Öffentlichkeitsbeteiligung in Umweltverfahren

Öffentlichkeitsbeteiligung in Umweltverfahren

Datum/Uhrzeit 
Mittwoch, 16. Januar 2019 - 14:00
Anschrift 
ARS Seminarzentrum Schallautzerstraße 2-4 1010 Wien
Ort 
Wien
Land 
AT
Referent 
RA Dr. Christian Onz / RA Ing. Dr. Florian Berl / WHR Mag. Gerald Leitner
Beschreibung 
In Umweltverfahren – insbesondere bei Großprojekten, die einer Umweltverträglichkeitsprüfung bedürfen oder unter das IPPC-Anlagenregime fallen – herrscht aufgrund umzusetzender völker- und unionsrechtlichen Vorgaben sowie der für Behörden und Verwaltungsgerichte bindenden Judikatur des EuGH große Verwirrung: Welchen juristischen und natürlichen Personen kommen welche Rechte und Rechtsmittelbefugnisse in diesen Verfahren zu? Wie und wann müssen diese ­Personen ihre Rechte vorbringen, damit ihre Teilnahme am Verfahren gesichert ist? Die rechtlichen Unterscheidungen bereiten auch Behörden und Verwaltungsgerichten in Einzelfällen Probleme – Ab- und Zurückweisungen stoßen bei den Betroffenen nicht selten auf Unverständnis. Vielfach werden die gesetzlichen Unterscheidungen nicht beachtet. Ziel dieses Seminars ist die Vermittlung eines systematischen Überblicks über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Öffentlichkeitsbeteiligung in Umweltverfahren. Dabei wird auf die Grundstrukturen des Verfahrensrechts, die einzelnen Parteikategorien (Nachbarn, Umweltorganisationen, Bürgerinitiativen etc.) und die ihnen zustehenden Rechte eingegangen. Dargestellt werden nicht nur das Behördenverfahren, sondern auch die Verfahren vor den Verwaltungsgerichten und den Gerichtshöfen des öffentlichen Rechts. Es wird also der gesamte Verfahrenszyklus vermittelt.
Kosten 
€ 360,00 exkl. Ust
Kontakt 
Ingrid Säckl
Telefon 
+43 1 713 80 24-58
Fax 
+43 1 7138024-14
E-Mail 
si@ars.at

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.