Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management B.A.U.M. e.V.

Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management B.A.U.M. e.V.

Beschreibung

Bundesdeutscher Arbeitskreis für
Umweltbewusstes Management e.V.
Der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.) wurde 1984 von Hamburger Unternehmern gegründet. Seit dieser Zeit schlossen sich über 450 Unternehmen aller Größen und Branchen bei B.A.U.M. zusammen. Damit hat sich B.A.U.M. in Laufe der Jahre zur größten Umweltinitiative der Wirtschaft in Europa entwickelt. Ziel von B.A.U.M. ist es, Unternehmen, Kommunen und Organisationen für die Belange des vorsorgenden Umweltschutzes sowie die Vision des nachhaltigen Wirtschaftens zu sensibilisieren und bei der ökologisch wirksamen, ökonomisch sinnvollen und sozial gerechten Realisierung zu unterstützen.
Hierzu initiiert B.A.U.M. praxisnahe Projekte, engagiert sich im Bereich der anwendungsorientierten Forschung, führt große medienwirksame Kampagnen im Bereich der Nachhaltigkeit durch, organisiert Veranstaltungen und bietet Plattformen für Erfahrungsaustausch und Dialog zwischen Unternehmen. Ein breites Spektrum an Informationsdiensten und Publikationen rundet die Arbeit ab. Besonders kleine und mittlere Unternehmen aber auch große Unternehmen können ganz praktisch von den B.A.U.M. Projekten und der B.A.U.M. Erfahrung profitieren.
Regionalbüros in ganz Deutschland unterstützen die Arbeit der Hamburger Hauptgeschäftsstelle.
I B.A.U.M. Umweltpreis
Große Beachtung findet die jährliche Verleihung des B.A.U.M. Umweltpreises an besonders engagierte und erfolgreiche Umweltverantwortliche in Unternehmen sowie an Wissenschaftler und Medienvertreter. Seit 2004 wird der Preis zudem in der Kategorie internationaler Sonderpreis verliehen. Im März 2003 lud der damalige Bundespräsident Johannes Rau alle B.A.U.M. Preisträger zu einem separaten Empfang ins Schloss Bellevue nach Berlin ein, um ihre Arbeit zu ehren.
2005 wurde die Verleihung des B.A.U.M.-Umweltpreises vor rund 500 Gästen in der Handwerkskammer Hamburg vorgenommen. Die Auszeichnungen überreichten Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust, der damalige Bundesumweltminister Jürgen Trittin sowie der B.A.U.M. Vorstand. Zu den Preisträgern in der Kategorie „Internationaler B.A.U.M.-Sonderpreis“ gehörten Dr. Michael Otto Vorstandsvorsitzender der Otto Gruppe und der Musiker Peter Maffay.

Am Abend der Preisverleihung fand eine große Benefizgala mit vielen Künstlern und rund 1.200 Gästen und Ehrengästen in der Hamburger Laeiszhalle zu Gunsten von verschiedenen Kinderhilfsprojekten statt. Die Benefizgala war eine Gemeinschaftsveranstaltung mit den Künstlerinnen von Salut Salon, die ein mitreißendes und abwechslungsreiches, rund 3-stündiges Programm zusammengestellt hatten.

II Ausgewählte Projekte und Kampagnen
1) Mitarbeiter sind bei der Realisierung von Nachhaltigkeit im Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Im Rahmen des Projekts „Mitarbeiter-Motivation zu Nachhaltigkeit (MIMONA)“, das unter anderem die Deutsche Bundesstiftung Umwelt förderte, wurde eine Datenbank mit 500 erfolgreich in die Praxis umgesetzter Maßnahmen aufgebaut. Das aufbereitete Know-how wird Unternehmen auf verschiedenen Wegen zugänglich gemacht. So zum Beispiel über die Präsentation im Internet, durch einen E-Mail basierten Informationsdienst sowie im Rahmen einer Veranstaltungsreihe. Die Kenntnis solcher Maßnahmen ist für viele Unternehmen Impuls und Anlass, selbst dem Beispiel zu Folgen und im eigenen Betrieb die Mitarbeiter für Nachhaltigkeit zu motivieren. MIMONA wurde 2005 als offizielles Projekt der Weltdekade Bildung für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen ausgezeichnet.

2) Ein weiteres Projekt ist das Beratungsprogramm ECO+ für kleine und mittlere Unternehmen. Ursprünglich im Auftrag des Umweltministeriums Baden-Württemberg entwickelt und in Kooperation mit der IHK Südlicher Oberrhein, der Handwerkskammer Freiburg sowie der B.A.U.M. Consult AG durchgeführt, identifizierten die Berater bei einem ersten Durchgang bei 80 südbadischen Unternehmen einfache und schnell umsetzbare Maßnahmen, die sowohl die Betriebskosten senken als auch die Umweltbelastung der Unterneh

Adresse

Straße Nr. 
Osterstr. 58
PLZ Ort 
20259 Hamburg
Land 
Germany

Kontakt

Telefon 
040-49071106
Fax 
04049071100
E-Mail 
christoph.kohler@baumev.de

Ansprechpartner 

Schlüsselwörter