epo

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 5 Minuten 16 Sekunden

Auf Deutschland-Tour## Kakaobauern-Vertreterinnen aus Ghana fordern faire Schokolade

27. November 2018 - 0:00

Berlin. - Mehr als ein halbes Kilogramm Süßigkeiten isst der Durchschnittsdeutsche in jedem Jahr in der Advents- und Weihnachtszeit – vor allem Schokoladenprodukte. Doch die Kakaobäuerinnen und -bauern haben davon wenig: An einem verkauften Schoko-Weihnachtsmann verdienen sie gerade einmal sechs Cent. Deshalb fordern die Kakaobäuerin Elizabeth Osei Agyei und NGO-Referentin Sandra Kwabea Sarkwah aus Ghana: Kakaobauern müssen mehr Einfluss auf den Kakaopreis haben.

Kategorien: Feeds from Partners

Afghanistan## DAHW startet Nothilfe‐Projekt in der Provinz Bamiyan

26. November 2018 - 11:33

Würzburg. - Die DAHW Deutsche Lepra‐ und Tuberkulosehilfe hat zusammen mit ihrer afghanischen Partnerorganisation LEPCO ein kurzfristiges Nothilfe‐Projekt in der afghanischen Provinz Bamiyan begonnen. Aufgrund anhaltender schwer bewaffneter Kämpfe zwischen Rebellengruppen und der Armee sind rund 18.000 Menschen aus der benachbarten Provinz in das Einsatzgebiet der DAHW geflohen.

Kategorien: Feeds from Partners

Kamerun## Mitarbeiter von Caritas-Partner getötet

26. November 2018 - 11:12

Freiburg. - Im Nordwesten Kameruns ist ein Mitarbeiter eines Projektpartners von Caritas international erschossen worden. Der aus Kenia stammende Vikar kam bei einem Beschuss der Kirche in dem Ort Kembong ums Leben, während dort verschiedene Hilfsaktionen für Vertriebene durchgeführt wurden. Zeugenberichten zufolge richtete sich der Beschuss nicht gezielt gegen den Mann. Vielmehr soll es sich um eine Einschüchterungsaktion des Militärs gehandelt haben.

Kategorien: Feeds from Partners

Welthungerhilfe## Marlehn Thieme löst Dieckmann als Präsidentin ab

26. November 2018 - 0:00

Bonn. - Die Mitgliederversammlung der Welthungerhilfe hat eine neue Präsidentin gewählt. Marlehn Thieme wird die Organisation ab sofort ehrenamtlich repräsentieren. Die bisherige Präsidentin Bärbel Dieckmann hatte ihr Amt nach zehn Jahren aus privaten Gründen niedergelegt. Marlehn Thieme ist seit 2004 Mitglied des Rates für Nachhaltige Entwicklung und leitet das Gremium seit 2012 als Vorsitzende.

Kategorien: Feeds from Partners

Neue Studie## "Weniger Autos, mehr globale Gerechtigkeit"

23. November 2018 - 11:51

Berlin. - In einer neuen Studie haben PowerShift, Brot für die Welt und MISEREOR den Rohstoff- und Energieverbrauch der deutschen Automobilindustrie und die damit verbunden Auswirkungen auf Klima, Umwelt und die Menschenrechte im Globalen Süden analysiert. Ein rascher Umstieg vom Verbrennungsmotor auf Elektromotoren, so das Ergebnis der Studie, ist zwar dringend geboten, wird aber viele Nachhaltigkeitsprobleme nicht lösen.

Kategorien: Feeds from Partners

Textilindustrie## Abkommen zum Arbeitsschutz in Bangladesch droht das Aus

23. November 2018 - 11:39

Berlin. - Das Abkommen für Brandschutz und Gebäudesicherheit in Bangladesch (ACCORD) steht vor dem Aus. Die Regierung in Bangladesch sei gegen die Weiterarbeit mit dem ACCORD, berichtete die Entwicklungsorganisation INKOTA am Freitag in Berlin. Das Abkommen gilt als die wichtigste Konsequenz aus der Katastrophe von Rana Plaza vor fünf Jahren. Der Einsturz des Gebäudekomplexes mit 1.138 Toten und über 2.000 Verletzten war das schwerste Fabrikunglück in der Geschichte des Landes.

Kategorien: Feeds from Partners

Bonn in Orange## UN Women beleuchten das Thema Gewalt gegen Frauen

23. November 2018 - 0:00

Bonn. - Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen werden die Bonner Gebäude der Vereinten Nationen, der Deutschen Welle und des Post-Towers in der Nacht vom 24. November 2018 in Orange beleuchtet. Am Vorabend des 25. November erstrahlt Bonn in der Farbe, die für die Beendigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen steht. Damit wird die 16-tägige Aktion von UN Women "Orange the World" eingeleitet. Unter dem diesjährigen Motto #HearMeToo soll den Stimmen von Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren haben, Gehör verschafft werden.

Kategorien: Feeds from Partners

Plan-Bericht## Bundesregierung soll politische Teilhabe von Mädchen in Entwicklungsländern stärken

22. November 2018 - 11:28

Hamburg. - Die Bundesregierung engagiert sich politisch und finanziell zu wenig, um die politische Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen in Entwicklungsländern zu stärken. Das ist das Ergebnis des Mädchenberichts 2018 der Kinderhilfsorganisation Plan International Deutschland, der am Donnerstag im Bundestag vorgestellt wurde. Für den Bericht wurden 30 OECD-Geber (29 Länder und die EU) danach untersucht, was ihre Regierungen für die Stärkung der politischen Beteiligung von Mädchen und jungen Frauen tun.

Kategorien: Feeds from Partners

Zentralafrikanische Republik## UN-Friedenstruppe soll beim Schutz von Flüchtlingen versagt haben

22. November 2018 - 11:17

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) fordert eine unabhängige Untersuchung des Verhaltens der UN-Friedenstruppe MINUSCA bei einem Massaker in der Zentralafrikanischen Republik, bei dem am Donnerstag vergangener Woche 60 geflohene Christen zu Tode kamen. Augenzeugen werfen den UN-Soldaten vor, nicht eingegriffen zu haben, als ein Flüchtlingslager im Zentrum der Stadt Alindao von Milizionären angegriffen wurde. Gemäß dem Mandat der MINUSCA, das der Weltsicherheitsrat am 15. November 2017 erteilte, hat der Schutz der Zivilbevölkerung absoluten Vorrang.

Kategorien: Feeds from Partners

Kolumbien## Regierung muss Menschenrechtsverteidiger schützen

22. November 2018 - 0:00

Berlin. - Kolumbiens Regierung muss die tödlichen Angriffe gegen friedliche Menschenrechtsverteidiger verhindern und sie beschützen. Das hat Amnesty International anlässlich des Deutschland-Besuches von Carlos Holmes Trujillo García gefordert. Der kolumbianische Außenminister wird am Donnerstag auf Einladung der Bundesregierung zu einer Wirtschaftskonferenz in Berlin erwartet.

Kategorien: Feeds from Partners

AATIF## FIAN: Entwicklungsfonds nutzt vor allem der Finanzindustrie

21. November 2018 - 12:27

Köln. - Der vom deutschen Entwicklungsministerium in Luxemburg aufgelegte Africa Agriculture and Trade Investment Fund (AATIF) hat seinen Jahresbericht vorgelegt. Die Menschenrechtsorganisation FIAN hat zu diesem Anlass die Finanzdaten des Investmentfonds kritisch unter die Lupe genommen. FIAN kritisiert den stark wachsenden Einfluss der Finanzindustrie auf die Entwicklungshilfe.

Kategorien: Feeds from Partners

Brasilien## Wahlkampf-Finanzierung von Bolsonaro im Visier der Behörden

21. November 2018 - 11:40

Brasília. - Das Oberste Wahlgericht Brasiliens hat festgestellt, dass der ultrarechte designierte Präsident Jair Bolsonaro möglicherweise über eine Million US-Dollar aus illegalen Spendensammlungen erhalten hat. Ein Teil dieser Gelder stamme zudem aus anonymen Quellen, heißt es in Medienberichten. Die Behörde moniere zudem die mangelnde Transparenz der Rechnungslegung seiner Wahlkampagne, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21 am Mittwoch.

Kategorien: Feeds from Partners

UNESCO-Weltbildungsbericht## Vielen Flüchtlingskindern wird Recht auf Bildung verwehrt

21. November 2018 - 0:00

Berlin. - Kindern von Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten wird das Recht auf eine hochwertige Bildung in vielen Ländern der Welt noch immer nicht hinreichend gewährt. Einige Regierungen verweigern dies gänzlich. Das stellt der Weltbildungsbericht unter dem Titel "Migration, Flucht und Bildung: Brücken bauen statt Mauern" fest, der im Auswärtigen Amt in Berlin vorgestellt worden ist. In den letzten zwei Jahren haben geflüchtete Kinder und Jugendliche insgesamt 1,5 Milliarden Schultage verpasst.

Kategorien: Feeds from Partners

Afghanistan## Mehr als zehn Millionen Menschen durch Dürre gefährdet

20. November 2018 - 12:32

Freiburg. - Caritas international hat am Dienstag vor einer Hungersnot in Afghanistan gewarnt. Aufgrund ausgebliebener Regenfälle sind nach EU-Angaben inzwischen mehr als zehn Millionen Menschen auf humanitäre Hilfe angewiesen. Mehr als 2,8 Millionen Menschen hiervon leiden an akuter Unterernährung.

Kategorien: Feeds from Partners

UNO## Vollversammlung nimmt Erklärung für Rechte von Kleinbauern an

20. November 2018 - 11:44

Berlin. - Der 3. Ausschuss der Vollversammlung der Vereinten Nationen hat am Montag mit großer Mehrheit die Erklärung für die "Rechte von Kleinbauern und anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten" angenommen. 119 Staaten votierten dafür, 7 Staaten dagegen und 49 Staaten enthielten sich, darunter auch Deutschland sowie weite Teile der EU.

Kategorien: Feeds from Partners

Landminenmonitor 2018## 2017 starben 7.239 Menschen durch Landminen

20. November 2018 - 11:22

München. - Im Jahr 2017 sind mindestens 7.239 Menschen durch Landminen - insbesondere durch improvisierte Minen oder Blindgänger - getötet oder verletzt worden. Das geht aus dem Landminenmonitor 2018 hervor, der am Dienstag veröffentlicht worden ist. Damit ist die Opferzahl im dritten Jahr in Folge sehr hoch. 2014 waren es 3.993 – das Jahr, das nach 15 Jahren fast stetigem Rückgang erstmals wieder einen Anstieg der Opferzahlen verzeichnet hatte.

Kategorien: Feeds from Partners

kulturweit## Freiwilligendienst weitet Einsatzgebiete aus

20. November 2018 - 0:00

Berlin. - Bis zum 3. Dezember können sich junge Menschen bei "kulturweit" für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben. Mit dem Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission setzen sie sich weltweit für Kultur, Natur und Bildung ein. Erstmals ist im kommenden Jahr auch ein Einsatz in UNESCO-Biosphärenreservaten, Geoparks und dem Weltnaturerbe möglich. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. September 2019.

Kategorien: Feeds from Partners

WeltRisikoBericht 2018## Kinder sind besonders oft Leidtragende von Katastrophen

19. November 2018 - 12:00

Berlin. - Kinder sind in Katastrophen nach extremen Naturereignissen wie Erdbeben oder Wirbelstürmen besonders gefährdet, Schaden an Leib und Leben zu nehmen. Das ist ein zentrales Ergebnis des WeltRisikoBerichts 2018 mit dem Fokus "Kinderschutz und Kinderrechte". Der Bericht wurde anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte (20. November) vom Bündnis Entwicklung Hilft und dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum veröffentlicht.

Kategorien: Feeds from Partners

Bauernrechte## Bundesregierung soll der UN-Erklärung zustimmen

19. November 2018 - 11:16

Berlin. - Die Vollversammlung der Vereinten Nationen entscheidet am Montag nach sechs Jahren der Beratung über die UN-Erklärung für die Rechte von Kleinbauern anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten. Ein breites Bündnis von 15 zivilgesellschaftlichen Organisationen hat die Bundesregierung dazu aufgefordert, für die Annahme der Erklärung zu stimmen. Die Erklärung stärkt die Rechte von besonders diskriminierten, ausgegrenzten und in ihrer Existenz bedrohten Gruppen auf dem Land, die einen Großteil der Welternährung sichern.

Kategorien: Feeds from Partners

Global Education Week## Gemeinsames Globales Lernen als Chance

19. November 2018 - 0:00

Wiesbaden. - Unter dem Motto "Die Welt verändert sich – und wir? Gemeinsames Globales Lernen als Chance" findet vom 19. bis 25. November 2018 die GLOBAL EDUCATION WEEK statt. Die jährliche europaweite Aktionswoche widmet sich Themen des "Globalen Lernens" und vernetzt Bildungsakteure.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten