Kürbisgnocchi mit Salbeisauce

Kürbisgnocchi mit Salbeisauce

Kategorie

Rezept Kategorie 
Vegane Gerichte

Inhalt

Personenanzahl 
4
Herkunft 
Deutschland
Zutaten 
1 kleiner Kürbis(se) (ca. 1-1,5 kg Fruchtfleisch) 1 Pck. Kartoffelpüreepulver Weizenmehl (zwischen 100-500g) Blätter Salbei 5 EL Margarine (vegan) etwas Muskat 2 EL Salz Pfeffer, schwarzer 1 EL Gemüsebrühe, gekörnte
Zubereitung 
Das Kürbis-Fruchtfleisch weich kochen und noch heiß zerstampfen. Solange es noch schön heiß ist, das Kartoffelpüreepulver unterrühren und ca. 5 Minuten quellen lassen. Mit Brühe, Salz und Muskat würzen und nach und nach so viel Mehl einarbeiten, bis der Teig kaum noch klebrig ist. Die Menge kann stark variieren, abhängig vom Kürbis. Dann mit den Händen Teigrollen formen und von diesen ca. 2 cm breite Stücke abschneiden. In jedes Stück mit Gabelzinken ein Muster eindrücken. Diese Stücke dann in einen Topf mit sprudelnd kochendem Salzwasser geben und abschöpfen, sobald die Gnocchi oben schwimmen. In einer großen Pfanne, bei so geringer Hitze wie nur möglich, die Margarine schmelzen, leicht salzen und in feine Streifen geschnittene Salbeiblätter hinzugeben. Darin die Gnocchi leicht anbräunen. Vor dem Servieren schwarzen Pfeffer darüber mahlen. Dazu passt sehr gut Salat, besonders Rucola, und trockener Rotwein.

Autor

Ihr Name 
Peter