Sammlung von Newsfeeds

Aktivhaus-Module für Flüchtlingsheime prämiert

Enbausa - 26. Mai 2017 - 7:37

Eine Fachjury hatte mehr als 200 Arbeiten bewertet, die von anspruchsvollen Neubauten über erfinderische Gebäudesanierungen bis zu zukunftsweisenden Entwicklungen auf dem Produktsektor reichten. Geehrt wurden Bauherren, Architekten, Tragwerksplaner und Holzbaubetriebe als Urheber der ausgezeichneten Beiträge.

In diesem Jahr wurden vier Projekte mit dem Deutschen Holzbaupreis ausgezeichnet: zwei herausragende Neubauten und zwei Arbeiten, die der Wettbewerbskategorie "Komponenten / Konzepte" zuzuordnen sind.

Einer der beiden Preisträger in der Kategorie "Komponenten / Konzepte" ist die Aktivhaus-Serie 700. Für die Entwicklung eines modularen Bausystems und dessen erster Realisierung bei einer Wohnanlage für Flüchtlingsfamilien in Winnenden wurde der Architekt Werner Sobeck von der AH Aktiv-Haus GmbH ausgezeichnet. Die vollmodulare, industriell gefertigte Aktivhausserie zeichne sich durch eine herausragende Konzeption, durchdachte minimalistische Gestaltung und flexible Nutzungsmöglichkeiten aus, so die Studie. Ein weiterer Preis ging an ein Konzept für eine Fuß- und Radwegebrücke. 

Die Preisträger in der Kategorie "Neubau" war unter anderem das Schmuttertal-Gymnasium in Diedorf bei Augsburg in Bayern, das sich auch den Deutschen Architekturpreis sichern konnte. Das Gymnasium, das von der Architekten-Arbeitsgemeinschaft "Diedorf" um Hermann Kaufmann und Florian Nagler entworfen wurde, dürfte mit 1.000 Schülern die bislang größte aus Holz errichtete Plusenergieschule in Deutschland sein. Der Holzbau ist in der äußeren und inneren Anmutung präsent und schaffe eine angenehme Atmosphäre, so die Jury. Außerdem wurde in dieser Kategorie eine Sporthalle im oberbayerischen Haiming ausgezeichnet.

Vergeben wurden auch fünf Anerkennungen in der Kategorie "Neubau" und jeweils eine in der Kategorie "Bauen im Bestand" und "Komponenten / Konzepte"

Kategorien: Feeds from Partners

Die Welt in Zahlen: Wie unser Lebensstil das Weltklima beeinflusst

Sonnenseite.com - 26. Mai 2017 - 7:00
GLOBAL 2000 geht mit dem Thema "Lebensstil" in die zweite Runde des MUTTER ERDE-Rahmenprogramms "Was wäre, wenn...?" 
Kategorien: Feeds from Partners

Indien: Neue Steuer auf Solarmodule kann dem Solarmarkt einen empfindlichen Dämpfer verpassen

Sonnenseite.com - 26. Mai 2017 - 3:19
Die indische Regierung will Solarmodule und Zellen ab Juli mit einer Verbrauchsgütersteuer (Goods and Services Tax, GST) in Höhe von 18 Prozent belegen.
Kategorien: Feeds from Partners

Budni geht zu Edeka

biomarkt.Info - 26. Mai 2017 - 0:58

Die regionale Hamburger Drogeriemarktkette Budnikowsky hat sich mit dem Lebensmittelkonzern Edeka zusammengetan. Sie erhofft sich dadurch bessere Einkaufsbedingungen im Wettbewerb mit dm und Rossmann.

Kategorien: Feeds from Partners

Mitfahrbänke – die neue Art des Trampens

Sonnenseite.com - 26. Mai 2017 - 0:57
Trampen war gestern, eine Smartphone-App für die Mitfahrgelegenheit ist heute. Das stimmt so nicht ganz. Gerade im ländlichen Bereich, dort wo Busse eher selten fahren, findet eine neue Idee immer mehr Anklang: die Mitfahrbank.
Kategorien: Feeds from Partners

Bayern: Landwirtschaftsminister besucht Bio-Pionier

biomarkt.Info - 26. Mai 2017 - 0:47

Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ist zu Gast im Biomarkt Naturkost Vier Jahreszeiten gewesen. Inhaber Gerhard Fritz eröffnete das Geschäft vor 33 Jahren in Erlangen. Ihn bezeichnete Brunner als einen der Pioniere, dank derer Bayern im Öko-Bereich einen bundesweiten Spitzenplatz einnehme.

Kategorien: Feeds from Partners

Eosta importiert Avocados aus Kenia

biomarkt.Info - 26. Mai 2017 - 0:39

Bio-Importeur Eosta hat derzeit Avocados aus Kenia im Angebot. Sie stammen von 20.000 Kleinbauern aus der Region rund um die Hauptstadt Nairobi.

Kategorien: Feeds from Partners

Mit oder ohne Trump## G7 muss klares Bekenntnis zum Pariser Klimaabkommen abgeben

epo - 26. Mai 2017 - 0:10

Berlin. - Harte Auseinandersetzungen um den Klimaschutz erwartet die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch beim am Freitag beginnenden G7-Gipfel auf Sizilien. "Die G7-Staaten müssen klare Zusagen abgeben, dass sie die Verpflichtungen des Pariser Klimaabkommens umsetzen werden", erklärte Christoph Bals, Politischer Geschäftsführer von Germanwatch. "Die Bundeskanzlerin und die anderen Regierungschefs müssen US-Präsident Trump deutlich machen, dass auch er die Realität der globalen Klimakrise nicht wegwünschen kann. Entweder soll er beim Klimaschutz mitziehen oder wenigstens den Weg für die anderen frei machen."

Kategorien: Feeds from Partners

Why Menstruation Matters ## From taboo to awareness

epo - 26. Mai 2017 - 0:01

 

Berlin. - In most regions of the world menstruation has traditionally been a taboo and negative attitudes as well as myths around this topic rather than knowledge and health concerns still dominate women´s and girl´s lives. As a rather new issue in the development sector Menstrual Hygiene Management (MHM) quickly gained attention and hundreds of organizations picked up the topic and realized various interventions. In 2014 WASH UNITED introduced the first International Menstrual Hygiene Day. Four years later Entwicklungspolitik Online spoke with Ina Jurga, International Coordinator of the Menstrual Hygiene Day at WASH UNITED in Berlin about the accomplishments and future challenges around this sensitive topic.

Kategorien: Feeds from Partners

SMP Montage installiert PV-Anlage auf Europas größte Skihalle

SolarServer - 25. Mai 2017 - 23:43
Das Kieler Unternehmen SMP Montage übernimmt gemeinsam mit der Dr. Metje Consulting als EPC die energetische Sanierung der SnowWorld-Halle im niederländischen Landgraaf und installiert eine Solarstromanlage mit einer Nennleistung von 1,9 Megawatt. Verbaut werden individuell angepasste Iso-Top- Gestelle von Schletter und 18 500 multikristalline Module von Trina Solar.

40 Jahre Grammer Solar

SolarServer - 25. Mai 2017 - 23:15
Die Marke Grammer Solar feiert ihr 40-jähriges Bestehen.

Haier Group kauft sich bei GREENoneTEC ein

SolarServer - 25. Mai 2017 - 22:57
Zwei Jahre verhandelte die GREENoneTEC, Hersteller von solarthermische Flachkollektoren, mit der chinesischen Haier Group. Jetzt konnte der Kooperationsvertrag unterzeichnet werden.

Greenpeace-Studie## Dürren, Stürme und Überflutungen vertreiben jährlich 21,5 Millionen Menschen

epo - 25. Mai 2017 - 15:46

Taormina/Sizilien. - Für mehr Gerechtigkeit im Umgang mit Menschen, die bereits heute von den Folgen des Klimawandels betroffen sind, haben Kletterer von Greenpeace am Donnerstag am G7-Tagungsort Taormina auf Sizilien protestiert. Einen Tag vor Beginn des G7-Gipfels hängten die Aktivisten ein 110 Quadratmeter großes Banner an eine Brücke unterhalb des auf einem Berg gelegenen Tagungsortes. Auf dem Banner stand: "Climate Justice Now!".

Kategorien: Feeds from Partners

Themen: Luftverschmutzung - Feinstaub im Visier

Ökotest - 25. Mai 2017 - 14:00
Seit Jahren versuchen Bund, Länder und Kommunen, die Belastung durch Feinstaub zu mindern, Umweltzonen sollen Städte von den Mini-Partikeln entlasten. Was ist Feinstaub? Wie gefährlich ist er? Wie erfolgreich sind die Umweltzonen?

News: Falscher ärztlicher Befund - Studie offenbart Fehldiagnosen bei Asthma

Ökotest - 25. Mai 2017 - 14:00
Bei vielen Asthmapatienten könnte sich der ärztliche Befund als falsch erweisen. Darauf weist eine kanadische Studie mit 613 erwachsenen Asthmapatienten hin, deren Diagnose der Lungenkrankheit nicht länger als fünf Jahre zurücklag.

Neue Energie, neue Jobs, neue Mobilität

Sonnenseite.com - 25. Mai 2017 - 12:19
Weltweit sind inzwischen knapp zehn Millionen Menschen in den Branchen der erneuerbaren Energien beschäftigt – allein in der Solarbranche 3.1 Millionen, so eine neue Studie der International Renewable Energy Agency, IRENA.
Kategorien: Feeds from Partners

Erneuerbare beschäftigen weltweit fast zehn Millionen Menschen

Sonnenseite.com - 25. Mai 2017 - 8:38
Mehr als 3,1 Millionen Menschen sind weltweit in der Solarindustrie beschäftigt. Nach Angaben von IRENA schaffen die Erneuerbaren mehr Arbeitsplätze, als durch die Energiewende verloren gehen.
Kategorien: Feeds from Partners

Untersuchung widerlegt Gefahr durch Stecker-Solar-Geräte

Enbausa - 25. Mai 2017 - 8:03

Es konnte keine Beeinflussung des Fehlerstromschutzschalters nachgewiesen werden. Beim Einsatz eines Wechselrichters besteht kein Risiko eines elektrischen Schlags am Schukostecker. Stecker-Solar-Geräte verlängern die Lebensdauer der Elektroinstallation. Es gibt keine fachgerecht ausgeführte Elektroinstallation (unabhängig vom Baujahr), bei der durch ein 2,6 A Stecker-Solar-Gerät die Leitungen bis zum Brand überlastet werden können. Es tritt keine signifikante Steigerung der Brandwahrscheinlichkeit an fehlerhaft ausgeführten Elektroinstallationen und gealterten Kontaktstellen auf.

Untersuchungsergebnisse des SGS, eines weltweit führenden Prüf- und Zertifizierungsunternehmen, sowie des TÜV Austria, konnten kein Gefahrenpotential durch elektrischen Schlag feststellen. Eine weitere umfangreiche Studie des Fraunhofer ISE zeigte zudem, dass selbst auf Netzebene keine Argumente gegen die Technologie existieren. Die Untersuchung des Photovoltaik-Instituts vervollständigt nun das Puzzle.

Die DGS hat die Untersuchung an die DKE, der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik, übergeben und darum gebeten, die Warnung vor Stecker-Solar-Geräten den aktuellen Erkenntnissen anzupassen.

Die Untersuchung kann von allen Herstellern und Anbietern als Beleg der Sicherheit dieser Technologie genutzt werden. Sie ermöglicht es mit wettbewerbsrechtlichen Maßnahmen gegen Aussagen von Netzbetreibern vorzugehen. Auch könne die Frage, ob das Anschließen eines Stecker-Solar-Gerätes eine unsachgemäße Nutzung der Elektroinstallation eines Vermieters ist, mit dieser Untersuchung verneint werden, so die DGS.

Auf Antrag der DGS wurde der DKE/Arbeitskreis "373.0.4 Steckerfertige PV-Systeme" eingerichtet. Ziel ist es eine Norm zu erarbeiten, deren Anforderungsprofil durch Sicherheitsfragen definiert ist. Am 29. und 30. Mai werden in München über 300 Einsprüche der DIN VDE 0100-551 verhandelt, die den Anschluss von Erzeugungsanlagen regelt. Spätestens wenn die Normung abgeschlossen ist wird sich auch die Politik nicht länger um klare Regeln für dezentrale Erzeuger, die keine EEG Vergütung beziehen drücken können. Selbst Profis blickten bei zehntausenden relevanten Gesetzen, Verordnungen und Regeln nicht mehr durch.

Hersteller oder Anbieter können bereits heute Sicherheiten garantieren, indem sie Solar-Geräte mit Schukostecker ausliefern, da diese Stecker-Solar-Geräte auch ohne Norm vom Laien ohne Risiko eingestöpselt werden können. Um für mehr Sicherheit in dieser Geräteklasse zu sorgen, beabsichtigt die DGS zudem, eigene Sicherheitsregeln für Stecker-Solar-Geräte zu veröffentlichen.

Kategorien: Feeds from Partners

Taiwan will 20-Gigawatt-Photovoltaikprogramm auflegen

Sonnenseite.com - 25. Mai 2017 - 3:38
Das taiwanesische Wirtschaftsministerium (MOEA) will ein Solarprogramm mit einem Finanzvolumen von 992 Milliarden Taiwanesischen Dollar (29 Milliarden Euro) ins Leben rufen, um damit rund 20 Gigawatt Solarleistung im Land aufzubauen.
Kategorien: Feeds from Partners

"Alike"

Sonnenseite.com - 25. Mai 2017 - 1:00
Ein Kurzfilm der zeigt, was mit unserer Gesellschaft nicht stimmt.
Kategorien: Feeds from Partners

Seiten

Ökoportal Aggregator abonnieren