Sammlung von Newsfeeds

Beschaffung von Bio-Lebensmitteln: NRW-Außer-Haus-Branche tauscht sich aus

biomarkt.Info - 19. Juli 2017 - 0:17

50 Akteure der NRW-Außer-Haus-Branche haben sich zur zweiten Vernetzungsveranstaltung der Initiative „NRW kocht mit Bio“ bei der Talanx Service AG in Köln getroffen. Thema war die Beschaffung von Bio-Lebensmitteln.

Kategorien: Feeds from Partners

Gandalf

Bündnis 90 / DIE GRÜNEN - 19. Juli 2017 - 0:00

NGOs warnen## Griechische Regierung hat keinen Fahrplan für Versorgung asylsuchender Menschen

epo - 19. Juli 2017 - 0:00

Berlin. -  Die Versorgung asylsuchender Menschen auf den griechischen Inseln und von unbegleiteten Kindern in ganz Griechenland soll Ende des Monats in die Hände der griechischen Regierung übergehen. Ein Zusammenschluss humanitärer Organisationen begrüßt das, warnt aber, dass die griechische Regierung noch immer keinen Fahrplan für die Übergangsphase vorgelegt hat. Unter den Organisationen, die bisher wesentlich die Geflüchteten-Versorgung übernommen haben, wachsen deshalb die Bedenken, dass sich die Lebensbedingungen und der Zugang zu Grundleistungen für die Menschen verschlimmern könnten.

Kategorien: Feeds from Partners

Mehr Phot im Pott

SolarServer - 18. Juli 2017 - 18:51
In Bottrop errichtet die montanSolar GmbH einen Photovoltaik-Solarpark zu insgesamt 750 Kilowatt peak auf einer rund 1,8 Hektar großen Konversionsfläche. Insgesamt werden 2.826 Module verbaut. Das Projekt ist interessant.

Letzter Punkt bei Schulz: Klimaschutz

Sonnenseite.com - 18. Juli 2017 - 15:19
Bei den Grünen ist es der erste von zehn Punkten eines möglichen Regierungsprogramms nach der Bundestagswahl – der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz versteckt den Klimaschutz am Ende zweier Kapitel seines jetzt vorgestellten Zukunftsplans, der ebenfalls aus zehn Punkten besteht.
Kategorien: Feeds from Partners

Porsche mit im Sonnenwagen

SolarServer - 18. Juli 2017 - 15:09
Porsche unterstützt das Team „Sonnenwagen“ der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen).

Gemeinde kauft halbes Solarkraftwerk

SolarServer - 18. Juli 2017 - 14:12
Die Gemeinde Niersbach hat jetzt die Hälfte des von der WES Green GmbH geplanten und errichteten Solarpark Niersbach gekauft.

News: Sieben Millionen potenzielle Lebensretter - Die Stammzellspende

Ökotest - 18. Juli 2017 - 14:00
Potenzielle Lebensretter: Bundesweit waren 2016 etwas mehr als 7,4 Millionen Menschen als Stammzellspender registriert – so viele wie noch nie.

Venezuela ## Kräftemessen am Tag von Test- und symbolischen Wahlen

epo - 18. Juli 2017 - 12:20

Caracas. - Die in Venezuela üblichen offiziellen Tests der technischen Abläufe vor Wahlen sowie das symbolische Plebiszit des Oppositionsbündnisses Tisch der Demokratischen Einheit (MUD) haben die Mobilisierungsfähigkeit der beiden politischen Lager demonstriert. Die Wahlbehörde CNE führte am Sonntag den Testlauf für die Kandidatenwahl zur verfassunggebenden Versammlung am 30. Juli durch, das Oppositionslager eine selbst organisierte Befragung der Bevölkerung, die unter anderem deren Verhinderung zum Ziel hat, berichtete amerika21 am Dienstag.

Kategorien: Feeds from Partners

Weibliche Genitalverstümmelung in Deutschland ## Zahl Betroffener und Gefährdeter steigt weiter

epo - 18. Juli 2017 - 11:29

Berlin. - In Deutschland leben immer mehr Mädchen und Frauen, die von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen sind. Aktuell sind es mehr als 58.000 Frauen und darüber hinaus sind mindestens 13.000 Mädchen gefährdet. Damit ist die Zahl der betroffenen Frauen gegenüber 2016 um 10.000 gestiegen, die der gefährdeten Mädchen um 4.000. Dies geht aus der neuesten Hochrechnung von TERRE DES FEMMES hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurden.

Kategorien: Feeds from Partners

Neuer Name für die Life Food GmbH

biomarkt.Info - 18. Juli 2017 - 11:20

Der Tofu-Hersteller aus Freiburg hat nach 30 Jahren seinen Firmennamen geändert.

Kategorien: Feeds from Partners

Krannich Solar kooperiert mit Victron Energy

SolarServer - 18. Juli 2017 - 10:44
Krannich Solar hat mit dem niederländischen Hersteller Victron Energy einen Kooperationsvertrag über den Vertrieb von deren Batteriewechselrichter Victron MultiGrid (mit VDE 4105) und MultiPlus geschlossen.

Neues Themeninfo solare Prozesswärme

SolarServer - 18. Juli 2017 - 10:28
Das jetzt veröffentlichte BINE-Themeninfo „Solare Prozesswärme“ stellt mögliche Einsatzfelder und technische Besonderheiten dieser Technologie vor.

Südsudan ## GfbV kritisiert massive Verletzung von Pressefreiheit

epo - 18. Juli 2017 - 10:05

Göttingen. - Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) hat der Regierung des Südsudan am Dienstag vorgeworfen, mit der Festnahme des Intendanten des staatlichen Fernsehsenders "South Sudan Broadcasting Corporation (SSBC)" und Schikanen gegen andere Journalisten die Pressefreiheit massiv verletzt zu haben.

Kategorien: Feeds from Partners

Deutschland: Pelletspreis im Juli 2017 bleibt günstig

Pelletshome - 18. Juli 2017 - 9:59

Der Pelletspreis im Juli 2017 liegt saisonüblich auf niederigem Niveau. Nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbandes (DEPV) beträgt der deutschlandweite Durchschnittspreis 231,28 Euro pro Tonne. Das sind 0,3 Prozent weniger als im Vormonat.

“Die Sommermonate sind nicht nur für den Heizungstausch ideal, auch der Brennstoffpreis ist jetzt am niedrigsten”, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele. Der kaum merkliche Rückgang zum vergangenen Monat zeige, dass es für Verbraucherinnen und Verbraucher vor dem in der zweiten Jahreshälfte erwarteten Preisanstieg an der Zeit sei, ihr Brennstofflager zu füllen. Eine Kilowattstunde Wärme aus Holzpellets kostet 4,63 Eurocents. Der Preisvorteil zu Heizöl beträgt elf Prozent, der zu Erdgas 20 Prozent.

Deutscher Pelletspreis im Juli 2017 bei Abnahme von 3 Tonnen
  • in Süddeutschland: 239,71 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 242,47 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 245,05 Euro pro Tonne
Deutscher Pelletspreis im Juli 2017 bei Abnahme von 6 Tonnen
  • in Süddeutschland: 230,78 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 230,02 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 231,93 Euro pro Tonne
Deutscher Pelletspreis im Juli 2017 bei Abnahme von 26 Tonnen
  • in Süddeutschland: 217,72 Euro pro Tonne
  • in Mitteldeutschland: 217,08 Euro pro Tonne
  • in Nord- und Ostdeutschland: 215,43 Euro pro Tonne
Der DEPV-Index kurz erklärt

Der DEPV veröffentlicht seinen monatlichen Preisindex seit 2011. Für den DEPV erhebt das Deutsche Pelletinstitut den Pelletspreis nach Regionen sowie nach Verkaufsmenge. Neben dem Preis sollten Verbraucherinnen und Verbraucher beim Pelletskauf laut DEPV vor allem auf die Qualität der Pellets achten, um einen störungsfreien Betrieb ihrer Heizanlage sichern zu können. Das ENplus-Siegel garantiert höchste Produktqualität und Transparenz durch Rückverfolgbarkeit. Zertifizierte Händler finden Sie auf den ENplus-Seiten.

The post Deutschland: Pelletspreis im Juli 2017 bleibt günstig appeared first on Pellets News - Pelletöfen, Pelletkessel, Holzpellets.

Energiekosten der deutschen Industrie weiter deutlich sinkend

Sonnenseite.com - 18. Juli 2017 - 9:00
Die Belastung der deutschen Industrie mit Energiekosten hat trotz der gestiegenen EEG-Umlage ein neues Mehrjahrestief erreicht.
Kategorien: Feeds from Partners

WHO ## How much investment is needed for reaching global health targets by 2030?

epo - 18. Juli 2017 - 8:56

Geneva. - The SDG Health Price Tag, published in The Lancet Global Health, estimates the costs and benefits of progressively expanding health services in order to reach 16 Sustainable Development Goal (SDG) health targets in 67 low- and middle-income countries that account for 75% of the world’s population.

Kategorien: Feeds from Partners

Forscher entdecken Material für schnelle Speicher

Enbausa - 18. Juli 2017 - 8:04

Die Lithium-Ionen-Batterie ist die derzeit am weitesten verbreitete Batterietechnologie. Viele Materialien, die im Labor die Eigenschaften dieser Batterieart verbessern, sind entweder selten, teuer, giftig oder um- weltschädlich. Forscher sind deshalb auf der Suche nach Materialien, die auf nachwachsenden Rohstoffen basieren.

Ein Molekül, das dafür in Frage kommt, ist Porphyrin. Im Labor hat es Ladezeiten von nur einer Minute ermöglicht. Eine interdisziplinäre Forschungs gruppe um Professor Maximilian Fichtner vom Helmholtz-Institut Ulm und Professor Mario Ruben vom Institut für Nanotechnologie des KIT hat das neue Speichermaterial vorgestellt.

Dazu wurde das organische Molekül Kupferporphyrin mit funktionellen Gruppen versehen, welche beim ersten Beladungsvorgang in der Batteriezelle eine strukturelle und elektrisch leitende Vernetzung des Materials herbeiführen. Dadurch wird die Struktur der Elektrode im Labor stabilisiert und mehrere tausende Lade - und Entladezyklen möglich.

Mit diesem Material wurden im Labor Speicherkapazitäten von 130 - 170 Milli-Amperestunden pro Gramm (mAh/g ) gemessen – bei einer mittleren Spannung von 3 Volt – und Be- und Entladungsdauern von nur einer Minute. Aktuell betriebene Experimente deuten darauf hin, dass sich die Speicherkapazität um weitere 100 mAh/g steigern lässt und der Speicher neben Lithium auch mit dem wesentlich häufigeren Element Natrium betrieben werden kann. Quelle: KIT / pgl

Kategorien: Feeds from Partners

PVT-Kollektor versorgt Wärmepumpe

Enbausa - 18. Juli 2017 - 8:04

Der anschlussfertige PVT-Kollektor vereint Photovoltaik (PV) und SolarThermie (T) mit einem Luft-Wärmetauscher in einer Versorgungseinheit, die einfach mit einer Wärmepumpe kombiniert werden kann.

Während auf der Oberseite des Kollektors Strom produziert wird, wird auf der Unterseite thermische Energie für eine Wärmepumpe gewonnen. Die PVT-Kollektoren sind elektrisch und thermisch über ein Stecksystem verbunden..

Gängige Luft-Wärmepumpen sind aufgrund des Gebläses häufig laut, bei Erdwärmepumpen sind die Genehmigungsverfahren aufwändig. Beide Nachteile entfallen bei Solink. Die Kollektoren lassen sich analog einer herkömmlichen PV-Anlage in ein Schienensystem montiert installieren und mit Steckverbindungen zusammensetzen. Es ist nur ein Gewerk zur Installation notwendig.

Die Optimierung von PVT-Kollektoren, die Strom und Wärme produzieren ist ein Thema, mit dem sich derzeit viele Forschungsprojekte und Hersteller beschäftigen. Die größte Herausforderung ist dabei, optimale Erträge sowohl für Strom als auch für Wärme zu erzielen. Werden die Kollektoren gedämmt, erhöht sich der Wärmeertrag, aber sie werden heiß. Das mindert die Stromernte. Forscher des Fraunhofer ISE haben in einem Projekt Lüftungsklappen ausprobiert, die sich bei großer Hitze öffnen und mehr Luft durchströmen lassen. Das ist aber noch nicht marktreif.

Die Solink-Kollektoren produzieren nach Angaben des Herstellers etwa fünf bis 10 Prozent mehr Strom als übliche PV-Module, da sie über die an die Wärmepumpe abgeführte Wärme gekühlt werden. "Unsere PVT-Kollektoren wurden speziell für Wärmepumpen entwickelt. Sie zahlen sich auch an kalten Tagen aus. Dann ist der Heizenergiebedarf am größten. Durch die gleichzeitige Nutzung von Luft- und Strahlungsenergie sind die erzielbaren Temperaturen höher und die Wärme wird geräuschlos und mit viel weniger Strom als bei Luft-Wärmepumpen erzeugt. Und der kommt dann zum Teil noch vom gleichen Kollektor", sagt Andreas Siegemund, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Consolar. pgl

Kategorien: Feeds from Partners

Vogeltod: Nicht nur Windräder

Sonnenseite.com - 18. Juli 2017 - 1:38
Glasscheiben, Freileitungen, Autos und Katzen sowie Lebensraumzerstörung und Klimawandel - die viel größeren Gefahren.
Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren