Feeds from Premium Partners

PVT-Solarkollektoren und Wärmepumpen: Info-Film erklärt hocheffizientes Heizsystem für das Mehrfamilienhaus

SolarServer - 19. November 2022 - 13:48
PVT-Kollektoren erzeugen Strom und Wärme aus Sonnenenergie. Kombiniert mit einer Wärmepumpe, entsteht ein hocheffizientes Heizsystem, welches die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern reduziert und allen Klimaschutzvorgaben gerecht wird. Ein neuer Info-Film der Projektinitiative IntegraTE erklärt den Einsatz der Technik im Mehrfamilienhaus, zeigt Installationsbeispiele und Referenzobjekte. Grafik: Screenshot

Österreich: Pelletspreis im November 2022 geht erstmals seit langem wieder runter

Pelletshome - 19. November 2022 - 13:12

Österreichischer Pelletspreis im November 2022 Der österreichische Pelletspreis im November 2022 ist gegenüber dem Vormonat um 4,4 Prozent gesunken. Erstmals seit März 2022. Das teilt der Branchenverband Pro Pellets Austria (PPA) mit.

Mit 605,60 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im November 2022 laut PPA um 143,2 Prozent über dem vor einem Jahr. Heizöl extraleicht ist um 33,8 Prozent teurer

Österreicher Pelletspreis im November 2022 bei Abnahme von sechs Tonnen
  • West (Tirol und Vorarlberg): 622,60 Euro pro Tonne
  • Nord (Nieder- und Oberösterreich, Salzburg, Wien): 602,50 Euro pro Tonne
  • Süd (Burgenland, Kärnten, Steiermark): 602,30 Euro pro Tonne
Österreicher Pelletspreis im November 2022 für einen 15-Kilogramm-Sack
  • 10,21 Euro

Der Preis für einen Pelletssack bei Bestellung einer Palette ist gegenüber Oktober 2022 um 8,1 Prozent gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 145,90 Prozent gestiegen.

Österreicher Pelletspreis im November 2022 bei Abnahme von 17 Tonnen
  • 518,04 Euro pro Tonne

Der Gewerbepreis ist gegenüber Oktober 2022 um 4,7 Prozent gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 144,3 Prozent gestiegen.

Aktueller Vergleich der Energieträger

Zurzeit kann laut PPA kein anderer Heizbrennstoff preislich mit Pellets mithalten. Der Heizkostenvergleich bezieht sich auf den Heizwert des Brennstoffs. Er berücksichtigt keine Wirkungsgrade von Heizsystemen.

  1. Pellets: 12,36 Eurocent pro Kilowattstunde
  2. Erdgas (Bestandstarife): 12,75 Eurocent pro Kilowattstunde
  3. Heizöl: 16,54 Eurocent pro Kilowattstunde
  4. Strom (Bestandstarife): 25,54 Eurocent pro Kilowattstunde
  5. Erdgas (Neutarife): 25,55 Eurocent pro Kilowattstunde
  6. Strom (Neutarife): 59,86 Eurocent pro Kilowattstunde
So ermittelt PPA die Preise

PPA ermittelt seit 2006 monatlich die Pelletspreise in Österreich. Dazu erfragt der Branchenverband die Angaben von mehr als 50 Brennstoffhändlern. Er erfasst auf diese Weise nach eigenen Angaben mehr als 70 Prozent der gehandelten Brennstoffmenge. Seine Erhebung stellt damit einen zuverlässigen Indikator für die Entwicklung der Marktpreise da. Den Durchschnittspreis ermittelt PPA, indem er die zwei niedrigsten und die zwei höchsten Händlerangaben streicht. Die Erhebung beim Handel findet grundsätzlich in der ersten Woche des Monats statt. Etwa drei Wochen später veröffentlicht PPA seine Resultate.

The post Österreich: Pelletspreis im November 2022 geht erstmals seit langem wieder runter appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Stecker-Solargerät: Norm-Entwurf lässt Streitpunkte offen

SolarServer - 18. November 2022 - 17:01
Ein DKE-Arbeitsgremium hat den Ent­wurf einer Produktnorm für Stecker-Photovoltaik-Systeme vorgelegt. Damit ist aber noch nicht der Streit entschieden, ob problemlos auch ein normaler Schuko-Stecker Verwendung finden darf. Foto: Maryana / stock.adobe.com

Exergiesystem von Varmeco optimiert Wärmetechnik in Passivhaus-Neubauten

SolarServer - 18. November 2022 - 12:00
Vier Passivhäuser im österreichischen Unterkrumbach sind mit einem sogenannten Exergiesystem von Varmeco ausgestattet. Dabei handelt es sich um eine spezielle Wärmepumpe, die bei Bedarf das Temperaturniveau der Erdsonden-Wärmepumpe und der Solarthermie-Anlage anhebt. Foto: Morscher Bauprojekte

Juwi: Größtes Solar-Hybrid-Projekt im Minensektor in Betrieb genommen

SolarServer - 18. November 2022 - 11:00
Die Goldmine Sukari in Ägypten setzt auf Solarstrom. Das von Juwi errichtete Energiesystem besteht aus einem 36-MW-Solarpark und einem 7,5-MW-Batteriespeicher. Foto: Juwi GmbH

PWC Deutschland: Massive Investitionen in die deutsche Photovoltaik-Branche nötig

SolarServer - 18. November 2022 - 10:33
Eine Analyse der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC Deutschland kommt zu dem Schluss, dass eine Revitalisierung der deutschen Photovoltaik-Industrie notwendig ist, um nicht in eine neue Abhängigkeit im Energiemarkt zu kommen. Foto: Martin Vonka / stock.adobe.com

Winaico bringt neue Photovoltaik-Modulserie für gewerbliche Solaranlagen heraus

SolarServer - 18. November 2022 - 10:00
Die neue Eco-Serie von Winaico ist ausschließlich für Photovoltaik-Anlagen von mehr als 15 kW Leistung konzipiert. Es hat eine Nennleistung von 410 Watt. Foto: Winaico

Integrierte Photovoltaik: Sono Motors und Pepper statten E-Bus mit Solartechnologie aus

SolarServer - 18. November 2022 - 9:00
Sono Motors und Pepper haben einen E-Bus entwickelt, der 14 semi-flexiblen Solarmodulen ausgestattet ist. Der Solarstrom versorgt Heizung, Lüftung und Klimaanlage und andere Subsysteme. Foto: Sono Motors

BEE: Neue Gaskraftwerke sind Sackgasse

SolarServer - 18. November 2022 - 8:00
Gaskraftwerke sollen die Stromversorgung sichern, wenn wenig Wind- und Solarstrom zur Verfügung steht. Der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) befürchtet aber, dass neue Gaskraftwerke Fehlinvestitionen sind, die zu hohen Entschädigungssummen wie bei Kohle- und Kernenergie führen werden. Foto: Kara / stock.adobe.com

EU: Genehmigungen für Erneuerbare beschleunigen!

SolarServer - 17. November 2022 - 17:55
Die EU-Kommission hat einen Vorschlag vorgelegt, mit dem sie den Anschluss bei von Erneuerbare-Energien-Anlagen beschleunigen will. Das würde vor allem bei Photovoltaikanlagen bis 50 Kilowatt zu deutlich kürzeren Fristen führen. Foto: anatoliy gleb / stock.adobe.com

LEE NRW: Landesregierung muss mehr Tempo beim Windkraftausbau machen

SolarServer - 17. November 2022 - 15:00
Der Landesverband Erneuerbare Energien NRW fordert die schwarz-grüne Landesregierung auf, zügig die angekündigten Initiativen zum landesweiten Windkraftausbau anzupacken. Er hat dafür einen eigenen Gesetzentwurf präsentiert. Foto: engel.ac / stock.adobe.com

Entega installiert bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung für Windparks

SolarServer - 17. November 2022 - 12:44
Zurzeit rüstet der Darmstädter Energieversorger Entega seine Windenergieanlagen in Groß-Umstadt auf dem Binselberg auf die bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung um. Ziel von Entega ist es, alle Onshore-Windparks damit auszustatten. Foto: dk-fotowelt / stock.adobe.com

Hamburg erhält Importterminal für grünen Ammoniak

SolarServer - 17. November 2022 - 12:12
In Hamburg soll das erste Importterminal für grünen Wasserstoff und seine Derivate in Deutschland entstehen. Ab 2026 soll hier grüner Ammoniak aus Saudi-Arabien anlanden und in Wasserstoff umgewandelt werden. Foto: alexyz3d / stock.adobe.com

Erlösabschöpfung für EE-Anlagen ab 1 MW

SolarServer - 17. November 2022 - 11:55
Die Bundesregierung wollte am gestrigen Mittwoch (nach Redaktionsschluss) einen Gesetzentwurf für die andere Seite der Strompreisbremse beschließen: Es geht um die Abschöpfung von sogenannten Zufallsgewinnen der Erneuerbare-Energien-Betreiber. Bereits in der vergangenen Woche geriet ein Papier aus dem Bundeswirtschaftsministerium in Umlauf, aus dem klar wird, wie sich die Ampel-Ministerien dies im Detail vorstellen. Foto: Guido Bröer

Dünnschicht-Photovoltaik: ZSW optimiert Tandem-Solarmodul aus Perowskit und CIGS

SolarServer - 17. November 2022 - 11:47
Forscher:innen vom ZSW ist es gelungen, ein Tandem-Solarmodul aus Perowskit und CIGS herzustellen, das einen Wirkungsgrad von mehr als 21 Prozent erreicht. Es handelt sich um ein Dünnschicht-Photovoltaikmodul. Foto: ZSW

Studie: Berlin könnte grünen Wasserstoff und synthetisches Methan selbst erzeugen

SolarServer - 17. November 2022 - 8:00
Laut Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) lohnen sich die Herstellungsverfahren Elektrolyse, Plasmalyse und Methanisierung für Städte nicht nur ökologisch, sondern teilweise bereits heute auch schon finanziell. Foto: PhotographyByMK / stock.adobe.com

Heinz Thier: Keine neuen Impulse für Bürgerenergie

SolarServer - 17. November 2022 - 7:15
Heinz Thier, Geschäftsführer der BBWind GmbH aus Münster sagt im Solarthemen-Interview, dass die bisherigen Aktivitäten der Ampelkoalition in Berlin zur Stärkung der Bürgerenergie wirkungslos sind. Thiers Windkraft-Projektierungsunternehmen, das jüngst sein zehnjähriges Bestehen feierte, ist spezialisiert auf Bürgerwindparks mit landwirtschaftlicher und kommunaler Betreiberstruktur. Foto: Georg Schreiber

Deutschland: Pelletspreis im November 2022 sinkt wieder etwas

Pelletshome - 17. November 2022 - 7:00

Deutscher Pelletspreis im November 2022 In Deutschland ist der Pelletspreis im November 2022 um 9,2 Prozent gesunken. Nach Angaben des Deutschen Pelletinstituts (DEPI) beträgt der Durchschnittspreis 675,48 Euro pro Tonne.

“Die Lager der meisten privaten Pelletkunden sind voll. Nach der Einlagerungshektik im Sommer 2022 führt das aufgrund der nun ausbleibenden Nachfrage zu sinkenden Preisen”, erläutert DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Einige Händler würden Preise deutlich unter dem jetzt veröffentlichten Durchschnittswert melden. Der Pelletspreis im November 2022 liegt 152,9 Prozent über dem vor einem Jahr. Eine Kilowattstunde Wärme aus Holzpellets kostet derzeit pro Kilowattstunde 13,51 Eurocents.

Deutscher Pelletspreis im November 2022 bei Abnahme von 3 Tonnen
  • in Süddeutschland: 677,56 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 687,85 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 723,26 Euro pro Tonne
Deutscher Pelletspreis im November 2022 bei Abnahme von 6 Tonnen
  • in Süddeutschland: 661,31 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 674,35 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 703,60 Euro pro Tonne
Deutscher Pelletspreis im November 2022 bei Abnahme von 26 Tonnen
  • in Süddeutschland: 642,42 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 653,69 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 679,52 Euro pro Tonne
Der DEPV-Index kurz erklärt

Der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) veröffentlicht seinen monatlichen Preisindex seit 2011. Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut den Pelletspreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge. Neben dem Preis sollten Verbraucherinnen und Verbraucher beim Pelletskauf laut DEPV vor allem auf die Qualität der Pellets achten, um einen störungsfreien Betrieb ihrer Heizanlage sichern zu können. Das ENplus-Siegel garantiert höchste Produktqualität und Transparenz durch Rückverfolgbarkeit. Zertifizierte Händler finden Sie auf den ENplus-Seiten.

The post Deutschland: Pelletspreis im November 2022 sinkt wieder etwas appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

PV-Steuern: Änderungen betreffen Solarteure – kostenloses Webinar

SolarServer - 17. November 2022 - 0:05
Zurzeit berät der Finanzausschuss des Bundestages über das Jahressteuergesetz, in dem die steuerlichen Behandlung von Photovoltaikanlagen umfassend neu geregelt werden soll. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW) bietet dazu heute, am 17.11.2022 von 14:00 bis 15:30 Uhr ein kostenloses Webinar speziell für Solar-Fachbetriebe an. Foto: gopixa / stock.adobe.com

Freiburg baut Solar-Radweg

SolarServer - 16. November 2022 - 15:39
Im urbanen Raum, wo Flächen rar und teuer sind, könnte die Überdachung von Radwegen mit Solarmodulen zum Photovoltaik-Ausbau beitragen. Die Stadt Freiburg startet nun ein Pilotprojekt. Grafik: Badenova

Seiten

Ökoportal Aggregator – Feeds from Premium Partners abonnieren