www.betonsteinwerke.de

www.betonsteinwerke.de

bvw beton- und verbunsteinwerke

Beschreibung

Chronik

Walter Lehnen,
FirmengründerAm Anfang war die Idee einen Pflasterstein zuentwickeln der durch eine Rundum-Verzahnung sicher und verschiebefest inder Fläche liegen sollte. Was heute selbstverständlich ist, galt damalsim Markt als gewagtes Unterfangen. Die Vorherrschaft in der Flächenbefestigung hatte bis zu diesem Zeitpunkt das Klinkerpflaster übernommen. Am 10.04.1954 wurden die Oldenburger Betonsteinwerke (OBW) Wardenburg gegründet. Hierkreierte unser Firmengründer Walter Lehnen im Jahre 1956 den WARDENBURGER®-Pflasterstein.Es war ein revolutionärer Erfolg und zugleich der Anbruch einer neuen "Steinzeit".

Der Verbundstein war "geboren". Aufgrund seinerguten Verbundwirkung und der optisch ansprechenden Oberfläche wurden bereitsnach den ersten Versuchen sehr große Stückzahlen verkauft. In kürzesterZeit waren mehrere 100.000 qm verlegt.1959 wurde unter dem Namen Oldenburger Betonsteinwerke Aurich das 2. Produktionswerkin Betrieb genommen. Am 01.02.1960 gründete Walter Lehnen die Beton- undVerbundsteinwerke GmbH in Emmerich-Praest. 1965 wurde Firmensitz und Produktionsstättenach Hamminkeln (bei Wesel) verlegt.

Am 03.10.1970 wurden die Betonwaren- und Verbundsteinwerkein Lachendorf bei Celle gegründet. Hier werden, neben einer umfangreichenProduktpalette an Pflastersteinen, auch Schachtteile gefertigt. Unser erstenVerbundstein, der in Fachkreisen liebevoll "Kleeblatt" genanntwird, hat sich als echter Klassiker etabliert und wird bis zum heutigenTage noch immer produziert. Im Rahmen des neuen Öko-Bewußtseins erlebt ersogar seine Renaissance als neu entwickelter Wardenburger®-Nockenstein.Durch die angeformten Abstandhalter entsteht bei der Verlegung eine ökologischeFuge die hervorragend zur Entsiegelung der verlegten Fläche beiträgt.

Wardenburger®-Pflastersteinanno 1957
Die Fuge - mit Rasen bepflanzt oder mit Splittgefüllt - hilft mit, den Niederschlag dem Grundwasser zuzuführen.Außerdemkann er problemlos mit dem altbewährten Wardenburger®-Pflasterstein kombiniertwerden. Ende der siebziger Jahre wurde dem Pflastersteinmarkt ein neuesProdukt präsentiert: Der Aqualit®-Betonfilterstein.Dieser Stein wird als ökologisch wertvoller Pflasterstein von unserer Kundschaftbesonders geschätzt. Ständige Weiterentwicklung, begleitet durch wissenschaftlicheForschung, folgte. So wurde die grobporige Oberfläche durch eine feinkörnigeVorsatzschicht erneut verbessert. Neben einer anspruchsvollen Optik dientdiese gleichzeitig auch als Schadstoff-Filter.Anfang der achtziger Jahre kreierte Hamminkeln die sogenannte WARADUR®-gehärteteVerschleißschicht. Fast 30 Jahre lang wurden Betonsteine durch und durchgefertigt, mit den Nachteilen einer groben Oberfläche und Verblassung derfarbigen Pflastersteine nach wenigen Jahren.

Sinpro®-Doppelverbundstein
in rot-anthrazit - nuanciert.
Hammminkeln Feuerwehr,
Gerätehaus 1998
Durch die WARADUR®-gehärteteVerschleißschicht gehörten diese Nachteile der Vergangenheit an. Die Steinewerden heute mit einem Vorsatz aus farbechten Edelsplitten hergestellt.Hamminkeln vertritt die Philosophie zu jeder gewünschten Farbe auch dendazugehörigen Edelsplitt zu verwenden.(z.B. Basalt-Edelsplitt bei anthrazit, roter Granit-Edelsplitt bei rot,usw.)

Der Firmengründer, Herr Walter Lehnen hat sichvor einigen Jahren von den aktiven Geschäften zurückgezogen. Nach wie vorsteht er aber mit seinem Wissen und seiner Erfahrung dem Unternehmen zurSeite. Die Geschäftsführung nimmt sein Sohn, Herr Axel-Holger Lehnen wahr, dernun auch schon seit vielen Jahren in der Unternehmensgruppe tätig ist.

Eine praxisgerechte, ausgereifte Verlegemaschine,daß Hydromak®-Mobil, konnte Anfang der achtziger Jahre von der neu gegründeten Schwesterfirma Hydromak® die die Vermarktung übernahm, dem interessiertenMarkt präsentiert werden. Technische Innovationen standen zu jeder Zeitim Vordergrund der weiteren Entwicklung. Erstmals wurde zum Beispiel eineZange entwickelt, die Steine hydraulisch in den Läuferverband verschiebt.Damit war man nicht mehr auf ein speziell für die maschinelle Verlegungproduziertes Pflaster angewiese

Adresse

Straße Nr. 
Industriestr. 2-6
PLZ Ort 
46499 Hamminkeln
Land 
Germany

Kontakt

Telefon 
0285291310
Fax 
02852913168
E-Mail 
grunwald@betonsteinwerke.de

Ansprechpartner