epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 12 Minuten 46 Sekunden

ZeitzeicheN 2017## Ausschreibung zum Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis gestartet

29. März 2017 - 0:00

Berlin. - Mit dem Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN wird beispielhaftes Engagement für eine lebenswerte Zukunft ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vorbildliche Initiativen, die zu nachhaltigen Handeln ermuntern, erfahren Wertschätzung und Unterstützung. Die Ausschreibung für das Jahr 2017 ist jetzt gestartet worden. Für 2017 gibt es Neuerungen bei den Ausschreibungsbedingungen und im Verfahren, mit dem Ziel, lokales Nachhaltigkeitsengagement noch stärker in die Öffentlichkeit zu rücken und den Vernetzungsgedanken zu stärken.

Kategorien: Feeds from Partners

Aufruf der Kirchen## "Millionen Menschen am Horn von Afrika droht der Hungertod"

28. März 2017 - 15:29

Berlin. - "Millionen Menschen am Horn von Afrika droht der Hungertod." Mit diesen Worten haben der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, am Dienstag auf die dramatische Situation im östlichen Afrika aufmerksam gemacht. Eine langanhaltende Dürreperiode in der gesamten Region und der Bürgerkrieg im Südsudan haben zu erheblichen Ernteausfällen geführt. "Wir dürfen nicht tatenlos zusehen, wie Menschen an Entkräftung und Unterernährung sterben", so die Repräsentanten der beiden großen Kirchen in Deutschland.

Kategorien: Feeds from Partners

Trumps Klimaschutz-Pläne## "Rückschritt ins vergangene Jahrhundert"

28. März 2017 - 13:57

Bonn. - Als einen "Rückschritt ins vergangene Jahrhundert" hat die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch die geplanten energie- und klimapolitischen Verordnungen von US-Präsident Donald Trump kritisiert. "Damit katapultiert Trump die USA aus der internationalen Führungsrolle in der Klimapolitik, die die Obama-Administration gemeinsam mit China übernommen hatte", sagte Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. "Zudem meldet er die USA aus der Gruppe der innovativen und verantwortungsvollen Staaten ab."

Kategorien: Feeds from Partners

Südsudan ## Nur noch wenig Zeit, Menschenleben zu retten

28. März 2017 - 11:17

Hamburg. - Die Hungerkrise im Südsudan spitzt sich dramatisch zu. Die Kinderhilfsorganisation Plan International hat gewarnt dass die Zeit für die Hilfe davonläuft - und dass umgehend Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Leben und die Rechte von Millionen Kindern zu schützen.

Kategorien: Feeds from Partners

Haiti ## Uruguay beendet UN-Mission im April

28. März 2017 - 9:15

Montevideo. - Der Staatspräsident von Uruguay, Tabaré Vázquez, hat den Rückzug der in Haiti stationierten uruguayischen UN-Soldaten im Laufe des Aprils angekündigt.  Das hat amerika21 am Dienstag berichtet. Uruguay war seit dem Jahr 2004 mit bis zu 1.100 Soldaten an der "Stabilisierungsmission der Vereinten Nationen in Haiti" (MINUSTAH) beteiligt.

Kategorien: Feeds from Partners

GfbV-Generalsekretär Tilman Zülch## Ein Leben für die Menschenrechte von Minderheiten weltweit

28. März 2017 - 0:00

Göttingen. - Nach fast 50 Jahren beendet einer der profiliertesten Menschenrechtler Deutschlands, Tilman Zülch, seine Tätigkeit als Generalsekretär der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV). Künftig wird der 77 Jahre alte GfbV-Gründer die GfbV-Kampagnen beratend begleiten. Die politische Leitung der Menschenrechtsorganisation übernimmt der langjährige GfbV-Asien- und Afrika-Experte Ulrich Delius.

Kategorien: Feeds from Partners

Nuklearwaffen## UN verhandeln über ein weltweites Atomwaffenverbot

27. März 2017 - 15:59

Berlin. - In New York beginnen am Montag die offiziellen UN-Verhandlungen über ein weltweites Atomwaffenverbot. Delegierte aus mehr als 100 Staaten beraten über "ein rechtsverbindliches Instrument zum Verbot nuklearer Waffen". Das geplante Abkommen soll zur vollständigen Vernichtung dieser Massenvernichtungswaffen führen. Die erste Verhandlungsrunde soll bis zum Ende dieser Woche dauern, eine weitere ist für Juni/Juli geplant.

Kategorien: Feeds from Partners

Offener Brief an die Europäische Kommission ## Fusionen von Agrarkonzernen verhindern

27. März 2017 - 10:21

Berlin. -  Fast 200 Organisationen haben die Europäische Kommission am Montag in einem offenen Brief aufgefordert, die Fusionspläne von Bayer und Monsanto, Dow Chemical und DuPont sowie Syngenta und ChemChina zu stoppen.

Kategorien: Feeds from Partners

UNICEF ## Hunderttausende Kinder im Jemen in akuter Gefahr

27. März 2017 - 9:08

Sanaa. - Zwei Jahre nach dem Ausbruch des Krieges leiden im Jemen hunderttausende Kinder an wachsender Armut, Hunger und Krankheiten. UNICEF appelliert eindringlich an die Konfliktparteien und die internationale Gemeinschaft eine Hungersnot zu verhindern und die Versorgung der Bevölkerung mit lebenswichtigen Gütern sicher zu stellen.

Kategorien: Feeds from Partners

Neue Studie## Europas Top-Banken nutzen Steueroasen für Milliardengewinne

27. März 2017 - 0:00

Berlin. - Eine am Montag von Oxfam International und dem Fair Finance Guide International vorgestellte Studie belegt, dass die 20 größten Banken Europas über ein Viertel ihrer Gewinne in Steueroasen erzielen – ein Ergebnis, dass im krassen Missverhältnis zu den realen wirtschaftlichen Aktivitäten der Banken in diesen Ländern steht. Die Studie "Opening the Vaults" führt dieses Missverhältnis darauf zurück, dass Banken Steueroasen dazu nutzen, um die Zahlung ihres fairen Anteils an Steuern zu vermeiden, ihren Kunden Steuerhinterziehung und -umgehung ermöglichen sowie Regulierungen und gesetzliche Anforderungen umgehen.

Kategorien: Feeds from Partners

Europäische Union## Entwicklungsverbände aus fünf EU-Staaten rufen zu Nachhaltigkeit und Solidarität auf

24. März 2017 - 13:33

Berlin. - Anlässlich des 60. Jahrestags der Unterzeichnung der Römischen Verträge (25. März) und angesichts der anstehenden Wahlen in diesem Jahr warnen VENRO und die entwicklungspolitischen Dachverbände aus vier weiteren EU-Staaten gemeinsam vor nationaler Abgrenzungspolitik. Sie rufen ihre künftigen Staats- und Regierungschefs zur Verteidigung der Menschenrechte und internationaler Solidarität auf.

Kategorien: Feeds from Partners

Frankreich ## Gesetz zur Unternehmenshaftung bei Menschenrechtsverletzungen verabschiedet

24. März 2017 - 11:15

Berlin. - Frankreich verpflichtet Unternehmen gesetzlich zur Achtung der Menschenrechte und Umwelt, auch in ihren Tochterunternehmen und Lieferketten. Der französische Verfassungsrat hat die Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes zur Unternehmensverantwortung in weiten Teilen bestätigt. Nun wird das Gesetz in wenigen Tagen in Kraft treten. Frankreich ist damit das erste Land weltweit, das Unternehmen per Gesetz in die Pflicht nimmt, auch in ihren Auslandsgeschäften auf Menschenrechte und Umwelt zu achten. Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und Oxfam begrüßen dieses Gesetz.

Kategorien: Feeds from Partners

Mauretanien ## Hoffnung für inhaftierten Blogger

24. März 2017 - 10:09

Göttingen. - Mit Erleichterung hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) darauf reagiert, dass einem in Mauretanien wegen Apostasie zum Tode verurteilten Blogger offenbar nicht mehr die Vollstreckung des Todesurteils droht. Das Oberste Gericht des Landes hat mauretanischen Medien zufolge die Tatvorwürfe neu bewertet, so dass dem Beschuldigten nur eine Haftstrafe wegen des minder schweren Falles des "Unglaubens" droht.

Kategorien: Feeds from Partners

Zentralamerika ## Südkorea plant Freihandelsabkommen

24. März 2017 - 9:30

Seoul. - Wie das südkoreanische Ministerium für Handel, Industrie und Energie in Seoul mitteilte, hat Südkorea den Grundstein für einzelne Freihandelsabkommen mit fünf Ländern Zentralamerikas (Nicaragua, El Salvador, Honduras, Costa Rica und Panama) gelegt. Mit diesen Freihandelsabkommen erhofft sich die viert größte Volkswirtschaft Asiens, den Weg für einen florierenden Handel mit der Region am "anderen Ende Welt" bereiten zu können, berichttete amerika21 am Freitag.

Kategorien: Feeds from Partners

Tuberkulose ## Fast 1,8 Millionen Menschen starben 2015

24. März 2017 - 0:00

Würzburg. - Rund 10,4 Millionen Menschen sind im Jahr 2015 an Tuberkulose erkrankt, fast 1,8 Millionen daran gestorben. Auf diese traurige Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die DAHW Deutsche Lepra- und Tuberkulosehilfe und die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung zum Welt-Tuberkulosetag am 24. März hingewiesen. Die DAHW fordert von den Regierungen der reichen Länder, mehr in Forschung zu investieren. Medikamente müssten für Menschen in armen Ländern bezahlbar sein.

Kategorien: Feeds from Partners

Globalisierung im Krisenmodus## Zivilgesellschaft fordert Kurswechsel der G20 im Kampf gegen globale Ungerechtigkeit

23. März 2017 - 13:40

Berlin. - Anlässlich des zweiten "Sherpa"-Treffens der G20 am Donnerstag und Freitag in Frankfurt haben zivilgesellschaftliche Organisationen aus der ganzen Welt ihre gemeinsame Forderung nach einer neuen Politik der Gruppe der 20 reichsten Industrienationen (G20) bekräftigt. Auf dem Treffen bereiten die G20-Beauftragten der Regierungschefs den Gipfel der Gruppe der 20 vor, der Anfang Juli in Hamburg stattfindet.

Kategorien: Feeds from Partners

Überschwemmung in Peru ## 90 Tonnen Hilfsgüter verteilt

23. März 2017 - 12:08

Freiburg. - Nach den schweren Überschwemmungen haben Katastrophenhelfer der Caritas Peru bislang 90 Tonnen Hilfsgüter in acht der am schwersten betroffenen Regionen des Landes verteilt. "Die Lage ist in weiten Teilen des Landes katastrophal und in den nächsten zwei Wochen ist laut Wetter-Prognosen kein Nachlassen des Regens ins Sicht", berichtete Angel Allccarima, Nothilfe-Koordinator der Caritas Peru.

Kategorien: Feeds from Partners

Afghanistan ## 2017 werden täglich mehr als 1.100 Kinder aus dem Bildungssystem fallen

23. März 2017 - 10:36

Kabul. - Mehr als 400.000 Kinder in Afghanistan - über 1.100 pro Tag - werden in diesem Jahr aus dem Bildungssystem herausfallen. Darauf hat Save the Children gewarnt. Das ist der zunehmenden Instabilität im Land genauso geschuldet wie der sprunghaft ansteigenden Zahl unfreiwilliger Rückführungen aus Pakistan, so die Hilfsorganisation.

Kategorien: Feeds from Partners

UN ## Gravierende Mängel bei Übergangsjustiz in Kolumbien

23. März 2017 - 10:05

Bogotá. - Das Büro des Hohen Kommissars für Menschenrechte der Vereinten Nationen (UNHCHR) hat auf die Verabschiedung der Verfassungsreform im kolumbianischen Senat, die die Umsetzung der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden (JEP) ermöglicht, mit heftiger Kritik reagiert, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21 am Donnerstag.

Kategorien: Feeds from Partners

Zwei Jahre Krieg im Jemen ## Sieben Millionen Menschen von Hungertod bedroht

23. März 2017 - 1:02

Berlin. - Die Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam hat am Donnerstag vor einer Hungersnot im Jemen gewarnt.  Zwei Jahre nach der Eskalation der Kämpfe zeigt Oxfam im Bericht "Yemen pushed towards man-made famine", dass die jemenitische Wirtschaft am Boden liegt, dringend benötigte Nahrungsmittelimporte erschwert werden und der Hilfsaufruf der Vereinten Nationen dramatisch unterfinanziert ist. Oxfam fordert von den Kriegsparteien ein Ende der Kämpfe und von der Internationalen Gemeinschaft schnelle Hilfe sowie den Stopp aller Waffenlieferungen.

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten