Feeds from Premium Partners

Steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetz: Erzwungene Spitzenlastglättung für Millionen Verbraucher

SolarServer - 16. Januar 2021 - 14:50
Foto: TheSupporter / stock.adobe. comBis zum 15. Januar lief die Frist für Stellungnahmen zum Steuerbare-Verbrauchseinrichtungen-Gesetz. Betroffen vom sperrigen Titel sind künftig alle Nutzer zumindest von Wärmepumpen, Stromspeichern, Nachtstromspeicherheizungen und Ladestellen für Elektrofahrzeuge. Sie sind damit zur Spitzenlastglättung verpflichtet.

KfW: Bislang wenig Anträge für Top-Förderung für Modellvorhaben

SolarServer - 16. Januar 2021 - 8:00
Foto: Christian Maurer / stock.adobe.comSeit Anfang November 2020 ist eine Antragstellung in einem auf wenige Häuser beschränkten Förderprogramm der KfW Bank mit besonders guten Förderkonditionen möglich. Bislang sind jedoch nur wenige Anträge für das Programm „Erprobung innovativer Modellvorhaben für die künftige Gebäudeförderung“ eingegangen. Das Programm lockt bei energetischen Sanierungen mit erneuerbaren Energien mit einem Zuschuss von bis zu 55 Prozent.

“Erneuerbare müssen Kohle in NRW ablösen“

SolarServer - 15. Januar 2021 - 14:18
Foto: Guido BröerDer Landesverband Erneuerbare Energien NRW fordert von der Landesregierung ein stärkeres Engagement für die Ökoenergien. Mit jetzigem Tempo könne die Abschaltung der Kohlekraftwerke nicht kompensiert werden, und NRW drohe den Status als Energieland Nummer 1 zu verlieren.

Energiewende in Deutschland verliert Bürger

SolarServer - 15. Januar 2021 - 12:46
Eine Studie der Agentur Erneuerbare Energien zeigt, dass der Anteil der Bürgerinnen und Bürger sinkt, die Eigentümer von Anlagen zur Ökostromerzeugung sind. Greenpeace warnt, die Energiewende nicht den Großinvestoren zu überlassen.

Lernspiel “Klima-Ausreden” macht fit für Diskussionen

Pelletshome - 15. Januar 2021 - 12:22

Lernspiel "Klima-Ausreden" Keine Klima-Ausreden mehr: Mit dem gleichnamigen Lernspiel rüsten sie sich spielend gegen die Behauptungen von Leugnerinnen und Leugnern der Klimakrise.

Lernspiel hilft Verhinderungsargumente durchschauen

Die Computeranimation “Klima-Ausreden” haben das Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change MCC und das Wissenschaftsportal klimafakten.de entwickelt. “Mit der Festlegung auf Klimaneutralität 2050 und der Anschärfung der Klimaziele für 2030 gibt es in der EU zunehmende Dynamik beim Kampf gegen die Erderhitzung. Es ist damit zu rechnen, dass dies auch politische Gegenkräfte mobilisiert”, erklärt William Lamb, Forscher in der MCC-Arbeitsgruppe Angewandte Nachhaltigkeitsforschung. Es sei gut, wenn deren oft harmlos daherkommende Argumente von möglichst vielen Menschen als Instrument einer Verhinderungsstrategie erkannt würden. Das ungewöhnliche Kommunikationsprojekt solle dabei unterstützen.

Lernspiel “Klima-Ausreden” kurz erklärt

In dem Lernspiel „Klima-Ausreden“ geht es darum, Sprechblasen von Klimawandelleugerninnen und -leugnern mit insgesamt zwölf häufig gehörten Äußerungen zur Klimapolitik auf vier Figuren zu ziehen. Sie verkörpern jeweils ein grundlegendes Argumentationsmuster: zu schwache Maßnahmen propagieren, die Nachteile betonen, Verantwortung weitergeben oder vorschnell kapitulieren. “Das Vertrackte ist, dass in allen solchen Einlassungen immer auch ein Körnchen Wahrheit steckt”, sagt MCC-Forscher Lamb. “Aber diese durchaus relevanten Aspekte der Klimadebatte werden oft zu Instrumenten einer Verhinderungsstrategie, die darauf zielt, einschneidende Maßnahmen abzuwenden und materielle Besitzstände auf kurze Sicht zu schützen.” Deshalb brauche ambitionierter Klimaschutz eine klare Kommunikation. Am Ende des Spiels bietet eine Infografik im Posterformat alle Argumente auf einen Blick.

The post Lernspiel “Klima-Ausreden” macht fit für Diskussionen appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Nordex sammelt 2020 Aufträge über 6 Gigawatt

SolarServer - 15. Januar 2021 - 12:09
Foto: Nordex SEWindenergieanlagenbauer Nordex hat im letzten Jahr insgesamt Aufträge für neue Maschinen über insgesamt 6 Gigawatt (GW). Insbesondere im vierten Quartal war die Nachfrage hoch.

Green City verkauft spanischen Solarpark an Finanzfonds

SolarServer - 15. Januar 2021 - 11:32
Foto: stock.adobe.com / Антон Медведев Die Münchener Green City AG hat einen Photovoltaik-Park in Spanien an einen Infrastrukturfonds der FP Lux Gruppe verkauft. Der Ankauf erfolgt über re:cap global investors.

Bund und Länder planen Wasserstoff-Offensive

SolarServer - 15. Januar 2021 - 10:44
Foto: DLRDie Bundesregierung will integrierte Projekte im Bereich von grünem Wasserstoff fördern. Die Förderung erfolgt im Rahmen von so genannten IPCEI. Das sind von der EU als besonders wichtig erachtete Vorhaben, die auch nach internationalem Wettbewerbsrecht unproblematisch sind.

The smarter E: Bewerbungsstart für Innovationspreise 2021

SolarServer - 14. Januar 2021 - 14:46
Foto: Rodina-EnerparcThe smarter E startet die Bewerbungsphase für die diesjährigen Energiepreise. Die Frist läuft bis 31. März 2021.

Stromnetzentgelte in Deutschland 2021 weitgehend konstant

SolarServer - 14. Januar 2021 - 12:51
Foto: stock,adobe.com / SawatDie Stromnetzentgelte der Verteilernetzbetreiber haben sich nach einer Stichprobe der Bundesnetzagentur im bundesweiten gewichteten Durchschnitt kaum verändert. Sie steigen leicht auf 7,65 Cent je Kilowattstunde.

Viessmann und Wodtke kooperieren

Pelletshome - 14. Januar 2021 - 12:38

Pelletsofen von Wodtke Der Heizungskonzern Viessmann verkauft künftig Pelletsöfen der Tübinger Firma Wodtke. Er will mit der Kooperation seine Position im Markt für Biomassekessel ausbauen.

Neue Allianz im Biomassemarkt: Viessmann und Wodtke schließen Vetriebspartnerschaft

“Dank der neuen Vertriebspartnerschaft mit Wodtke runden wir unser Angebot vollständiger Komplettlösungen ab und bieten unseren Marktpartnern als One-Stop-Shop alles aus einer Hand an”, begründet Viessmann Deutschland-Geschäftsführer Frank Voßloh die neue Allianz. Von ihr sollen die über 30.000 Handwerkspartner des Heizungskonzerns profitieren, indem sie besser aufeinander abgestimmte Heiztechniksysteme aus einer Hand beziehen können. Im Gegenzug baut Kooperationspartner Wodtke durch die strategische Partnerschaft seinen Marktzugang aus. “Viessmann als traditionsreiches Familienunternehmen mit seinem  starken Leitbild legt viel Wert auf langfristiges Handeln – ich schätze das persönlich sehr und freue mich daher auf eine gute und nachhaltige Zusammenarbeit”, sagt die geschäftsführende Gesellschafterin Christiane Wodtke.

Mit modernen Pelletsöfen den Wohnraum verschönern und ökologisch heizen

Viessmann ergänzt sein Angebot für Wohnräume mit den Pelletsöfen und rundet sein Portfolio im kleinen Leistungsbereich von zwei bis 13 Kilowatt ab. Wodtke stellt in diesem Segment Pelletsöfen und Kaminöfen für Scheitholz her. Das 1964 gegründete Unternehmen beschäftigt 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Es entwickelt, designt und konstruiert seine Pelletsöfen am Firmenstandort in Tübingen. Dort fertigt es auch die Prototypen und baut die Geräte in der Endmontage zusammen. Die Pelletsöfen verfügen über einen Wasserwärmetauscher. Sie lassen sich mit einem Gas-Brennwertkessel oder einer Luft/Wasser-Wärmepumpe zu einer Hybridlösung kombinieren. Der wahlweise raumluftunabhängige Betrieb und die kleinen Leistungsgrößen machen sie für den Neubau attraktiv.

The post Viessmann und Wodtke kooperieren appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

BayWa: 100 Megawatt schwimmende Photovoltaik

SolarServer - 14. Januar 2021 - 12:23
Foto: BayWa reDie BayWa re hat in den Niederlanden zwei schwimmende Solarparks fertiggestellt. Damit steigt das Volumen an solchen Floating-PV-Projekten der Münchener auf europaweit 100 MW.

M-Tec produziert Wärmepumpen mit PV und Wasserkraft

SolarServer - 14. Januar 2021 - 10:59
Foto: M-TEC GmbHDer österreichische Hersteller von Wärmepumpen, M-Tec, deckt seinen Strombedarf vollständig mit Photovoltaik und Wasserkraft. Die Firma berichtet außerdem über starke Nachfrage für ihre Produkte.

Aream und NaGa Solar mit 21 MW-Solarpark in Bayern

SolarServer - 14. Januar 2021 - 9:00
Foto: aream GroupDer Clean Energy Future Fund der aream GmbH entwickelt gemeinsam mit NaGa Solar einen neuen Solarpark im Netzbereich der Bayernwerke. Der Strom soll mittels eines PPA vermarktet werden.

Linde baut mit ITM Produktion von grünem Wasserstoff aus

SolarServer - 13. Januar 2021 - 14:41
Foto: Linde/Horst FechnerDie Linde-Gruppe realisiert derzeit in Leuna eines der größten Power-to-X-Vorhaben der Welt. Der Industriegase-Spezialist will dort mehr als 3.000 Tonnen grünen Wasserstoff pro Jahr aus Ökostrom herstellen.

Photovoltaik: CCE emittiert 30 Millionen-Anleihe

SolarServer - 13. Januar 2021 - 13:54
Foto: stock.adobe.com / sebraDer österreichische Photovoltaikspezialist Clean Capital Energy Group hat seine erste Unternehmensanleihe ausgegeben. Mit dem Fremdskpaital von 30 Millionen Euro will das Unternehmen PV-Projekte weltweit finanzieren.

Winaico führt neues monokristallines Halbzellenmodul ein

SolarServer - 13. Januar 2021 - 13:00
Foto: WinaicoDer taiwanesische Solarmodulhersteller Win Win Precision Technology führt über seine deutsche Tochter Winaico eine neue Modulserie in Deutschland ein. Die Module bestehen aus monokristallinen Halbzellen.

Schwäbischer Solarspezialist HEP baut PV in den USA aus

SolarServer - 13. Januar 2021 - 12:16
Foto: hep Petra.Die baden-württembergische HEP Solar hat einen weiteren Solarpark in den USA gebaut, dessen Strom an Duke Energy geht. Er ist Teil eines von HEP aufgelegten Alternativen Investmentfonds.

Luxcara und BeGreen mit 400 MW Photovoltaik in Dänemark

SolarServer - 13. Januar 2021 - 11:15
Foto: stock.adobe.com / Nick BrundleProjektentwickler BeGreen und das Finanzunternehmen Luxcara wollen in Dänemark das mit 415 Megawatt (MW) bisher größte Solarportfolio aufbauen. Es geht um insgesamt vier PV-Parks.

Schweiz: Pelletspreis im Januar 2021 ändert sich kaum

Pelletshome - 13. Januar 2021 - 10:38

Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 Der Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 ist mit durchschnittlich 359,30 Franken pro Tonne gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozent gestiegen. Das meldet das Internetportal Pelletpreis.ch.

Der Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 liegt laut Pelletpreis.ch um 4,1 Prozent unter dem vor einem Jahr, als er 374,50 Franken betragen hat. Der aktuelle Durchschnittspreis basiert auf den Angaben von 28 Lieferanten.

  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 bei Abnahme von drei Tonnen: 373,86 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 bei Abnahme von fünf Tonnen: 357.38 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 bei Abnahme von acht Tonnen: 346.60 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im Januar 2021 bei Abnahme von 17 Tonnen: 331,77 Franken
Pellets sind in der Schweiz deutlich günstiger als Öl und Gas

Seit 2008 hält sich der Pelletspreis pro Kilowattstunde gerechnet zwischen 7,02 bis 8,58 Rappen recht stabil. Seit Mai 2015 lag er immer deutlich unter acht Rappen. Im Gegensatz dazu reichte die Preisspanne bei Heizöl im gleichen Zeitraum von 6,18 bis 13,38 Rappen pro Kilowattstunde. Gas kostete in dieser Zeit pro Kilowattstunde durchschnittlich zwischen 8,66 und 11,19 Rappen. “Somit ist Wärme aus Pellets nicht nur die weitaus ökologischste, sondern auch die deutlich günstigste und preisstabilste”, erklärt Pelletpreis.ch-Herausgeberin Anita Niederhäusern. Die in der Schweiz verbrannten Pellets stammen nicht wie Heizöl und Gas aus einem fernen Land, sondern werden laut Pelletpreis.ch zu 80 Prozent in der Schweiz hergestellt. Der Rest kommt aus Deutschland und Österreich.

The post Schweiz: Pelletspreis im Januar 2021 ändert sich kaum appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Seiten

Ökoportal Aggregator – Feeds from Premium Partners abonnieren