Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

Main Navigation EN

Feed aggregator

Plastikstrategie der EU-Kommission

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 18:38
NABU: Vermeidung von Einweg-Plastik muss an erster Stelle stehen
Categories: Feeds from Partners

Testfahrt mit 12-Meter-E-Bus von Byd

SolarServer - 16. January 2018 - 18:06
Fenecon bietet Kommunen und Städten die kostengünstige Möglichkeit, um einen Testbetrieb für Elektrobusse von Byd durchzuführen. Zum Einsatz kommt dabei ein Niederflurwagen mit 12 Metern Länge. Die Sonderaktion gibt es noch bis zum 30. März 2018.

EU: Entscheidung über Erneuerbare

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 17:38
Morgen stimmt das EU-Parlament über die Zukunft der Energiewende in Europa ab.
Categories: Feeds from Partners

SMA kommt auf 10 GW in Nordamerika


SolarServer - 16. January 2018 - 17:13
Im neuen Jahr hat die SMA Solar Technology AG (SMA) bereits einen weiteren Meilenstein erreicht: Die Gesamtleistung aller in Nordamerika installierten Sunny Central-Wechselrichter stieg auf 10 GW.

Sonnen erschließt den nächsten europäischen Markt

SolarServer - 16. January 2018 - 15:47
Die Sonnen Gruppe hat mit Spanien einen weiteren Markt in Europa erschlossen. Das in Spanien marktführende Unternehmen WeBatt Energía wird im ersten Quartal des Jahres eine dreistellige Anzahl von Sonnenbatterien abnehmen.

Baustart für weitere 100% solarbeheizte Achtfamilienhäuser

SolarServer - 16. January 2018 - 15:16
Nach dem Vorbild der 100% solarbeheizten Mehrfamilienhäuser in Oberburg werden auch die Häuser in der Überbauung Allmend in Huttwil ausschliesslich mit der Sonne beheizt werden. Gestern erfolgte der Spatenstich.

Neuzulassungen von Autogas-Pkw mit fast 50 Prozent Wachstum in 2017

Grüne Autos - 16. January 2018 - 14:53
Die Dieselkrise hat dafür gesorgt, dass im Jahr 2017 von Autokäufern in Deutschland verstärkt alternative Antriebe nachgefragt wurden. Besonders beliebt waren mit einem kräftigen Zuwachs von 47,2 Prozent bei den Neuzulassungen im vergangenen Jahr Fahrzeugmodelle, die mit dem alternativen Kraftstoff Autogas (LPG) angetrieben werden können. Aus Sicht des Deutschen Verbandes Flüssiggas e.V. (DVFG) gibt es ...
Categories: Feeds from Partners

Die tägliche Portion Bio bei der Grünen Woche

naturkost.de - 16. January 2018 - 12:46

Leckere Kostproben von Biobauernhöfen, erlesene Weine von Biowinzern und raffinierte Snacks von Bio-Spitzenköchen - das Bundeslandwirtschaftsministerium präsentiert auf der Internationalen Grünen Woche Berlin vom 19. bis 28. Januar 2018 wieder „bestes Bio“ unter dem Dach des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN).

Der Beitrag Die tägliche Portion Bio bei der Grünen Woche erschien zuerst auf das Portal für Bio- und Naturkost, Gesundheit und Ernährung.

0

Lidl Schweiz ist neuer Hauptsponsor Bio Marché

bionetz.ch - 16. January 2018 - 12:26

Der jährliche Bio Marché ist immer ein Schaufenster für die Schweizer Bio-Branche. Die Messe mit Festcharakter lockt seit dem Jahr 2000 im Sommer zehntausende BesucherInnen aus dem In- und Ausland ins historische Städtchen Zofingen. Lidl Schweiz ist neuer Hauptsponsor diese grössten Schweizer Bio-Messe. 

Weiterlesen ...

Categories: Feeds from Partners

Sondierungsergebnis## Ärzteorganisation kritisiert Aushöhlung des Rechts auf Asyl

epo - 16. January 2018 - 12:08

Berlin. - Die Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW) haben die Ergebnisse der Sondierungsverhandlungen im Bereich Migrations- und Integrationspolitik kritisiert. "Das Bekenntnis zur Anerkennung des Rechts auf Asyl im ersten Abschnitt hinterlässt einen bitteren Nachgeschmack, wenn die folgenden Vereinbarungen eben dieses Recht auf Asyl aushöhlen", erklärte Maren Janotta, Referentin für Soziale Verantwortung der IPPNW.

Categories: Feeds from Partners

El Salvador## Abschiebungen aus den USA können tödlich enden

epo - 16. January 2018 - 11:12

San Salvador. - Der Beschluss des Heimatschutzministeriums der USA vom 8. Januar 2018, das TPS-Programm (Temporary Protected Status) für rund 200.000 Menschen aus El Salvador in den USA zu beenden, hat national und international heftige Proteste provoziert. Die Konsequenzen für die betroffenen Menschen seien existenziell bedrohlich. Auch eine geplante Übergangszeit von 18 Monaten beschwichtige die Kritiker nicht, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21.de am Dienstag.

Categories: Feeds from Partners

Wie Kommunen und Bürger mehr von neuen Windparks haben

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 11:00
Agora Energiewende legt Gutachten „Wie weiter mit der Windenergie?“ vor.
Categories: Feeds from Partners

Negative Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft alarmierend

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 11:00
Aufruf zur „Wir haben es satt!“-Großdemonstration am 20.1.18 / GroKo muss für Agrar- und Ernährungswende endlich konkrete Ziele formulieren und finanzielle Mittel bereitstellen.
Categories: Feeds from Partners

Pariser Klimaziele ade?

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 10:00
Welch ein Jubel als im Dezember 2015 alle Regierungen der Welt dem Pariser Klimaabkommen zugestimmt hatten! 195 Regierungen und ein großes Ziel: Klimaschutz! Ein Kommentar von Franz Alt
Categories: Feeds from Partners

BAFA fördert über 60.000 Mal und stellt MAP um

Pelletshome - 16. January 2018 - 9:18

61.256 Einzelmaßnahmen zum ökologischen Heizen hat das Marktanreizprogramm (MAP) im vergangenen Jahr gefördert. Laut Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat es insgesamt 211 Millionen Euro dafür ausbezahlt. Dies sei der höchste Betrag seit 2011 gewesen.

Antrag für MAP online ausfüllen

Mit dem MAP bezuschusst das BAFA unter anderem den Einbau von Biomasseheizungen, Solarwärmeanlagen und Wärmepumpen. Zum Jahresbeginn 2018 hat es die Förderung auf ein zweistufiges Verfahren umgestellt. Darauf weist das Deutsche Pelletinstitut hin. Die Anträge müssen nun vor Beginn der Maßnahme beim BAFA eingehen. Erst dann darf der Auftrag an den Heizungsbauer erteilt werden. Planungsleistungen dürfen schon vorher erbracht werden. Zudem müssen die Antragstellerinnen und Antragsteller die Formulare seit Jahresbeginn online ausfüllen und versenden. Im Anschluss muss der Antragsteller eine Bestätigung der wahrheitsgemäßen Angaben unterschreiben und per Post an das BAFA senden. Auch die Einreichung des Verwendungsnachweises nach Inbetriebnahme der Anlage erfolgt online. Sämtliche Unterlagen, zum Beispiel Rechnung und Fachunternehmererklärung, sollten Kundinnen und Kunden deshalb als PDF-Datei zur Verfügung gestellt bekommen haben.

Weitere Informationen
  • Das Online-Antragsformular finden Sie auf den Informationsseiten zum MAP unter www.bafa.de.
  • Wie Sie einen Antrag für das MAP online stellen, erklärt das Merkblatt.
  • Sie können bei Fragen das BAFA telefonisch erreichen unter 06196 908-1625.
  • Nähere Informationen zur Förderung von Pelletsheizungen finden Sie außerdem beim DEPI.
Bund hat Förderung bereits 2016 verbessert

Vor zwei Jahren hat der Bund die Förderzuschüsse im Marktanreizprogramm erhöht. So steigerte sich die Basisförderung von 36 auf 80 Euro pro Kilowatt Kesselleistung und die Mindestförderung um 600 Euro. Neu eingeführt hatte der Bund einen Zuschuss für Einzelmaßnahmen, mit denen sich die Heizung optimieren lässt. Dazu zählen unter anderem Brennstofflager, eine Schornsteinerneuerung oder der Einbau eines Pufferspeichers bei Kaminöfen mit Wassertasche. Im vergangenen Jahr hat der Bund außerdem die Förderung über einen Zusatzbonus des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) bis 2018 um weitere 20 Prozent erhöht. Weitere 600 Euro können sich Antragsberechtigte für die energetische Optimierung der gesamten Heizungsanlage im Haus sichern.

The post BAFA fördert über 60.000 Mal und stellt MAP um appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Hügli an Bell Food Gruppe verkauft

biomarkt.Info - 16. January 2018 - 7:51

Die Gründerfamilie Stoffel hat ihre Hügli-Firmenanteile an die Schweizer Bell Food Gruppe, einem der führenden Fleischverarbeiter und Convenience-Produzenten in Europa, verkauft. Die jetzt zum neuen Eigentümer gehörende Heirler Cenovis GmbH soll als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden.

Categories: Feeds from Partners

Lithiumproduktion für Elektromobilität auf Rekordkurs

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 7:19
Die Versorgung mit dem Schlüsselrohstoff Lithium wird bis 2025 der steigenden Nachfrage aus dem Bereich der Elektromobilität standhalten können.
Categories: Feeds from Partners

Projekt evaluiert Phasenwechselmaterialien

Enbausa - 16. January 2018 - 7:00

Phasenwechselmaterialien (PCM) nehmen Wärme beim Schmelzen auf und geben sie beim Erstarren wieder frei. Im Alltag sind sie als Taschenwärmer bekannt. Sie werden schon seit vielen Jahren für den Einsatz in Gebäuden erforscht. PCM können helfen, den Raumkomfort oder die Effizienz von Lüftungs-, Klimatisierungs- oder Heizungssystemen zu verbessern. In einem ersten grundlegenden Projekt 2006 bis 2009 wurden im Programm "Forschung für energieoptimiertes Bauen" (EnOB) verschiedene Anwendungen getestet und evaluiert.

Seitdem sind im Bauwesen verschiedene Produkte und Systeme mit PCM marktverfügbar. Sie werden aber erst vereinzelt genutzt.

Mit dem Forschungsprojekt PCM-Demo II soll nun die Praxistauglichkeit der verfügbaren Produkte und Systeme getestet und wissenschaftlich evaluiert werden. Hierfür kooperieren mehrere Forschungsinstitute mit mittelständischen Unternehmen mit dem Ziel, die Anwendung der innovativen Materialien und Gebäudekomponenten im Neubausektor und in der Sanierung zu befördern.

Im Projekt "PCM in Flächenkühlsystemen für Nichtwohngebäude" wird der Einsatz von PCM in passiven und aktiven Lüftungsgeräten erforscht. In passiven Systemen kühlt PCM die durchströmende Zuluft – und lädt sich dadurch mit Wärme auf. Das Phasenwechselmaterial entlädt sich außerhalb der Nutzungszeit, in der Nacht, über durchströmende kühle Außenluft. Zur Entladung wird ein Ventilator benötigt.

Aktive Systeme werden zusätzlich von einem Kältefluid (meist: Kaltwassersatz) durchströmt und können aktiv und schneller entladen werden. Zudem kann die Kühlungswirkung der Systeme zu Zeiten mit hohem Wärmeeintrag kurzfristig gezielt erhöht werden.

Ziel des Projektes ist es, in einer Reihe von Referenzobjekten ein Langzeitmonitoring für PCM-Lüftungssysteme zu etablieren, um wissenschaftlich belastbare Messdaten auswerten zu können. Damit sollen die Voraussetzungen zur objektiven Bewertung der Systeme geschaffen und geeignete Anwendungsszenarien aufgezeigt werden.

Neben einer hinterlüfteten Kühldecke mit PCM in einem Besprechungsraum werden auch PCM-Lüftungskompaktspeichergeräte und PCM-Brüstungsmodule in Büroräumen untersucht. Die hinterlüftete Kühldecke mit PCM wurde bereits im Rahmen eines Vorgängerprojektes installiert. Hierbei konnten Kühlleistungen von 15 bis 30 Watt pro Quadratmeter bei Raumtemperaturen von 26 bis 28 Grad ermittelt werden. Jetzt soll die Regeneration des PCM mittels Nachtlüftung optimiert werden.

Nach Inbetriebnahme der Messtechnik folgt das Monitoring der PCM-Systeme über einen längeren Zeitraum. Es gliedert sich in zwei Abschnitte: Zum einen erfolgen die Messungen unter realen Nutzungsbedingungen. Ergänzend werden Messdaten unter definierten Bedingungen ohne Nutzereinfluss erhoben, als beispielsweise an den Wochenenden. Letzteres erlaubt die Bestimmung von Systemkenndaten, ersteres dient der Erfassung des Nutzerverhaltens, der Systemperformance und der Nutzerakzeptanz.

Weitere Teilprojekte sind "PCM in Lüftungssystemen für Nichtwohngebäude" und "PCM für Wärmespeicher für Heizung und Trinkwarmwasser". Quelle: Energiewendebauen / sue

Categories: Feeds from Partners

Karlsruhe verhandelt über Grundsteuer

Enbausa - 16. January 2018 - 7:00

Die Grundsteuer ist die zweitwichtigste Kommunalsteuer und kann auf die Miete umgelegt werden. Sie wird in Deutschland nach einem jahrzehntealten Einheitswert erhoben. Im Westen hat man ihn zuletzt 1964 festgelegt, im Osten 1935. Wertsteigerungen von Immobilien wurden seitdem nicht mehr erfasst. Das ist ungerecht und deshalb wahrscheinlich sogar verfassungswidrig. Jedenfalls hat der Bundesfinanzhof dem Bundesverfassungsgericht das Thema zur Kontrolle vorgelegt. Es verhandelt nun über drei Vorlagen des Bundesfinanzhofs und über zwei Verfassungsbeschwerden zur Grundsteuer.

Die Grundsteuer wird auf den Boden und auf die Gebäude auf einem Grundstück erhoben. Sie nun als reine Bodensteuer auszugestalten, fordern das Bündnis "Grundsteuer: Zeitgemäß!" mit vielen Bürgermeistern als Mitglied, der Naturschutzbund Deutschland, der Mieterbund und das Deutsche Institut für Wirtschaft.

Ziel einer reinen Bodensteuer ist, das spekulative Zurückhalten von Grundstücken zu verteuern. Denn wenn Gebäude nicht besteuert würden, wäre eine Grundsteuer auf Boden bei einer aufkommensneutralen Gestaltung entsprechend höher. Das Bündnis rechnet mit einem vier- oder fünfmal höheren Satz für baureife Grundstücke in Innenstadtlagen.

Heute ist die Grundsteuer auf erschlossene, aber unbebaute Grundstücke extrem niedrig. "Es gibt keinen finanziellen Anreiz, sie zu bebauen. Dies befördert die Ausweisung neuer Baugrundstücke und die Bebauung am Ortsrand", argumentiert das Bündnis für eine zeitgemäße Grundsteuer. Ziel der Nachhaltigkeitsstrategie der Bundesregierung ist, den Flächenverbrauch von aktuell knapp 70 Hektar am Tag bis 2020 auf 30 Hektar zu senken.

Demgegenüber hatten 14 Bundesländer 2016 im Bundesrat einen eigenen Reformvorschlag für die Berechnung vorgelegt, der allgemein als zu kompliziert kritisiert wird. Der Entwurf sah eine Besteuerung von Boden und Bebauung vor. Das Gesetz blieb aber im Bundestag hängen, weil sich die CSU dagegen stellte. Bayern und Hamburg waren die beiden einzigen Bundesländer, die sich dem Reformvorschlag nicht angeschlossen hatten. sue

Categories: Feeds from Partners

Methanhydratauflösung vor Spitzbergen nicht durch Klimawandel bedingt

Sonnenseite.com - 16. January 2018 - 4:57
Im Polarmeer vor Spitzbergen werden seit Jahren Methanquellen am Meeresboden beobachtet. Die Vermutung, dass die Erwärmung des Meerwassers durch den Klimawandel für die Freisetzung von Methan verantwortlich ist, hat sich nicht bestätigt. Studie identifiziert nacheiszeitliche Prozesse als Ursache.
Categories: Feeds from Partners

Pages

Subscribe to Ökoportal aggregator