Rotkraut selber kochen

Rotkraut selber kochen

Kategorie

Rezept Kategorie 
Vegetarische Gerichte

Inhalt

Personenanzahl 
4
Herkunft 
Deutschland
Zutaten 
1 mittlerer Kopf Rotkraut, 1 EL Öl, ½ Zwiebel kleingewürfelt, 100 ml Gemüsebrühe, 100 ml Rotwein, Salz, schwarzer Mühlen-Pfeffer, 2 Nelken oder 1 Prise Nelkenpulver, 1-2 Lorbeerblätter, 2-3 EL Essig
Zubereitung 
Jeder, dem Rotkraut aus dem Glas oder der Dose zu matschig, zu süß, zu sauer ist oder sonst irgendwie nicht schmeckt, kann ganz einfach Rotkraut selber kochen. Die einzige Gefahr lauert darin, dass Eure Kleidung neue Farbtupfer erhält. Also bitte alles, was nachher noch so aussehen sollte wie vorher, irgendwie schützen. Los geht’s: Unschöne Blätter vom Kopf entfernen. Den Kopf nun mit einem richtig großen und scharfen Messer in feine oder weniger feine – wie man es mag – Streifen schneiden oder hobeln - den Strunk natürlich nicht. Nun in einem ausreichend großen Topf etwas Öl erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Das Rotkraut dazu geben und ein paar Mal umrühren. Dann die Gemüsebrühe und den Wein drüber, etwas Salz und Pfeffer dazu, die Nelken und Lorbeerblätter dazu und den Essig. Nun köcheln lassen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Fertig. Laßt’s Euch schmecken. Dazu esse ich gerne Kartoffelbrei und eine paniertes Kotlett.

Autor

Ihr Name 
Oma Gerdi