Sammlung von Newsfeeds

Petersberger Klimadialog## G20 müssen für Klimaschutz eintreten

epo - 22. Mai 2017 - 0:00

Berlin. - Anlässlich des am Montag in Berlin beginnenden Petersberger Klimadialogs haben der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), Germanwatch sowie das Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) gemeinsam die G20-Staaten aufgefordert, klar für Klimaschutz und die Umsetzung des Paris-Abkommens einzutreten. Das Treffen müsse den erforderlichen Rückenwind für den G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli bringen, forderten der Wirtschaftsverband, die Umweltorganisation und das Forschungsinstitut. In Hamburg stünden schwierige Verhandlungen über den klimapolitischen Teil der G20-Abschlusserklärung an.

Kategorien: Feeds from Partners

Förderstrategie: BMWi stoppt Förderung fossiler Heizungen

Pelletshome - 21. Mai 2017 - 9:00

Ab 2019 will das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) keine Förderzuschüsse mehr für fossile Heizkessel zahlen. Hybridsysteme, die erneuerbare Energien einbeziehen, sollen weiter gefördert werden.

Bis 2020 soll neue Förderstrategie umgesetzt sein

Der Förderstopp für Gas- und Ölheizungen, auch wenn es sich um Brennwertgeräte handelt, ist Teil der neuen Förderstrategie “Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien”, die das BMWi Mitte Mai vorgestellt hat. Mit ihr organisiert das Ministerium seine Förderprogramme für Energieeffizienz neu. Ab 2020 soll es vier Förderschwerpunkte geben: Energieberatung, energieeffiziente Gebäude, Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe sowie Wärmeinfrastruktur. “Alle Förderangebote werden als modular aufeinander aufbauende Bausteine in diesen vier Förderschwerpunkten gebündelt”, erklärt Staatssekretär Rainer Baake. Eine Konsequenz der neuen Förderstrategie: Das Marktanreizprogramm des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW-Programme zum energieeffizienten Bauen und Sanieren werden  zusammengefasst.

Künftig soll es nur noch eine Anlaufstelle geben

Mit der neuen Förderstrategie will das BMWI nach eigenen Aussagen die Programme künftig unbürokratisch und klar strukturiert gestalten, unter anderem indem die Förderbausteine kombinierbar aufgebaut sind. Danach gibt es Förderungen für den Einstieg in Energiesparmaßnahmen, ebenso wie für ganzheitliche, umfassende Sanierungsmaßnahmen. Je ambitionierter die Investition, desto attraktiver soll die Förderung ausfallen. Außerdem sollen sich Interessierte künftig nur noch an eine Stelle wenden können – egal, welche Förderung sie beantragen wollen. Auf diese Weise sollen die Förderangebote leichter gefunden werden können und der Zugang zur Förderung erleichtert werden. Die neue Kontaktstelle bündelt alle relevanten Informationen und begleitet interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen Schrittweise von der Erstinformation bis zur Umsetzung einer Fördermaßnahme.

The post Förderstrategie: BMWi stoppt Förderung fossiler Heizungen appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Effizienz und Nachhaltigkeit sind Top-Bauthemen

Enbausa - 21. Mai 2017 - 7:13

Darüber hinaus dürften aber noch die Bereiche nachhaltiges Bauen und Barrierefreiheit die gesamte Branche ebenfalls im Beschlag nehmen. Zwei Trendthemen scheinen sich bei den Branchenakteuren zusätzlich etabliert zu haben: die Steigerung von Wohnkomfort und Sicherheit. Dies zeigen erste Vorabergebnisse der BauInfoConsult Jahresanalyse 2016/2018.

Im Rahmen der jährlich erscheinenden Trendstudie des Düsseldorfer Marktforschungsinstitutes wurden insgesamt 603 Branchenakteure - darunter Architekten, Bauunternehmer, SHK-Installateure, Maler und Trockenbauer - telefonisch nach den wichtigsten aktuellen Entwicklungen gefragt, die ihrer Meinung nach den deutschen Bau 2017 prägen werden.

Wie schon in den vergangenen Jahren ist für die Bauakteure ist dabei Energieeinsparung ein Thema der unangefochtene Spitzenreiter: 45 Prozent der Akteure am Bau glauben, dass dieses Themenfeld den Arbeitsalltag auch in 2017 bestimmen wird. Für 28 Prozent der Befragten ist darüber hinaus auch der Bereich rund um das nachhaltige Bauen ein Trendsetter für das laufende Jahr - was auch durch die Einschätzung von 9 Prozent der Bauakteure bestätigt wird, die Nachhaltigkeitssiegel und Zertifikate als Trend identifizieren.

Auf den dritten Platz rangiert mit 25 Prozent ein alter Bauklassiker: Demografie und Barrierefreiheit. Zwei weitere Trendthemen haben sich augenscheinlich seit ein paar Jahren bei den Bauakteuren etabliert: die Erhöhung von Wohnkomfort und der Sicherheitsgedanke. Gerade der Sicherheitsaspekt dürfte vor dem Hintergrund der in vielen Teilen Deutschlands geführten Sicherheitsdebatte nachvollziehbar zu sein - auch wenn beispielsweise die Zahlen der Wohnungseinbrüche jüngst wieder rückläufig waren. Quelle: Bauinfoconsult / pgl

Kategorien: Feeds from Partners

Viele Jugendliche wollen die Meere schützen

Sonnenseite.com - 21. Mai 2017 - 7:00
85 Prozent der Jugendlichen wünschen sich laut forsa-Umfrage mehr Aktionen zum Meeresschutz – auch im Binnenland. Bundesweite Citizen-Science-Aktion „Plastikpiraten“ geht im Mai und Juni erneut dem Plastikmüll auf die Spur.
Kategorien: Feeds from Partners

Das fossile Imperium schlägt zurück

Sonnenseite.com - 21. Mai 2017 - 5:57
Eine Buchempfehlung "Das fossile Imperium schlägt zurück - Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen" von Wolf von Fabeck
Kategorien: Feeds from Partners

Abschlussbericht des europäischen Forschungsprojektes „Solar Bankability“

Sonnenseite.com - 21. Mai 2017 - 0:57
Der Abschlussbericht des zweijährigen europäischen Forschungsprojektes „Solar Bankability“ unter Beteiligung des weltweit führenden Prüfdienstleisters TÜV Rheinland liegt nun vor. 
Kategorien: Feeds from Partners

Kein Kanzler-Duell ohne Opposition

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN - 21. Mai 2017 - 0:00
In einem offenen Brief an die großen TV-Sender fordern wir gemeinsam mit LINKEN und FDP, die Teilnahme der Spitzenkandidaten der Opposition am TV-Kanzler-Duell.

Das grüne Back-up: Hoffnung für eine fortführende Energiewende

Oekosmos - 20. Mai 2017 - 19:06
Vor einigen Jahren wurden gasverbrennende Anlagen noch als saubere Alternative zu Erdöl propagiert. Die Heizung für Privathaushalte, Heiz- und Warmwasseranlagen für Firmen, der Antrieb von Kraftfahrzeugen und sogar die Gewinnung von Strom sollte umweltfreundlich über Erdgas erfolgen. Sauberer als Erdöl sei die Verbrennung, die Abluft sei reiner, die Förderung weniger umweltschädlich. Ein weiteres...

Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Bewohner der Arktis aus?

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 14:57
Polarstern-Expedition untersucht Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre, Eis und Ozean und Effekte auf die Lebewelt.
Kategorien: Feeds from Partners

Zeit ist Geld – könnte ein Trugschluss sein

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 13:38
Speed-Coaching, Kurzworkshops, Power-Seminare – alles muss schnell gehen. Und alles muss sofort klappen. Die Personalentwicklung scheint nur noch ein Prinzip zu kennen: Zeit, und zwar möglichst wenig davon. Warum aufwändige und langfristige Weiterbildungen, wenn es günstigere Instant-Angebote gibt?
Kategorien: Feeds from Partners

Festival: BioErleben in München

biomarkt.Info - 20. Mai 2017 - 13:03

Genuss, Kultur und Markttreiben bietet das Festival BioErleben: Am 20. und 21. Mai stellen Naturland und andere Aussteller beim Streetlife Festival am Münchner Odeonsplatz ihre Produkte vor. Außerdem bekommen Besucher Einblicke in die Ökolandwirtschaft.

Kategorien: Feeds from Partners

Greenpeace-Report: „Vom Waschbecken ins Meer“

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 11:00
Welche Mikrokunststoffe in Kosmetik Umwelt und Mensch schaden. Eine neue Greenpeace-Publikation fasst erstmals die Schädlichkeit gängiger Mikrokunststoffe in Kosmetik- und Pflegeprodukten zusammen, die beim Duschen über den Abfluss in die Umwelt gelangen.
Kategorien: Feeds from Partners

Gegen Plastikmüll im Meer

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 9:57
In den Weltmeeren sammelt sich jeden Tag immer mehr Plastikmüll. Das Start-up „The Ocean Clean Up“ will dem nun ein Ende setzen. Schon nächstes Jahr soll die erste Anlage beginnen, Plastikmüll aus den Meeren zu sammeln – zwei Jahre früher als ursprünglich geplant.
Kategorien: Feeds from Partners

Roland Berger-Studie: Der Wärmemarkt und seine Entwicklung

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 9:57
Energiewende erfasst den Wärmemarkt: Versorger müssen sich auf erhebliche Veränderungen einstellen und brauchen Wärmestrategie 2030.
Kategorien: Feeds from Partners

Österreich: Pelletspreis im Mai 2017 weiter günstiger

Pelletshome - 20. Mai 2017 - 9:00

Der Pelletspreis im Mai 2017 ist in Österreich im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent gesunken. Das teilt der Branchenverband Pro Pellets Austria (PPA) mit.

Der durchschnittliche Pelletspreis im Mai 2017

Mit 229,40 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Mai 2017 laut PPA um 1,9 Prozent unter dem im Vorjahresmonat und 1,3 Prozent über dem im Mai vor einem Jahr. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 46,7 Prozent. Gas ist 79,4 Prozent teurer als der Holzbrennstoff.

Österreichischer Pelletspreis im Mai 2017 bei Abnahme von sechs Tonnen
  • West ((Tirol und Vorarlberg): 233,20 Euro pro Tonne
  • Nord (Nieder- und Oberösterreich, Salzburg, Wien): 222,90 Euro pro Tonne
  • Süd (Burgenland, Kärnten, Steiermark): 225,10 Euro pro Tonne
Österreichischer Pelletspreis im Mai 2017 bei Abnahme von 17 Tonnen
  • 194,13 Euro pro Tonne

Der Gewerbepreis ist gegenüber April 2017 um 1,6 Prozent gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,9 Prozent gestiegen.

Österreichischer Pelletspreis im Mai 2017 für einen 15-Kilogramm-Sack
  • 3,90 Euro

Der Preis für einen Pelletssack bei Bestellung einer Palette ist gegenüber April 2017 1,6 drei Prozent gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,9 Prozent gestiegen.

Aktueller Vergleich der Energieträger

Zurzeit kann laut PPA kein anderer Heizbrennstoff preislich mit Pellets mithalten. Der Heizkostenvergleich bezieht sich auf den Heizwert des Brennstoffs. Er berücksichtigt keine Wirkungsgrade von Heizsystemen.

  1. Pellets:                      4,59 Eurocent pro Kilowattstunde
  2. Heizöl extraleicht:    6,74 Eurocent pro Kilowattstunde
  3. Flüssiggas:              7,81 Eurocent pro Kilowattstunde
  4. Erdgas:                     8,24 Eurocent pro Kilowattstunde
  5. Strom:                     19,98 Eurocent pro Kilowattstunde
So ermittelt PPA die Preise

PPA ermittelt seit 2006 monatlich die Pelletspreise in Österreich. Dazu erfragt der Branchenverband die Angaben von 40 Brennstoffhändlern. Er erfasst auf diese Weise nach eigenen Angaben mehr als 80 Prozent der gehandelten Brennstoffmenge. Seine Erhebung stellt damit einen zuverlässigen Indikator für die Entwicklung der Marktpreise da. Den Durchschnittspreis ermittelt PPA, indem er die zwei niedrigsten und die zwei höchsten Händlerangaben streicht. Die Erhebung beim Handel findet grundsätzlich in der ersten Woche des Monats statt. Etwa drei Wochen später veröffentlicht PPA seine Resultate.

The post Österreich: Pelletspreis im Mai 2017 weiter günstiger appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Multimodal unterwegs – intelligent vernetzt durch die Stadt

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 7:19
Multimodal – das klingt irgendwie gut, nach Zukunft, nach der Mobilität von morgen. Für Millionen Menschen ist es aber schon heute gelebter Alltag. Denn es heißt zunächst nicht mehr, als unterschiedliche Verkehrsmittel zu kombinieren und sich nicht nur auf eines festzulegen, um flexibel mobil zu sein. 
Kategorien: Feeds from Partners

Die Veränderer! - The change makers! Teil 15

Sonnenseite.com - 20. Mai 2017 - 1:00
In einer Zeit, in der so viele Menschen ob der täglichen Flut der grausamen Nachrichten zwischen Verzweiflung und Resignation schwanken, brauchen wir Vorbilder: Teil 12
Kategorien: Feeds from Partners

Crowdbutching.com: Bio-Fleisch im Internet bestellen

biomarkt.Info - 20. Mai 2017 - 0:35

Von der Schnauze bis zum Schwanz vermarktet die Internetmetzgerei crowdbutching.com Kühe und Schweine von fränkischen Landwirtschaftsbetrieben. Mittlerweile sind auch Bio-Tiere im Angebot.

Kategorien: Feeds from Partners

Abschlussbericht zur „Solar Bankability“

SolarServer - 19. Mai 2017 - 17:01
Das europäischen Forschungsprojektes „Solar Bankability“ hat nach zwei jähriger Tätigkeit seinen Abschlussbericht vorgelegt.

Elektrische Motorroller: Der ideale Einstieg in die Elektromobilität?

Grüne Autos - 19. Mai 2017 - 15:17
Trotz der vor mehr als einem Jahr von der Bundesregierung beschlossenen Kaufprämie von stolzen 4.000 Euro für Elektroautos will der Absatz rein elektrisch angetriebener Autos nicht wirklich in Schwung kommen. Dementsprechend musste selbst Bundeskanzlerin Angela Merkel das offiziell angestrebte Ziel von einer Million E-Autos auf deutschen Strassen in 2020 wieder einkassieren. Es zu erreichen dürfte ...
Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren