Feeds from Premium Partners

Photovoltaik: Stadtwerke Pfaffenhofen bieten Mieterstrom

SolarServer - 3. September 2021 - 12:30
In der oberbayrischen Kreisstadt Pfaffenhofen können Mieter erstmals Strom von Photovoltaikanlagen ihrer Mietsgebäude nutzen. Die örtlichen Stadtwerke machen das Angebot. Foto: stock.adobe.com/rh2010

DUH und Greenpeace lancieren Klimaklage gegen Konzerne

SolarServer - 3. September 2021 - 11:42
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) und Greenpeace gehen juristisch gegen deutsche Konzerne wegen mangelndem Klimaschutz vor. Zu den Beklagten zählen BMW, Mercedes-Benz, Volkswagen und Wintershall Dea. Foto: stock.adobe.com / Studio East

Baden-Württemberg fördert regionale PV-Netzwerke

SolarServer - 3. September 2021 - 11:09
Das Land Baden-Württemberg setzt das Förderprogramm „Regionale Photovoltaik-Netzwerke“ fort. Sie sollen Impulse für den Photovoltaikausbau in den zwölf Regionen des Landes geben. Foto: Umweltministerium BW / Regenscheit

Chemnitz wird nationales Technologiezentrum für Wasserstoff

SolarServer - 3. September 2021 - 10:32
Die Stadt Chemnitz wird einer von vier Standorten für das nationale Wasserstofftechnologiezentrum. Zu den Gründen für die Auswahl zählen vorhandene Kapazitäten für die Brennstoffzellenforschung. Foto: HZwo e.V.

Biberach erhält Förderung für Pellets-Nahwärme

Pelletshome - 3. September 2021 - 8:00

Fliegen bald auch in Biberachs Innenstadt: Pellets Um ihr mit klimafreundlicher Wärme versorgen zu können, plant die Stadt Biberach den Bau eines Nahwärmenetzes. Für den ersten Bauabschnitt hat Biberach aus dem Programm „Klimaschutz mit System“ des Landes Baden-Württemberg rund 1,6 Millionen Euro an Förderung bekommen.

Biberach: Pellets- und Umweltwärme ersetzen Gas

Mit den Landesgeldern will Biberach eine bestehende Gas-Heizanlage zur regenerativen Energiezentrale umbauen. Sie sollen eine Pelletsheizung mit 650 Kilowatt Leistung, eine Grundwasser-Wärmepumpe mit einer Leistung von 300 Kilowatt und ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk mit 100 Kilowatt elektrischer Leistung bilden. Die Kraft-Wärme-Kopplungsanlage soll den Strom für die Wärmepumpe erzeugen. An die Energiezentrale, die bisher eine Schule, eine Sporthalle und einen Kindergarten mit Wärme versorgt hat, sollen weitere Nutzer wie die Gymnasien der Stadt sowie drei Gebäude des Landratsamtes angeschlossen werden. Dazu soll eine eine Wärmeleitung verlegt werden. Mit der neuen Energiezentrale spart die Stadt nach eigenen Angaben 83 Prozent der Kohlendioxidemissionen des alten Systems. Die CO2-Einsparung aus der regenerativen Wärmeerzeugung sowie einer Photovoltaikanlage will sie an der Gebäudefassade der Energiezentrale und in einer angrenzenden, überregional genutzten Sporthalle sichtbar machen.

Baden-Württemberg fördert mit EU-Geldern

Die baden-württembergische Landesregierung unterstützt Gemeinden und Landkreise, die systematisch einen Beitrag zum Klimaschutz leisten., mit dem Förderprogramm “Klimaschutz mit System”. Es fördert Maßnahmen des kommunalen Klimaschutzes, die auf vorhandenen, in den Gemeinden und Landkreisen erarbeiteten Klimaschutzkonzepten oder auf der Teilnahme der Kommune am European Energy Award beruhen. Das Förderprogramm stockt die Landesregierung mit Mitteln aus dem europäischen Fonds REACT-EU auf.

The post Biberach erhält Förderung für Pellets-Nahwärme appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

EuGH fordert für Bundesnetzagentur mehr Unabhängigkeit

SolarServer - 2. September 2021 - 14:52
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) verlangt eine stärkere Unabhängigkeit der Bundesnetzagentur. Welche Konsequenzen die Entscheidung für die hiesige Energiewende hat, ist noch unklar. Foto: G. Fessy / EuGH

Photovoltaik: flexible Module für Fahrzeuge

SolarServer - 2. September 2021 - 13:30
Das Technologieunternehmen Opes Solutions und das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik CSP haben ein flexibles Standard-Solarmodul für die Fahrzeugintegration entwickelt. Nutzfahrzeuge können damit ihre Emissionen spürbar senken. Foto: Opes

Dena: Künstliche Intelligenz bringt Energiewende voran

SolarServer - 2. September 2021 - 12:32
Nach einer Studie der Deutschen Energieagentur (Dena) und Partnern kann künstliche Intelligenz die Dekarbonisierung des Energiesektors weltweit vorantreiben. Sie kann helfen, die Ziele günstiger und sozialverträglich zu erreichen. Foto: leowolfert / stock.adobe.com

Nachhaltiges Quartier in Berlin setzt auf PV und Biogas

SolarServer - 2. September 2021 - 11:54
Ein neues Stadtquartier in Berlin setzt Photovoltaik und Biogas aus Reststoffen ein und unterstützt so seinen Nullemissionsstatus. Zusätzliches Angebot ist Mieterstrom. Foto: Stefan Flach / www.filterdesign.de

Eon: Neuer Ökostromrekord für August

SolarServer - 2. September 2021 - 11:00
Deutschland hat noch nie so viel Ökostrom in einem August erzeugt wie 2021. Das geht aus Berechnungen des Energieversorgers Eon hervor. Foto: Nightman1965 / stock.adobe.com

The smarter E Europe Restart 2021: Die Sektoren Energie und Mobilität wachsen zusammen

SolarServer - 2. September 2021 - 10:15
Photovoltaik, Smart Grids, Energiespeicher, grüner Wasserstoff und Elektromobilität – sektorenübergreifende und intelligent vernetzte Konzepte und Lösungen für die effiziente Erzeugung, Speicherung, Verteilung und Nutzung von Energie stehen im Fokus von The smarter E Europe Restart 2021.

N-ergie weiht Solarpark Rottendorf ein

SolarServer - 2. September 2021 - 9:59
Regionalversorger N-ergie hat seinen PV-Park in Rottendorf entlang der A7 offiziell eingeweiht. Das Kraftwerk hat eine Leistung von 3,3 Megawatt (MW). Foto: N-ERGIE AG

Abwärme nutzen: Schräder präsentiert neue Turbu Flex S-Wärmeübertrager

Pelletshome - 2. September 2021 - 8:00

Wärmeübertrager Turbu Flex S Mit den drei neuen Varianten des Wärmeübertragers Turbu Flex S lässt sich die Wärme aus Rauchgasen rückgewinnen. Die Modelle Condens, Parallelbox und Therm Tube bieten Handwerk und Industrie und Handwerk die passende Lösung für Biomasseheizungen.

Turbu Flex S eignet sich für Anlagenleistungen zwischen zehn Kilowatt und einem Megawatt

Die Turbu Flex S-Wärmeübertrager nutzen die hohen Temperaturen in der Mitte des Abgasrohres. Leitbleche lenken die Rauchgase aus dem Innenrohr um die umliegenden Rohrschlangen des Wärmeübertragers. “Sie eignen sich für schmutzbehaftete Abgase und überzeugen mit niedrigen Druckverlusten sowie geringer Störanfälligkeit dank hoher Verschmutzungstoleranz”, schreibt Hersteller Schräder aus Kamen bei Dortmund.Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW-Bank fördern die Produkte.

Die drei neuen Turbu Flex S-Typen

Für Anlagenleistungen zwischen 33 bis 200 Kilowatt bietet sich die Parallelbox. Sie kommt beispielsweise bei Feuerungsanlagen mit höheren Abgastemperaturen zum Einsatz, die phasenweise mit einem Bypass ohne Wärmetauscher arbeiten. Dazu zählen beispielsweise Bäckereien, Destillationsanlagen und Röstereien. Die Modelle des Condens nutzen die latente Wärme von Feuerungsanlagen bis 60 Kilowatt. Das Kondensat bildet sich auf der Rohrschlangenoberfläche und reinigt das Abgas von unerwünschten Schadstoffen. Feinstaub und Rußpartikel führt ein Siphon ab. Auf Leistungen zwischen 500 und 1.000 Kilowatt zielt das Modell Therm Tube ab. Die kompakte Rohr-in-Rohr-Ausführung ist Bestandteil des Abgasrohres.

The post Abwärme nutzen: Schräder präsentiert neue Turbu Flex S-Wärmeübertrager appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Photovoltaik/Trianel: Zuschläge in Innovationsausschreibung

SolarServer - 1. September 2021 - 16:30
Der Aachener Energiedienstleister Trianel hat in der jüngsten Innovations-Ausschreibungsrunde der Bundesnetzagentur für zwei Projekte Zuschläge erhalten. Es geht um Photovoltaik und Speicher in Baden-Württemberg und Sachsen Anhalt. Foto: Steag Sens

Neues berufsbegleitendes Studium zur Sektorenkopplung

SolarServer - 1. September 2021 - 14:22
Ab dem Wintersemester geht das Interdisziplinäre Studium zur Dynamik der Sektorenkopplung (Dynergy) nach erfolgreicher Pilotphase in den Regelbetrieb. Es richtet sich an Berufstätige der Fernuniversität in Hagen in Kooperation mit dem Fraunhofer Umsicht. Foto: Ilka Drnovsek / Composing Fraunhofer UMSICHT

Hindernisse für kommunale Wärmewende

SolarServer - 1. September 2021 - 12:55
Um die lokale Wärmewende umzusetzen, sehen Kommunen noch viele Hindernisse. Die Ergebnisse eines Workshops von AEE und Fraunhofer ISE zeigen: es braucht höhere CO2-Preise und eine Ausbildungsoffensive. Foto: stock.adobe.com / © struvictory

BayWa verkauft polnischen Solarpark an Alternus

SolarServer - 1. September 2021 - 11:45
Die BayWa re hat einen Photovoltaikpark im polnischen Witnica an die irische Alternus Energy Group veräußert. Der Solarkomplex hat eine Spitzenleistung von 64,6 Megawatt (MWp). Foto: BayWa re

Rinovasol findet Partner für Recycling in Indien

SolarServer - 1. September 2021 - 10:30
Die auf das Recycling von Solarmodulen spezialisierte Rinovasol expandiert nach Indien. Das Unternehmen kooperiert auf dem Subkontinent mit zwei PV-Spezialisten. Foto: Rinovasol

Engie und Google: PPA über 140 MW Wind und Solar

SolarServer - 1. September 2021 - 9:51
Der französische Energiekonzern Engie und das Internetunternehmen Google haben für Deutschland einen Stromliefervertrag über 140 MW Wind- und Solarstrom abgeschlossen. Der Strom kommt aus neuen PV-Projekten und Windparks, die aus dem EEG fallen. Foto: joergneufeld / stock.adobe.com

Österreich: Pelletspreis im August 2021 erhöht sich

Pelletshome - 1. September 2021 - 8:00

Österreicher Pelletspreis im August 2021 Der österreichische Pelletspreis im August 2021 ist gegenüber dem Vormonat um ein Prozent gestiegen. Das teilt der Branchenverband Pro Pellets Austria (PPA) mit.

Mit 224,70 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im August 2021 laut PPA aber um 0,6 Prozent unter dem vor einem Jahr. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 61,7 Prozent. Gas ist 75 Prozent teurer als der Holzbrennstoff.

Österreicher Pelletspreis im August 2021 bei Abnahme von sechs Tonnen
  • West ((Tirol und Vorarlberg): 231,00 Euro pro Tonne
  • Nord (Nieder- und Oberösterreich, Salzburg, Wien): 222,80 Euro pro Tonne
  • Süd (Burgenland, Kärnten, Steiermark): 224,50 Euro pro Tonne
Österreicher Pelletspreis im August 2021 für einen 15-Kilogramm-Sack
  • 3,94 Euro

Der Preis für einen Pelletssack bei Bestellung einer Palette ist gegenüber Juli 2021 um 0,9 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4 Prozent gestiegen.

Österreicher Pelletspreis im August 2021 bei Abnahme von 17 Tonnen
  • 194,30 Euro pro Tonne

Der Gewerbepreis ist gegenüber Juli 2021 um 0,9 Prozent gestiegen und gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4 Prozent gesunken.

Aktueller Vergleich der Energieträger

Zurzeit kann laut PPA kein anderer Heizbrennstoff preislich mit Pellets mithalten. Der Heizkostenvergleich bezieht sich auf den Heizwert des Brennstoffs. Er berücksichtigt keine Wirkungsgrade von Heizsystemen.

  1. Pellets: 4,59 Eurocent pro Kilowattstunde
  2. Heizöl:  7,42 Eurocent pro Kilowattstunde
  3. Erdgas: 8,06 Eurocent pro Kilowattstunde
  4. Strom: 22,59 Eurocent pro Kilowattstunde
So ermittelt PPA die Preise

PPA ermittelt seit 2006 monatlich die Pelletspreise in Österreich. Dazu erfragt der Branchenverband die Angaben von mehr als 50 Brennstoffhändlern. Er erfasst auf diese Weise nach eigenen Angaben mehr als 70 Prozent der gehandelten Brennstoffmenge. Seine Erhebung stellt damit einen zuverlässigen Indikator für die Entwicklung der Marktpreise da. Den Durchschnittspreis ermittelt PPA, indem er die zwei niedrigsten und die zwei höchsten Händlerangaben streicht. Die Erhebung beim Handel findet grundsätzlich in der ersten Woche des Monats statt. Etwa drei Wochen später veröffentlicht PPA seine Resultate.

The post Österreich: Pelletspreis im August 2021 erhöht sich appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Seiten

Ökoportal Aggregator – Feeds from Premium Partners abonnieren