Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

epo

Tilaa syöte syöte epo
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Syötteen kokonainen osoite. 2 päivää 21 tuntia sitten

UN-Projektionen## Weltbevölkerung wächst bis 2050 auf 9,7 Milliarden

18. kesäkuu 2019 - 0:01

Hannover. - Die Weltbevölkerung wird von heute rund 7,7 Milliarden Menschen auf 9,7 Milliarden 2050 und 10,9 Milliarden im Jahr 2100 wachsen. Das geht aus den neuesten Weltbevölkerungsprojektionen der Vereinten Nationen (UN) hervor. Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) warnte jedoch, ohne zusätzliche Familienplanungsangebote werde die Fertilitätsrate in Afrika nicht wie von den UN erwartet sinken.

Kategorian: Feeds from Partners

Syrien## Hilfswerke warnen vor verheerenden Auswirkungen der Kämpfe

18. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Die Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international haben die jüngsten Gefechte in Syrien auf das Schärfste verurteilt. Wieder einmal werde der Krieg auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen, kritisierten die beiden Hilfswerke in einer gemeinsamen Erklärung zum Start ihrer Aktion "Die größte Katastrophe ist das Vergessen".

Kategorian: Feeds from Partners

Wüstenbildung## "Eine der größten vergessenen Krisen unserer Zeit"

17. kesäkuu 2019 - 11:15

Berlin. - Jedes Jahr gehen 50.000 Quadratkilometer fruchtbarer Boden durch Degradation für die landwirtschaftliche Nutzung verloren – eine Fläche so groß wie Costa Rica. Die Vereinten Nationen haben den 17. Juni deshalb zum Internationalen Tag gegen Wüstenbildung ausgerufen. Für Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist der Verlust von Böden "eine der größten vergessenen Krisen unserer Zeit".

Kategorian: Feeds from Partners

Sudan## GfbV verlangt EU-Sanktionen gegen Militärrat

17. kesäkuu 2019 - 10:53

Göttingen. - Nach dem gewaltsamen Tod von 130 Menschen bei der blutigen Niederschlagung von Protesten im Sudan hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) Sanktionen der Europäischen Union (EU) gegen den in dem Land herrschenden Militärrat verlangt. Der Vorsitzende des Militärrates Abdel Fattah Abdelrahman Burhan und sein Stellvertreter Mohamed Hamdan "Hemeti" Dagolo müssten mit Finanz- und Reise-Sanktionen belegt werden, denn Massaker an friedlichen Demonstranten dürften nicht ungesühnt bleiben, forderte die Menschenrechtsorganisation.

Kategorian: Feeds from Partners

UN-Klimaverhandlungen## Germanwatch fordert klare Regeln für Marktmechanismen

17. kesäkuu 2019 - 0:00

Bonn. - Fortschritte bei wichtigen abschließenden Detailfragen im Regelbuch zum Pariser Klimaabkommen erwartet die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch von den am Montag beginnenden zehntägigen UN-Zwischenverhandlungen in Bonn. Die Verhandlungen sind vor allem technischer Natur, dennoch können die noch offenen Fragen großen Einfluss auf die Wirksamkeit des Klimaabkommens haben.

Kategorian: Feeds from Partners

Chile## Regierung plant Flexibilisierung indigener Landrechte

14. kesäkuu 2019 - 11:37

Santiago de Chile. - Die neoliberale Regierung von Präsident Sebastián Piñera in Chile versucht derzeit, die Gesetzgebung der indigenen Völker Chiles (ley indígena) zu ändern. Die geplante Reform beinhaltet vor allem die Flexibilisierung der Landrechte. Experten warnen vor den Auswirkungen und befürchten eine Begünstigung von Agrarunternehmen. Das hat das Lateinamerika-Portal amerika21 am Freitag berichtet.

Kategorian: Feeds from Partners

Irak## Deutsch-irakisches Beratungszentrum in Bagdad eröffnet

14. kesäkuu 2019 - 11:12

Bagdad. - Entwicklungsstaatssekretär Martin Jäger hat gemeinsam mit dem irakischen Migrationsminister Naufel Bahaa Musa das neue deutsch-irakische Beratungszentrum für Jobs, Migration und Reintegration in Bagdad eröffnet. Es ist das zweite seiner Art im Irak neben dem Beratungszentrum in Erbil, das seine Arbeit bereits im April 2018 aufgenommen hatte.

Kategorian: Feeds from Partners

Ebola## Epidemie im Kongo breitet sich auf Uganda aus

14. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Das ugandische Gesundheitsministerium hat jetzt den ersten Fall von Ebola bestätigt. Damit ist die Befürchtung von Hilfsorganisationen wahr geworden, dass das Virus die Grenze von der Demokratischen Republik Kongo in Nachbarländer überschreiten wird. Die Kinderhilfsorganisation World Vision und Malteser International haben bereits angekündigt, ihre Hilfsmaßnahmen auszuweiten.

Kategorian: Feeds from Partners

Jemen-Krieg## Große Mehrheit der Deutschen gegen Waffenexporte

13. kesäkuu 2019 - 11:13

Hamburg. - 81 Prozent der Bundesbürger sind gegen Waffenexporte von Deutschland an alle am Jemen-Krieg beteiligten Länder. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Kantar im Auftrag von Greenpeace anlässlich des Embargos gegen Saudi-Arabien durchgeführt hat. Das Embargo war von der Bundesregierung Ende März um sechs Monate verlängert worden.

Kategorian: Feeds from Partners

Gegen Ausgrenzung## CBM fordert gleiche Chancen für Menschen mit Albinismus

13. kesäkuu 2019 - 0:00

Bensheim. - Am 13. Juni ist Welt-Albinismus-Tag. Aus diesem Anlass weist die Christoffel-Blindenmission (CBM) auf die schwierigen Lebensumstände von Menschen mit Albinismus in Afrika hin. Neben den körperlichen Folgen wie Sehschwäche, Sonnenempfindlichkeit und der Anfälligkeit für Hautkrebs sind Menschen mit Albinismus oft sozial ausgegrenzt oder sogar mit dem Tod bedroht.

Kategorian: Feeds from Partners

Afrika## Umsichtige Demografiepolitik kann Kinderzahl senken

12. kesäkuu 2019 - 11:28

Berlin. - Nirgendwo sonst auf der Welt wächst die Bevölkerung so rasch wie in Afrika – bis 2050 wird sie sich fast verdoppeln. Die Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln, Gesundheits- und Bildungsdienstleistungen sowie die Schaffung ausreichender Arbeitsplätze überfordert viele Staaten Afrikas schon heute. Laut einer neuen Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung zeigen einige regionale Vorreiterstaaten jedoch, wie eine umsichtige Demografiepolitik zu sinkenden Kinderzahlen beitragen kann und welche Faktoren dabei entscheidend sind.

Kategorian: Feeds from Partners

Kinderarbeit## Brot für die Welt und GEW starten Online-Appell

12. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Zum internationalen Tag gegen Kinderarbeit (12. Juni) haben Brot für die Welt und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) gemeinsam den Online-Appell "Menschenrechte verwirklichen: Beenden wir ausbeuterische Kinderarbeit!" gestartet. "Kinderarbeit ist ein Skandal. Dass wir durch den Kauf von Produkten ungefragt und ungewollt daran mitwirken, ebenso. Wir haben es in der Hand, dem endlich ein Ende zu setzen", erklärte Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt.

Kategorian: Feeds from Partners

Globaler Fonds## NGOs fordern mehr Einsatz bei der Eindämmung von Aids, TB und Malaria

11. kesäkuu 2019 - 11:34

Berlin. - Neun Entwicklungsorganisationen haben die Bundesregierung mit der Kampagne #FillUpTheFund gemeinsam dazu aufgerufen, den Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose (TB) und Malaria mit 1,2 Milliarden Euro zu unterstützen. Jedes Jahr fordern Aids, TB und Malaria fast drei Millionen Menschenleben. Betroffen sind vor allem jene, die in Armut leben.

Kategorian: Feeds from Partners

Tropenwald## Greenpeace-Report beleuchtet Abholzung für Alltagsprodukte

11. kesäkuu 2019 - 11:12

Hamburg. - Trotz Selbstverpflichtung können globale Konsumgüterhersteller wie Nestlé oder Unilever immer noch nicht ausschließen, dass für ihre Produkte weltweit riesige Waldflächen vernichtet werden. Das zeigt ein neuer Report von Greenpeace International, für den die Umweltschutzorganisation mehr als 50 Unternehmen zu ihrer Lieferkette befragt hat. Denn ob Schokolade, Shampoo oder Tiefkühlpizza: Unzählige Produkte enthalten Agrargüter wie beispielsweise Palmöl oder Soja. Deren Anbau zerstört unter anderem Regenwälder und befeuert damit die Klimakrise und das Artensterben.

Kategorian: Feeds from Partners

Kinderarbeit## INKOTA fordert Bundesregierung zum Handeln auf

11. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Anlässlich des Internationalen Tages gegen Kinderarbeit (12. Juni) hat die Entwicklungsorganisation INKOTA die Bundesregierung aufgefordert, Unternehmen gesetzlich zur Einhaltung der Menschenrechte in ihren Auslandsgeschäften zu verpflichten. Noch immer müssten rund zwei Millionen Kinder unter ausbeuterischen Bedingungen auf Kakaoplantagen in Westafrika arbeiten. Dabei habe sich die Schokoladenindustrie selbst zum Ziel gesetzt, die Kinderarbeit bis 2020 um 70 Prozent zu reduzieren.

Kategorian: Feeds from Partners

Weltmeerestag## Müller für Verbot von Einweg-Plastiktüten

7. kesäkuu 2019 - 11:16

Berlin. - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat aus Anlass des Tags des Meeres der Vereinten Nationen (8. Juni) ein Verbot von Einweg-Plastiktüten gefordert. Zudem sollten Exporte von Plastikmüll aus der Europäischen Union beendet werden, erklärte Müller am Freitag in Berlin. "Entwicklungsländer dürfen nicht länger die Kippe für unseren Wohlstandsmüll sein."

Kategorian: Feeds from Partners

Sustainable Finance## Bundesregierung gründet Beirat für nachhaltige Finanzen

7. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Die deutsche Bundesregierung hat einen Beirat für nachhaltige Finanzen gegründet. Auf Einladung von Finanz- und Umweltministerium sollen Vertreter aus Finanz- und Realwirtschaft sowie Zivilgesellschaft und Wissenschaft eine nachhaltige Finanzstrategie für die Bundesregierung erarbeiten. Ziel ist es, Deutschland als einen führenden Standort für nachhaltige Finanzen zu etablieren. Germanwatch begrüßte die Gründung des Sustainable Finance-Beirats.

Kategorian: Feeds from Partners

World Vision fordert:## Rekrutierung von Kindersoldaten sofort einstellen

6. kesäkuu 2019 - 11:13

Berlin. - In Anwesenheit der Sonderbeauftragten der Vereinten Nationen für Kinder und bewaffnete Konflikte, Virginia Gamba, hat die internationale Kinderhilfsorganisation World Vision fast 19.000 Unterschriften gegen den Einsatz von Kindersoldaten an Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) übergeben. Noch immer werden Tausende Kinder von Milizen, aber auch von Armeen als Soldaten missbraucht, beispielsweise in Somalia, der Demokratischen Republik Kongo, Nigeria, Südsudan oder Syrien.

Kategorian: Feeds from Partners

Niedrige Rohstoffpreise## Kaffee-Branche soll mehr für Nachhaltigkeit tun

6. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Während die Kaffeepreise auf dem Weltmarkt auf Tiefstwerte gesunken sind, versammelt sich vom 6. bis 8. Juni das "Who is who" der internationalen Kaffee-Branche auf der "World of Coffee" in Berlin. Die aktuellen Kaffeepreise decken laut eines Marktreports des Kaffeehändlers Volcafe bei rund 60 Prozent der Produzenten nicht einmal die Produktionskosten. Zusätzlich verschärft der Klimawandel die Situation der Kaffeebäuerinnen und -bauern dramatisch. Das Forum Fairer Handel und TransFair appellierten an die Kaffee-Branche, weniger über Nachhaltigkeit zu reden und mehr dafür zu tun – auch im eigenen Interesse.

Kategorian: Feeds from Partners

Umfrage## Große Unterstützung für faires Wirtschaften in Berlin

5. kesäkuu 2019 - 11:57

Berlin. - Eine große Mehrheit der Berliner Bevölkerung möchte eine faire und ökologisch nachhaltige Wirtschaftspolitik. Das ist das Ergebnis einer am Mittwoch veröffentlichten repräsentativen Umfrage von infratest dimap. Auftraggeber war der Landesverband entwicklungspolitischer Nichtregierungsorganisationen BER, in dem auch die Entwicklungs- und Umweltorganisation Germanwatch Mitglied ist.

Kategorian: Feeds from Partners

Sivut