Hallo! Einloggen oder Neu anmelden?

Info

Öko-Branchenbuch, Öko-News und Öko-Jobs - alle Öko Unternehmen auf einen Blick

Main Navigation EN

Feed aggregator

Agora zieht gemischte Energiewendebilanz

Enbausa - 7. January 2020 - 7:00

"Die Energiewende kommt damit beim Zuwachs der erneuerbare Energien und beim Ausstieg aus der Atomenergie gut voran. Eine schlechte Bilanz war 2017 jedoch bei den Treibhausgasemissionen zu verzeichnen", teilt Agora Energiewende mit. Das dritte Jahr in Folge stagnierte der Ausstoß des klimaschädlichen CO2, statt wie geplant zu sinken. Denn während im Stromsektor die Emissionen infolge des Rückgangs der Steinkohleverstromung 2017 leicht zurückgingen, stiegen sie im Verkehrs-, Gebäude- und Industriesektor aufgrund des höheren Mineralöl- und Erdgasverbrauchs.

"Der gegenwärtige Trend läuft darauf hinaus, dass Deutschland im Jahr 2020 seine Emissionen nur um 30 Prozent statt wie geplant um 40 Prozent gegenüber 1990 vermindert", sagt Patrick Graichen, Direktor von Agora Energiewende. Die Studie "Die Energiewende im Stromsektor: Stand der Dinge 2017" beschreibt in zehn Kapiteln mit zahlreichen Abbildungen die wesentlichen Trends. Sie basiert auf aktuell verfügbaren Daten aus zahlreichen öffentlichen Quellen.

Wesentliche Ursache für diesen Trend ist die Entwicklung beim Energieverbrauch: Im vergangenen Jahr wurde 0,8 Prozent mehr Energie verbraucht als 2016 – Strom, Diesel und Erdgas legten zu. Es wird damit nahezu unmöglich, die von der Bundesregierung im Energiekonzept 2010 beschlossenen Energieeffizienzziele für 2020 (minus 20 Prozent Primärenergie- und minus 10 Prozent Stromverbrauch gegenüber 2008) zu erreichen. "Die Energieeffizienz-Fortschritte sind zu gering, um zusätzliche Verbräuche aus Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum auszugleichen oder sogar zu überkompensieren", sagt Graichen. Quelle: Agora Energiewende / sue

Categories: Feeds from Partners

Die 5 wichtigsten Fragen zur Photovoltaikanlage

Sonnenseite.com - 1 hour 21 min ago
Viele Hausbesitzer und Bauherren möchten eine Photovoltaikanlage auf dem eigenen Hausdach installieren und sich mit dem eigenen Sonnenstrom unabhängiger machen. Die häufigsten Fragen rund um Solarstrom beantwortet Willi Harhammer, ein Photovoltaik-Spezialist.
Categories: Feeds from Partners

Dalai Lama: "Wir sind eine Menschheit auf einem Planeten"

Sonnenseite.com - 1 hour 21 min ago
Der Dalai Lama im Interview mit Journalist Franz Alt über die Entwicklung innerer Werte, eine weltweite Ethik, von Trump bis zur Flüchtlingsfrage - Woran der Dalai Lama in Zeiten des Neo-Nationalismus glaubt!
Categories: Feeds from Partners

Keine Tränen für Allah

Sonnenseite.com - 1 hour 21 min ago
Eine junge Frau, ein lächerliches Vergehen, eine grausame Strafe und die anschließende Abwendung vom islamischen Glauben. Wie siew von Tugendwächtern verurteilt wurde und dem Frauengefängnis von Mekka entkam.
Categories: Feeds from Partners

„Water for the World“ feiert 10. Geburtstag

Sonnenseite.com - 3 hours 22 min ago
800.000 Menschen verdanken dem Programm Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen.
Categories: Feeds from Partners

Treibhausgase der vergangenen 30 bis 40 Jahre haben Folgen

Sonnenseite.com - 3 hours 22 min ago
Klimawandel laut KI von Menschen gemacht. Künstliche neuronale Netze verstehen das komplexe Zusammenspiel natürlicher und menschlicher Einflussfaktoren und dessen Auswirkungen auf das Klima.
Categories: Feeds from Partners

B.A.U.M.-Jahrbuch 2018 erschienen

Sonnenseite.com - 7 hours 23 min ago
Nachhaltiges Investieren als wirksamster Hebel für die große Transformation
Categories: Feeds from Partners

Sonnenlicht allein kann Stickstoffmoleküle knacken

Sonnenseite.com - 7 hours 23 min ago
Drastische Senkung des Energieverbrauchs bei der Düngerherstellung
Categories: Feeds from Partners

Internationale Grüne Woche 2018

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 16:02
Ein nachhaltiger Kakaosektor benötigt existenzsichernde Einkommen und faire Preise.
Categories: Feeds from Partners

Bad Policy oder wie schlecht unsere Regierung wird

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 10:01
Das ist schon eine Art organisierte Verblödung wenn unsere gewählten Vertreter sagen: Wir wollen reine Luft aber keine Fahrverbote und am Verbrennungsmotor festhalten. Gleichzeitig wird behauptet, dass man bemüht ist das Klima zu retten. Ein Kommentar von Matthias Hüttmann
Categories: Feeds from Partners

Bremen plant Bio-Pflicht in öffentlichen Kantinen

biomarkt.Info - 19. January 2018 - 9:57

Bio-Pflicht in Bremer Schulen, Kitas und Kantinen? Wie die taz berichtet, will der Senat den Beschluss dazu noch im Januar fassen.

Categories: Feeds from Partners

Bremen plant Bio-Pflicht für öffentliche Kantinen

biomarkt.Info - 19. January 2018 - 9:57

Bio-Pflicht in Bremer Schulen, Kitas und Kantinen? Wie die taz berichtet, will der Senat den Beschluss dazu noch im Januar fassen.

Categories: Feeds from Partners

Schweiz: Pelletspreis im Januar 2018 steigt leicht

Pelletshome - 19. January 2018 - 9:00

Der Pelletspreis im Januar 2018 ist in der Schweiz mit durchschnittlich 376 Franken pro Tonne gegenüber dem Vormonat um 1,1 Prozent gestiegen. Das meldet das Internetprotal Pelletpreis.ch.

Der Pelletspreis im Januar 2018 liegt laut Pelletpreis.ch auf dem Niveau vor einem Jahr, als er 375,10 Franken betragen hat. Ein Blick weiter zurück zeigt die Preisstabilität des Brennstoffs: Im Juni 2008 kostete eine Tonne durchschnittlich 351,10 Franken. Der aktuelle Durchschnittspreis basiert auf den Angaben von 27 Lieferanten. Beim Brennstoffkostenvergleich liegen Pellets mit 7,59 Rappen pro Kilowattstunde vor Heizöl (8,56) und Erdgas (9,34). Die Zahlen beziehen sich auf Dezember 2017.

  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2018 bei Abnahme von drei Tonnen: 389,78 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2018 bei Abnahme von fünf Tonnen: 374,66 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2018 bei Abnahme von acht Tonnen: 363,61 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2018 bei Abnahme von 17 Tonnen: 347,29 Franken
Wie sich der Preis in der Schweiz entwickelt hat

In der Schweiz waren Pellets von Januar 2010 bis November 2014 durchgehend günstiger zu haben als Heizöl. Als die Heizölpreise im Sommer 2008 auf über 13 Rappen pro Kilowattstunde stiegen, betrug der Preisvorteil der Holzpresslinge mit etwa sieben Rappen rund 90 Prozent. Seitdem kostet Heizöl bis auf einige Ausnahmen weniger. Im Juni 2016 waren die beiden Brennstoffe gleich teuer.

The post Schweiz: Pelletspreis im Januar 2018 steigt leicht appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Erste Energieausweise werden ungültig

Enbausa - 19. January 2018 - 7:00

Die Dena empfiehlt Hauseigentümern, die einen neuen Energieausweis erstellen lassen wollen, sich an einen qualifizierten Energieberater aus der Energieeffizienz-Expertenliste zu wenden. Bei der Wahl des Energieausweises rät die Dena zum Bedarfsausweis. Denn nur der sei wirklich aussagekräftig. Der außerdem verfügbare Verbrauchsausweis lege lediglich die Verbrauchswerte der vergangenen drei Jahre zugrunde, die stark vom Verhalten der Bewohner abhängen.

Zur Ausstellung eines Bedarfsausweises berechnet ein Energieberater anhand einer technischen Analyse aller Gebäudedaten den Energiebedarf und dokumentiert den energetischen Zustand des Gebäudes – unabhängig vom Nutzerverhalten. Dabei werden die Qualität der Gebäudehülle – wie Fenster, Decken und Außenwände – sowie der Heizungsanlage und des Energieträgers berücksichtigt. Der energetische Zustand des Hauses sowie mögliche Sanierungsmaßnahmen, mit denen der Zustand verbessert und der Wert der Immobilie gesteigert werden kann, lassen sich so deutlich exakter darstellen, teilt die Dena mit.

Eigentümer haben immer die Wahl zwischen einem Bedarfs- und einem Verbrauchsausweis. Nur eine Ausnahme gibt es: Ein Bedarfsausweis ist verpflichtend für nicht energetisch sanierte Gebäude mit bis zu vier Wohnungen und einem Bauantrag, der vor dem 1. November 1977 gestellt wurde.

Wohnhäuser mit Baujahr ab 1966 brauchen seit Januar 2009 einen Energieausweis, wenn sie vermietet, verpachtet oder verkauft werden. Das heißt, hier werden in etwa einem Jahr die ersten Ausweise ungültig. Neubauten oder umfassend modernisierte Häuser benötigen seit Inkrafttreten der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2002 am 1. Februar 2002 einen Energieausweis, sodass in diesen Fällen die Energieausweise bereits erneuert worden sind. Quelle: Dena /sue

Categories: Feeds from Partners

EU-Parlament will mehr Energieeffizienz

Enbausa - 19. January 2018 - 7:00

Das Parlament reagiert damit auf einen Gesetzesvorschlag der EU-Kommission aus dem Paket "Saubere Energie für alle Europäer" – auch Winterpaket genannt. Die Governance-Verordnung legt die EU-Klimaziele bis 2030, den Weg dahin sowie die regelmäßige Überprüfung des Erreichten fest. Sie ist im Einklang mit der Überprüfung der Klimaziele von Paris getaktet.

Das europäischen Parlament wird die Governance-Verordnung nun in seinen Fachausschüssen behandeln. Federführend ist der Industrieausschuss ITRE. Der im Verfahren ebenfalls beteiligte Energieministerrat aller Mitgliedsstaaten hatte seine Position im Dezember festgelegt. Sie liegt bei 27 Prozent erneuerbarer Energie am Gesamtmix. Auch die EU-Kommission hatte 27 Prozent vorgeschlagen. Als Energieeffizienzziel streben beide 27 Prozent mit einer möglichen Steigerung auf 30 Prozent an.

Die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz (Deneff) lobte das Votum für das Energieeffizienzziel und die Stärkung des Artikels 7 der Richtlinie, der die Mitgliedstaaten zu jährlichen Energieeffizienzfortschritten im Endverbrauchssektor anhält. "Klare und ambitionierte europäische Rahmenbedingungen sind wichtige Treiber für gemeinsame politische Fortschritte in allen EU-Ländern und damit für Marktentwicklung und Innovationen in diesem wichtigen Kernbereich der Energiewende. Dafür hat das EU-Parlament heute ein starkes Statement abgegeben. Wir hoffen, dass sich der Rat mit Unterstützung der künftigen Bundesregierung anschließen wird", sagte Christian Noll, geschäftsführender Vorstand der Deneff.

Mit Verhandlungen im sogenannten Trilog, wenn die Kommission zu den Beratungen hinzukommt, ist frühestens im April zu rechnen. Tritt die Governance-Verordnung in Kraft, wird sie unmittelbar gelten, ohne wie die Energieeffizienzverordnung in nationales Recht umgesetzt werden zu müssen.

Das Winterpaket mit seinen vier Verordnungen und vier Richtlinien soll vor der Neuwahl des Europaparlaments im Mai 2019 verabschiedet sein. Gesetzesvorhaben aus der alten Legislaturperiode werden danach nichtig.

Als erste hat die Neufassung der EU-Gebäuderichtlinie bereits alle Stufen des Gesetzgebungsprozesses durchlaufen. Die Richtlinie könnte am heutigen Freitag im Parlament final beschlossen werden. sue

Categories: Feeds from Partners

Intersolar Europe 2018: Solarstrom macht mobil

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 3:59
Photovoltaik (PV) und Elektromobilität, die ideale Kombination: Autofahren mit Solarstrom wird zunehmend attraktiver. Wenn Autos mit Strom aus erneuerbaren Energien „betankt“ sind, ist Elektromobilität mehr als nur die saubere und nachhaltige Mobilitätslösung der Zukunft. Sie treibt darüber hinaus den Ausbau von PV an.
Categories: Feeds from Partners

Klimaverträglich leben im Jahr 2050

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 1:59
Bilder und Ideen für eine nachhaltige Zukunft
Categories: Feeds from Partners

Klimaschutz kommunal umsetzen

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 0:58
Welchen Beitrag zum Klimaschutz können Städte und Gemeinden leisten? Welche kommunalen Institutionen, Akteure und Verfahren spielen eine Rolle? Welche Handlungsfelder und Ansätze tun sich auf?
Categories: Feeds from Partners

Nanodrähte erzeugen Treibstoff aus Sonnenlicht

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 0:58
Forscher der Universität Twente haben einen Weg gefunden, die Gewinnung von Treibstoff durch Solarenergie effizienter zu gestalten.
Categories: Feeds from Partners

Röntgenblick für das Haus zeigt Wärmelecks

Sonnenseite.com - 19. January 2018 - 0:58
Wann sich Thermografieaufnahmen für Gebäudeeigentümer lohnen. Wärmebilder helfen im Zuge einer Sanierung. Aufnahmen durch Fachleute bringen Licht ins Dunkel. Billigangebote und Handyaufsätze sind wenig tauglich.
Categories: Feeds from Partners

Pages

Subscribe to Ökoportal aggregator