Semmelknödel - Semmelnknödeln

Semmelknödel - Semmelnknödeln

Kategorie

Rezept Kategorie 
Vegetarische Gerichte

Inhalt

Personenanzahl 
3
Herkunft 
Deutschland
Zutaten 
3 alte Brötchen von gestern oder vorgestern, 125 ml Milch, 1 TL Salz, 2-3 Bio-Eier, 1 EL fein geschnittene Zwiebel, 1 EL gehackte Petersilie, 1 Prise Muskatnuss, 1 Prise Pfeffer
Zubereitung 
Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Milch und Salz aufkochen und über die Brötchenwürfel schütten. 2 Eier verrühren, Petersilie, Zwiebel, Pfeffer und Muskat dazugeben und ebenfalls in die Schüssel geben. Alles durchmischen und ca 1/2 Stunde abgedeckt quellen lassen. Wenn der Teig zu fest geraten ist evtl. ein weiteres Ei dazugeben. Einen großen Topf mit Wasser und Salz (1 EL /Liter) zum Kochen bringen. Inzwischen mit angefeuchteten Händen 4-5 Knödel formen und dann in das heiße Wasser gleiten lassen. Die Knödel nun ca. 15 Minuten ziehen lassen. Das Wasser darf dabei nicht mehr kochen, da die Knödel sonst zerfallen. Zerfallen sie trotzdem, war der Knödelteig zu weich. In diesem Fall beim nächsten mal etwas Semmelbrösel zum Teig dazugeben. Zerfallene Knödel braucht man aber nicht wegzuwerfen. Man holt sie mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser, läßt sie abkühlen und kann sie später wunderbar braten. Glückwunsch an alle, denen die Knödel beim ersten mal gelungen sind. Sie haben eine wunderbare Beilage zu Braten. Aber auch nur mit einer leckeren Sosse dazu schmecken die Knödel exzellent. Bleibt noch anzumerken, dass die Knödel auch mit alten Brezeln herzustellen sind. Und falls mal ein Knödel übrig bleiben sollte, kann man ihn wunderbar am nächsten Tag in Scheiben oder Würfel schneiden und anbraten. Laßt's Euch schmecken.

Autor

Ihr Name 
Oma Gerdi