epo

epo

  • Entwicklungspolitik Online - Das Portal zur Internationalen Zusammenarbeit

Newsfeed

epo Feed abonnieren
Entwicklungspolitik Online ist das führende unabhängige Internet-Portal zu internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger Entwicklung im deutschsprachigen Raum
Aktualisiert: vor 10 Minuten 32 Sekunden

Klimaschutz-Memento ## Schweizer Persönlichkeiten fordern den Ausstieg aus fossilen Energien

19. April 2017 - 11:50

Bern. - Die Anlagepolitik der Schweizer Nationalbank missachtet das UN-Klimaschutz­abkommen von Paris. Das hat die Klima-Aliianz in der Schweiz am Mittwoch beklagt. Mit einem Klimaschutz-Memento und einer Aktion der Klima-Allianz fordern 135 Persönlichkeiten die Schweizer Nationalbank anlässlich der Generalversammlung am 28. April 2017 auf, einen Ausstiegsplan aus fossilen Energien vorzulegen. Die Investitionen der Nationalbank in Kohle, Erdöl und Erdgas entsprechen dem jährlichen CO₂-Ausstoss der gesamten Schweiz.

Kategorien: Feeds from Partners

Nigeria ## Kamerun zwingt Flüchtlinge zurück ins Konfliktgebiet

19. April 2017 - 11:16

Berlin. - Die kamerunische Armee zwingt nigerianische Flüchtlinge, in das Konfliktgebiet im Nordosten Nigerias zurückzukehren. Davon hat Ärzte ohne Grenzen am Mittwoch berichtet. Auch innerhalb des nigerianischen Bundesstaats Borno sind seit Jahresbeginn weitere Zehntausende auf der Flucht vor Gewalt und Unsicherheit. Die nigerianische Armee und die bewaffnete Gruppe Boko Haram bekämpfen sich in Borno seit Jahren.

Kategorien: Feeds from Partners

Mega-Fusion im Agrarbereich ## Kritik in Lateinamerika

19. April 2017 - 9:20

Brüssel. - Die EU-Kommission hat ungeachtet heftiger Kritik dem Erwerb des Schweizer Syngenta-Agrakonzerns, durch die chinesische Firma Chemchina zu einem Kaufpreis von 43 Milliarden US-Dollar zugestimmt. Die Fusion und die Kontrolle des weltweiten Saatgut- und Agrarmarktes gefährdet laut Amigos de la Tierra jedoch die Ernährungssouveränität, die kleinbäuerliche Landwirtschaft, die Ernährung und ökologische Integrität von Milliarden von Menschen. Das hat amerika21 am Mittwoch berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

Weltgesundheitsgipfel## Experten auf dem Gebiet vernachlässigter Tropenkrankheiten tagen in Genf

19. April 2017 - 0:00

Genf. - Experten von Hilfsorganisationen, Hochschulen und Industrie auf dem Gebiet der vernachlässigten Tropenkrankheiten treffen sich ab Mittwoch in Genf, um fünf Jahre nach der London Deklaration gegen vernachlässigte Tropenkrankheiten eine Bestandsaufnahme vorzunehmen. Die Vertreter der Weltgesundheitsorganisation und das Bündnis Uniting to Combat NTDs mit Akteuren aus der Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft sowie Vertretern aus Ländern, in denen vernachlässigte Tropenkrankheiten große Bevölkerungsgruppen betreffen, sind zuversichtlich, die ambitionierten Ziele der WHO-Roadmap zur Bekämpfung der NTDs zu erreichen.

Kategorien: Feeds from Partners

"Völkergipfel" ## Bolivien veranstaltet Konferenz zu Flüchtlings- und Migrantenrechten

18. April 2017 - 10:30

La Paz. - Die Regierung von Bolivien und soziale Bewegungen des Landes haben zu einem weltweiten Treffen zum Thema Flüchtlinge und Migration eingeladen, berichtete das Lateinamerika-Portal amerika21. Die "Konferenz der Völker für eine Welt ohne Mauern und für universelle Staatsbürgerschaft" wird am 20. und 21. Juni in Tiquipaya, Cochabamba, stattfinden und Basisorganisationen sowie Experten aus aller Welt zusammenbringen, die sich für die Rechte von Migranten und Flüchtlingen einsetzen.

Kategorien: Feeds from Partners

Südsudan ## Humanitäre Katastrophe spitzt sich zu

18. April 2017 - 9:51

Göttingen. - Angesichts immer neuer Kämpfe zwischen Regierungssoldaten und Aufständischen im Südsudan hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Dienstag vor einer Zuspitzung der Hungerkatastrophe in dem ostafrikanischen Land gewarnt.

Kategorien: Feeds from Partners

Weltbank-Frühjahrstagung## NGOs drängen Weltbank zur Einhaltung ihrer Klimazusagen

18. April 2017 - 0:00

Berlin. - Vor der Frühjahrstagung der Weltbank vom 21. bis 23. April in Washington D.C. haben nichtstaatliche Organisationen aus aller Welt die Bank zur Einhaltung ihrer Klimazusagen gedrängt. Analysen zeigen, so die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald, dass die weltweit einflussreichste Entwicklungsinstitution nach wie vor indirekt große Summen in zerstörerische Kohleprojekte investiert.

Kategorien: Feeds from Partners

Zentralafrikanische Republik## Willkürliche Hinrichtungen und Terror gegen Zivilisten

13. April 2017 - 14:12

Berlin. - Im Osten der Zentralafrikanischen Republik haben Teams von Ärzte ohne Grenzen in den vergangenen Wochen getötete und verstümmelte Zivilisten gesehen. Das hat die Hilfsorganisation am Donnerstag in Berlin mitgeteilt. Der bewaffnete Konflikt habe sich in den vergangenen Wochen deutlich verschärft, Tausende müssten um ihr Leben fliehen und hätten kaum Zugang zu Hilfe.

Kategorien: Feeds from Partners

Tag des kleinbäuerlichen Widerstands ## Ohne Bäuerinnen und Bauern kein Essen

13. April 2017 - 10:58

Berlin. - Der internationale Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes (17. April)  steht in diesem Jahr im Zeichen der Rechte von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen. Obwohl sie 70 Prozent der weltweiten Nahrungsmittel produzieren, haben sie oft selbst nicht genug zu essen: 50 Prozent der weltweit 800 Millionen Hungernden sind  Kleinbauern. In einem breiten Bündnis  haben Menschenrechtsorganisationen an die Bundesregierung appelliert, die Erarbeitung einerUN-Deklaration zur Stärkung ihrer Rechte konstruktiv zu unterstützen.

Kategorien: Feeds from Partners

Mexiko ## Verfassungsgericht urteilt über Gensoja

13. April 2017 - 10:07

Mexiko-Stadt. - Der Oberste Gerichtshof Mexikos hat nach mehrmaligen Aufschüben über den Anbau von Gensoja im zur Halbinsel Yucatán gehörenden Bundesstaat Quintana Roo durch den Monsanto-Konzern entschieden. Maya-Gemeinden und -organisationen aus dem Landkreis Bacalar hatten auf ein Anbauverbot für Gensoja geklagt und zudem einen entscheidenden Teil des auch als "Monsanto-Gesetz" bekannten mexikanischen Gesetzes über Biosicherheit angefochten.

Kategorien: Feeds from Partners

kulturweit## Noch bis 2. Mai für internationalen Kultur-Freiwilligendienst bewerben

13. April 2017 - 0:00

Berlin. - Noch bis zum 2. Mai läuft die Bewerbungsrunde für einen internationalen Freiwilligendienst mit kulturweit. Junge Menschen, die sich weltweit für Kultur und Bildung stark machen wollen, können sich online auf www.kulturweit.de für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland bewerben. Der Freiwilligendienst beginnt am 1. März 2018.

Kategorien: Feeds from Partners

Hungersnot in Ostafrika ## Mehr Geld alleine reicht nicht, es braucht auch einen Politikwechsel

12. April 2017 - 12:10

Berlin. - Anlässlich der am Mittwoch stattfindenden Sondersitzung zur Hungersnot in Ostafrika im Auswärtigen Amt hat VENRO den Willen zum Handeln begrüßt. Gleichzeitig kritisiert der Verband die späte Reaktion der Geberstaaten. Für viele Menschen kommt die Hilfe deshalb zu spät.

Kategorien: Feeds from Partners

Gezielte Gewalt gegen Kinder ## UNICEF-Bericht drei Jahre nach der Entführung von Schulmädchen in Nigeria

12. April 2017 - 10:09

New York. - Rund drei Jahre nach der Entführung von über 200 Mädchen in Nigeria missbraucht die Terror-Miliz Boko Haram weiterhin systematisch Kinder in der Tschadsee-Region für ihre Zwecke. Laut einem neuen UNICEF-Report werden Mädchen und Jungen gezielt entführt und als Kämpfer, Helfer oder Sexsklavinnen benutzt. Allein in den ersten drei Monaten des Jahres wurden 27 Kinder als Sprengstoff-Attentäter in den Tod geschickt.

Kategorien: Feeds from Partners

Oxfam-Bericht## US-Unternehmen verschieben Billionen in Steueroasen

12. April 2017 - 6:01

Berlin. - Die 50 größten US-Unternehmen nutzen in zunehmendem Maße Steueroasen und politische Lobbyarbeit, um sich vor ihrem fairen Beitrag zum Gemeinwohl zu drücken. Das geht aus dem aktuellen Bericht "Rigged Reform" der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam hervor. Oxfam fordert, Unternehmen weltweit zu mehr Steuertransparenz zu verpflichten und mit Sanktionen gegen Steueroasen den ruinösen Wettlauf um Niedrigsteuersetze aufzuhalten.

Kategorien: Feeds from Partners

Straßenkinder## UN-Tag wäre wichtiges Signal für Kinderrechte

12. April 2017 - 0:00

Bonn. - Die Vereinten Nationen (UN) sollten den 12. April zum Internationalen Tag für Straßenkinder erklären. Das wäre ein wichtiges Signal, um die Rechte von Millionen von Jungen und Mädchen zu stärken, die jeden Tag auf der Straße ums Überleben kämpfen, so Don Bosco Mission Bonn. Die Organisation setzt sich seit fast 50 Jahren für benachteiligte Kinder und Jugendliche in der ganzen Welt ein.

Kategorien: Feeds from Partners

Bilanz 2016## DEG sagte 1,6 Milliarden Euro Finanzierungen für Länder im Süden zu

11. April 2017 - 15:37

Köln. - Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG), ein Tochterunternehmen der KfW Bankengruppe, hat am Dienstag ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt. Sie sagte rund 1,6 Milliarden Euro Finanzierungen für Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern zu (2015: 1,1 Milliarden Euro). Das Portfolio wuchs auf 8,6 Milliarden Euro.

Kategorien: Feeds from Partners

OECD-Zahlen ## Dank Flüchtlingsausgaben erreicht Deutchland 0,7-Prozent Quote für Entwicklungshilfe

11. April 2017 - 12:24

Berlin. - Erstmals erreicht Deutschland bedingt durch die anrechenbaren Flüchtlingsausgaben im Inland die Zielgröße von 0,7 Prozent Entwicklungsausgaben vom Bruttonationaleinkommen. Das geht aus den am Dienstag veröffentlichten vorläufigen Zahlen der OECD für die Official Development Assistance (ODA), hervor. Deutschland ist damit der zweitgrößte Entwicklungspartner weltweit. Die Entwicklungsorganisation Oxfam mahnt weitere reale Steigerungen des EZ-Budgets an und nennt diese 0,7 Prozent "mehr Schein als Sein".

Kategorien: Feeds from Partners

Malawi ## Menschen mit Albinismus müssen besser geschützt werden

11. April 2017 - 10:46

Göttingen. - Nach dem Mord an einem Albino-Kind in Malawi hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Dienstag einen wirksameren Schutz von Menschen mit Albinismus in afrikanischen Ländern gefordert und gezieltere Maßnahmen zur Bekämpfung des illegalen Handels mit ihren Leichenteilen verlangt.

Kategorien: Feeds from Partners

Venezuela ## Proteste gegen Regierung schlagen erneut in Gewalt um

11. April 2017 - 9:56

Caracas. - In Venezuelas Hauptstadt ist es erneut zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und oppositionellen Gruppen gekommen, die gegen die Regierung von Präsident Nicolás Maduro demonstriert haben. Das hat amerika21 am Dienstag berichtet.

Kategorien: Feeds from Partners

Zahlen zur Todesstrafe 2016 ## Vier Staaten sind für 87 Prozent der gezählten Hinrichtungen verantwortlich

11. April 2017 - 0:01

Berlin. - Weltweit ist die Zahl der Hinrichtungen, die von Amnesty erfasst wurden, im vergangenen Jahr um mehr als ein Drittel auf 1.031 gesunken (2015: 1.634). Dies belegt die am Dienstag veröffentlichte Amnesty-Todesstrafen-Statistik. Für 87 Prozent der Hinrichtungen waren vier Länder verantwortlich: Iran (567), Saudi-Arabien (154), Irak (88) und Pakistan (87).

Kategorien: Feeds from Partners

Seiten