Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

Feeds from Partners

Agora zieht gemischte Energiewendebilanz

Enbausa - 7. tammikuu 2020 - 7:00

"Die Energiewende kommt damit beim Zuwachs der erneuerbare Energien und beim Ausstieg aus der Atomenergie gut voran. Eine schlechte Bilanz war 2017 jedoch bei den Treibhausgasemissionen zu verzeichnen", teilt Agora Energiewende mit. Das dritte Jahr in Folge stagnierte der Ausstoß des klimaschädlichen CO2, statt wie geplant zu sinken. Denn während im Stromsektor die Emissionen infolge des Rückgangs der Steinkohleverstromung 2017 leicht zurückgingen, stiegen sie im Verkehrs-, Gebäude- und Industriesektor aufgrund des höheren Mineralöl- und Erdgasverbrauchs.

"Der gegenwärtige Trend läuft darauf hinaus, dass Deutschland im Jahr 2020 seine Emissionen nur um 30 Prozent statt wie geplant um 40 Prozent gegenüber 1990 vermindert", sagt Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende. Die Studie "Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2017" beschreibt in zehn Kapiteln mit zahlreichen Abbildungen die wesentlichen Trends. Sie basiert auf aktuell verfügbaren Daten aus zahlreichen öffentlichen Quellen.

Wesentliche Ursache für diesen Trend ist die Entwicklung beim Energieverbrauch: Im vergangenen Jahr wurde 0,8 Prozent mehr Energie verbraucht als 2016 – Strom, Diesel und Erdgas legten zu. Es wird damit nahezu unmöglich, die von der Bundesregierung im Energiekonzept 2010 beschlossenen Energieeffizienzziele für 2020 (minus 20 Prozent Primärenergie- und minus 10 Prozent Stromverbrauch gegenüber 2008) zu erreichen. "Die Energieeffizienz-Fortschritte sind zu gering, um zusätzliche Verbräuche aus Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum auszugleichen oder sogar zu überkompensieren", sagt Graichen. Quelle: Agora Energiewende / sue

Kategorian: Feeds from Partners

UN-Projektionen## Weltbevölkerung wächst bis 2050 auf 9,7 Milliarden

epo - 18. kesäkuu 2019 - 0:01

Hannover. - Die Weltbevölkerung wird von heute rund 7,7 Milliarden Menschen auf 9,7 Milliarden 2050 und 10,9 Milliarden im Jahr 2100 wachsen. Das geht aus den neuesten Weltbevölkerungsprojektionen der Vereinten Nationen (UN) hervor. Die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) warnte jedoch, ohne zusätzliche Familienplanungsangebote werde die Fertilitätsrate in Afrika nicht wie von den UN erwartet sinken.

Kategorian: Feeds from Partners

Syrien## Hilfswerke warnen vor verheerenden Auswirkungen der Kämpfe

epo - 18. kesäkuu 2019 - 0:00

Berlin. - Die Diakonie Katastrophenhilfe und Caritas international haben die jüngsten Gefechte in Syrien auf das Schärfste verurteilt. Wieder einmal werde der Krieg auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen, kritisierten die beiden Hilfswerke in einer gemeinsamen Erklärung zum Start ihrer Aktion "Die größte Katastrophe ist das Vergessen".

Kategorian: Feeds from Partners

Österreich: Photovoltaikmarkt trotz politischer Ziele rückläufig

Sonnenseite.com - 17. kesäkuu 2019 - 17:38
Laut aktuellem Berichtwurden im vergangenen Jahr lediglich 168,7 Megawatt Photovoltaik-Leistung installiert. Im Vergleich dazu waren es im Jahr 2017 immerhin noch 173 Megawatt.
Kategorian: Feeds from Partners

Österreichs Erneuerbaren-Verband schlägt Not-Paket gegen Klimakrise vor

Sonnenseite.com - 17. kesäkuu 2019 - 16:19
Aus Sicht des Dachverbands müssen schnell Maßnahmen ergriffen werden, um den weiteren Ausbau von Photovoltaik und anderen Erneuerbaren sicherzustellen. Der Regierungsstillstand dürfe keinen Klimastillstand nach sich ziehen.
Kategorian: Feeds from Partners

Toyota und Subaru: Gemeinsame Plattform für Elektrofahrzeuge

Grüne Autos - 17. kesäkuu 2019 - 13:00
Vor dem Hintergrund eines grundlegenden Wandels der Automobilindustrie – insbesondere hinsichtlich der Abkehr vom Verbrennungsmotor durch die Elektrifizierung des Antriebs – arbeiten die verschiedenen Hersteller immer häufiger und enger zusammen. So haben jüngst auch Toyota und Subaru eine weitere Zusammenarbeit angekündigt, welche die gemeinsame Entwicklung einer Plattform für batterieelektrische Fahrzeuge sowie eines SUV-Modells mit Elektroantrieb ...
Kategorian: Feeds from Partners

Wüstenbildung## "Eine der größten vergessenen Krisen unserer Zeit"

epo - 17. kesäkuu 2019 - 11:15

Berlin. - Jedes Jahr gehen 50.000 Quadratkilometer fruchtbarer Boden durch Degradation für die landwirtschaftliche Nutzung verloren – eine Fläche so groß wie Costa Rica. Die Vereinten Nationen haben den 17. Juni deshalb zum Internationalen Tag gegen Wüstenbildung ausgerufen. Für Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) ist der Verlust von Böden "eine der größten vergessenen Krisen unserer Zeit".

Kategorian: Feeds from Partners

Sudan## GfbV verlangt EU-Sanktionen gegen Militärrat

epo - 17. kesäkuu 2019 - 10:53

Göttingen. - Nach dem gewaltsamen Tod von 130 Menschen bei der blutigen Niederschlagung von Protesten im Sudan hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) Sanktionen der Europäischen Union (EU) gegen den in dem Land herrschenden Militärrat verlangt. Der Vorsitzende des Militärrates Abdel Fattah Abdelrahman Burhan und sein Stellvertreter Mohamed Hamdan "Hemeti" Dagolo müssten mit Finanz- und Reise-Sanktionen belegt werden, denn Massaker an friedlichen Demonstranten dürften nicht ungesühnt bleiben, forderte die Menschenrechtsorganisation.

Kategorian: Feeds from Partners

Bottrop fordert Handeln statt Klimanotstand

Enbausa - 17. kesäkuu 2019 - 10:15

Bottrop ist seit knapp zehn Jahren auf dem Weg zu mehr Klimaschutz vor allem im Gebäudesektor und hat es geschafft, über Jahre eine deutlich höhere Sanierungsquote im Gebäudebereich als andere Kommunen zu erreichen. Der Geschäftsführer von Innovation City Bottrop, Burkhard Drescher, kritisierte nun in der Westfalenpost scharf, dass immer mehr Städte den „Klimanotstand“ ausrufen. Er sei gegen die Ausrufung der Klimanotstands, betonte Drescher.

Der Begriff Klimanotstand sei kontraproduktiv, so Drescher, weil er negative Assoziationen wecke und mit Enthaltsamkeit verbunden werde. Ihm sei es dagegen wichtig zu betonen, dass Klimaschutz die Lebensqualität erhöhe und Arbeitsplätze schaffe. Man solle den Menschen keine Angst machen, indem man den Begriff des Notstands verwende. Wichtiger seien Anreize. In Bottrop gebe es Förderprogramme für die Bürger, die nicht die gesamten Investitionen umfassten, sondern kleine Anreize setzten. In den Quartieren der Innovation City sei das Potenzial für PV so groß, dass man zweimal den gesamten Stromverbrauch decken könnte. In Bottrop werde man bis Ende 2020 die CO2-Emissionen halbieren, erklärt Drescher.

Auch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer kann dem Klimanotstand nicht viel abgewinnen und hat stattdessen einen 10-Punkte-Plan zur Klimaneutralität aufgelegt. Ein zentraler Baustein ist es dabei, auf Holz als verpflichtenden Baustoff zu setzen. Palmer will Holzbauweise in Tübingen bis 2030 zur Pflicht machen, Beton sei ein Energiefresser. Einfluss hat die Stadt über Grundstückskaufverträge. Die hat sie bereits genutzt, um in neuen Quartieren PV-Nutzung auch im Mietwohnungsbereich und den Standard EnEV 55 zur Pflicht zu machen. Beides ist Teil der Kampagne "Tübingen macht blau". Deren Ziel ist es, die energiebedingten CO2-Emissionen pro Kopf in Tübingen bis 2022 um 25 Prozent gegenüber dem Wert von 2014 zu reduzieren. pgl

Kategorian: Feeds from Partners

Bitcoin verursacht ähnlich viel CO2 wie Hamburg

Sonnenseite.com - 17. kesäkuu 2019 - 9:00
Der Einsatz von Bitcoins verursacht jährlich rund 22 Megatonnen Kohlendioxid – ähnlich viel wie Hamburg oder Las Vegas.
Kategorian: Feeds from Partners

ETIP PV veröffentlicht Weißbuch zur Entwicklung der Solarenergie

Sonnenseite.com - 17. kesäkuu 2019 - 5:19
Ein neues Weißbuch mit dem Titel „Solarenergie: Big and Beyond – Nachhaltige Energie zur Erreichung des 1,5-Grad-Klimaziels“  hat die Europäische Technologie- und Innovationsplattform für Photovoltaik (ETIP PV) in acht Sprachen veröffentlicht. Die Europäischen Union soll bis 2050 eine Netto-Null-Emission zu erreichen.
Kategorian: Feeds from Partners

Konsultation zum Nationalen Energie- und Klimaplan gestartet

Sonnenseite.com - 17. kesäkuu 2019 - 2:57
Im Dezember 2018 hat die Bundesregierung den Entwurf ihres Nationalen Energie- und Klimaplans veröffentlicht. Am 14. Juni 2019 startete das Online-Konsultationsverfahren zu dem Entwurf. Stakeholder und die interessierte Öffentlichkeit können ihre Kommentare bis zum 2. August 2019 einreichen.
Kategorian: Feeds from Partners

Bernds Wochentipp: Sonderangebote

biomarkt.Info - 17. kesäkuu 2019 - 0:58

Immer wieder sehe ich Bioläden, die vor der Tür mit einem Plakat für Sonderangebote werben. Doch zieht es Kunden in den Laden?

Kategorian: Feeds from Partners

UN-Klimaverhandlungen## Germanwatch fordert klare Regeln für Marktmechanismen

epo - 17. kesäkuu 2019 - 0:00

Bonn. - Fortschritte bei wichtigen abschließenden Detailfragen im Regelbuch zum Pariser Klimaabkommen erwartet die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch von den am Montag beginnenden zehntägigen UN-Zwischenverhandlungen in Bonn. Die Verhandlungen sind vor allem technischer Natur, dennoch können die noch offenen Fragen großen Einfluss auf die Wirksamkeit des Klimaabkommens haben.

Kategorian: Feeds from Partners

Hitzewelle in Indien bei 50 Grad

Sonnenseite.com - 16. kesäkuu 2019 - 9:57
In Indien schlägt der Klimawandel besonders zu. Ganz aktuell herrscht in Indien eine große Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 50 Grad. Millionen Menschen arbeiten in Indien im Freien (Rikschafahrer, Straßenarbeiter, Bauern, usw.) und sind der Hitze ausgesetzt.
Kategorian: Feeds from Partners

Plastik: Geißel des Planeten

Sonnenseite.com - 16. kesäkuu 2019 - 5:00
Geht die Plastikproduktion ungebremst weiter, werden allein Kunststoffe bis 2050 rund 56 Gigatonnen CO2­Emissionen erzeugt haben. Damit ginge zwischen 10 und 13 Prozent des verbleibenden CO2-Budgets für das 1,5-Grad-Ziel auf das Konto von Kunststoffen.
Kategorian: Feeds from Partners

Farbstoffsolarzelle liefert jetzt noch mehr Power

Sonnenseite.com - 16. kesäkuu 2019 - 2:38
Mit einem neuartigen molekularen Farbstoff ist es Forschern der Kyoto University gelungen, den Wirkungsgrad einer Farbstoffsolarzelle auf 10,7 Prozent zu erhöhen. 
Kategorian: Feeds from Partners

Global Peace Index: Seit 2008 wurde die Welt weniger friedlich

Sonnenseite.com - 15. kesäkuu 2019 - 11:57
Europa ist die friedlichste Region, Afghanistan, Syrien oder Irak, in denen die USA militärisch interveniert haben, stehen am Ende der Skala.
Kategorian: Feeds from Partners

Der Dalai Lama unterstützt Greta Thunberg

Sonnenseite.com - 15. kesäkuu 2019 - 9:38
Der Dalai Lama sagt: „Meine Hoffnung ist die junge Generation. Hundetausende gehen jetzt Freitag für Freitag in der neuen, weltweiten Jugendbewegung „Fridays for Future“ auf die Straße, um die Politiker für besseren Klimaschutz zu animieren. So werden die Erkenntnisse der Ökologie Allgemeingut. Ich unterstütze Ihre Aktion“, schreibt der geistige Führer des tibetischen Buddhismus in einem Brief an die junge Schwedin.
Kategorian: Feeds from Partners

Sivut

Tilaa syöte Ökoportal syötteiden kerääjä - Feeds from Partners