich bei Bedarf (z.B. Kopfschmerzen) bis zu 50° im Backofen (keine Microwelle) erwärmen.

Bei regelmäßiger Lüftung und Sonneneinstrahlung reinigt sich der Dinkelspelz selbst.

Getreidegefüllte Kissen

Der natürliche Feuchtigkeitsgehalt der Getreidekörner (Dinkel, Weizen, Roggen) von ca. 15% kann sowohl zum Wärmen als auch zum Kühlen genutzt werden. Wir verwenden ausschließlich Getreide in Lebensmittelqualität.

Handhabung der Getreidekissen

Die Handhabung ist einfach. Je nach Beschwerden wird das Getreidekissen vor der Benutzung erhitzt oder gekühlt. Dadurch bietet es viele Einsatzmöglichkeiten und sollte in keiner Hausapotheke fehlen.

Erwärmung: ca. 2 Minuten in der geregelten Microwelle bei 600W oder ca. 10 Minuten im Backofen bei 100° bis 150°C
Kühlung: ca. 30 Minuten in das Gefrier- oder Kühlfach legen. Eine Plastikhülle dient als Schutz vor Fremdgeruch und Feuchtigkeit
Vorsichtsmaßnahmen: nicht anwenden bei arteriellen Durchblutungsstörungen oder starken Kreislaufbeschwerden
Achtung: Bei Überhitzung besteht Brandgefahr